Updates| Bilder|Videos |Shop

Reload nach langer Pause. Sorry dafür.

Minivelo vs Faltrad ?

Gios, Cannondale Hooligan, Orange, Tern Surge, Tokyobike, Mixie, Tyrell
Antworten
EmilEmil
Beiträge: 2353
Registriert: So Okt 17, 2010 8:50 am
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Minivelo vs Faltrad ?

Beitrag von EmilEmil »

Hier sind dem Anschein nach noch keine Foristen mit einem Minivelo unterwegs. Damit sich jemand, der sich informieren möchte, eine Anlauf-Adresse hat, verlinke ich mal zum IBC-Forum:

https://www.mtb-news.de/forum/t/velo-or ... ad.914630/

Ein Minivelo ist im Prinzip ein 406-er Faltrad, bei dem das/die Falt-Gelenk(e) weggelassen wird/werden. Ein Vergleich zwischen Minivelo und Faltrad wäre interessant.

MfG EmilEmil
Splithub
Beiträge: 366
Registriert: Mi Mär 26, 2014 9:45 am
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Minivelo vs Faltrad ?

Beitrag von Splithub »

https://ibb.co/y53jzjZ
ich habe vor ein paar Jahren ein Minivelo gebaut. Den Rahmen habe ich auf Aliexpress gefunden, die herausragenden Merkmale sind Alu als Material - obwohl ich prinzipiell nichts gegen Stahl habe, und eine für Radgröße 451 passende Tretlagerhöhe, in einer Linie mit beiden Radachsen. Das ist ausgesprochen schwer zu finden. Auf die Weise kann ich doch noch den einst mit Leidenschaft gebauten 451 Radsatz fahren. Derzeit dient es als Kinderrad mit 406 Rädern und beeindruckt damit spielend. Der Radstand ist 101cm und der Abstand Steuer- zu Sattelrohr 54cm.
EmilEmil
Beiträge: 2353
Registriert: So Okt 17, 2010 8:50 am
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Minivelo vs Faltrad ?

Beitrag von EmilEmil »

Sehr schön, daß Rad. Ich würde allerdings einen klassischen 5-Eck(Diamant)-Rahmen bevorzugen. Und nach meinen Erfahrungen mit einem voll-gefederten Rahmen (Fully) mit schmalen Reifen (35 [mm] und 32 [mm]) würde ich das erst recht für ein Rad mit 406-er oder 451-er Felgen vorsehen. Da bin ich 100% auf der Linie von Alex Moulton (der hätte sich bestimmt gefreut, wenn er in den 1960-ern die hoch entwickelten Fahrrad Federungen der Gegenwart hätte verwenden können, obwohl seine Federung mit "Gummi-Elementen" ganz gut funktionieren !). Zu wenig Lob oder ?

Ich sehe übrigens 406-er oder 451-er Felgen als zwei Seiten derselben Medaille: 451-er bei schmalen Reifen (Rad mit Federung!) 406-er bei breiteren Reifen (Rad ohne Federung!). Der Rahmen sollte beide Laufradgrößen aufnehmen können. Dann ist es leichter, eine angemessene Entfaltung zu erreichen.

Bild Fitnessrad:

Bild

Seit dem Bau dieses Rades hatte ich überlegt, ein Minivelo zu bauen. Einen ordentlichen Rahmen für diese Laufradgröße kann man nicht kaufen. Die verwendete 3x11-Gang-Schaltung wurde im Hinblick auf eine Anwendung am "Faltrad/Minivelo ausprobiert" (Entfaltung 1.53 - 9.31 [m]). da müßte ich nur noch einen kurzen (RR-Käfig ?) verwenden. Und Hersteller, die Dieses lesen, bitte schnell vergessen, man könnte sonst evtl. auf gute Ideen kommen.

MfG EmilEmil
EmilEmil
Beiträge: 2353
Registriert: So Okt 17, 2010 8:50 am
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Minivelo vs Faltrad ?

Beitrag von EmilEmil »

Wer möchte, kann sich jetzt ein komplettes Minivelo aus Deutschland kaufen:

https://www.simon-bikes.de/fahrraeder/minivelo/

Ich selber fahre ja aus gutem Grund ein 406-er Faltrad, das gegenüber "großen" Rädern konkurrenzfähig ist. Längste Strecke über 200 [km], in diesem Jahr 158 [km]. Auch eine Steigung ca. 20 % geht immer (Wenn sie nicht zu lang ist ! 8-) )

MfG EmilEmil
Antworten