Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

was tragt ihr so ? Helme

Sattel, Reifen, Anhänger, Bekleidung...
Felix1981
Beiträge: 3
Registriert: So 16. Nov 2014, 01:07
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1981
Status: Suchender
Wohnort: München

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Felix1981 » So 16. Nov 2014, 14:18

Hey zusammen, ich hab mir einen einfachen matt schwarzen von Uvex gekauft.
Den hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B00BZSO ... QJ7RGLJZ4F

Grüße
Felix

Ch.Bacca
Beiträge: 410
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 22. Okt 2016, 21:01

Ich fahre eigentlich immer mit Helm. Letztens hatte ich meinen Helm bei Freunden liegen gelassen (ich wurde mit dem PKW eingesammelt). Am nächsten Tag bin ich lieber mit einem fremden als ganz ohne Helm gefahren.
Helm.jpg
Mein Helmhalter (manchmal)

Meteor
Beiträge: 13
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 17:09
Faltrad 1: Tern Verge X10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1974
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Einigen, Schweiz

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Meteor » Fr 20. Apr 2018, 16:25

Irgendwie muss ich hier auch noch meinen Senf dazugeben. Ich trage so gut wie nie einen Helm, und wenn, dann nur einen, der die Aerodynamik verbessert (Zeitfahrhelm).

Bis jetzt habe ich noch nie von einem Unfall gehört, den man nicht mit ein klein wenig Intelligenz hätte verhindern können.

Nur ein Beispiel aus den Geschichten, die mir bisher zu Ohren gekommen sind: Eine Verkäuferin in einem Fahrradgeschäft, der man die Spuren des Unfalls im Gesicht noch ansah, erzählte mir voller Überzeugung, sie habe dank des Helms einen Frontalzusammenstoss mit einem Auto überlebt. Erst klang das noch einigermassen einleuchtend, aber dann erzählte sie mir, was es für aerodynamische Vorteile habe, den Kopf runterzuhalten, und beim Fahren nur das Vorderrad anzuschauen.

Wie gesagt, Intelligenz ist bedeutend nützlicher als Schutzausrüstung und reicht meistens völlig aus, so dass man sich die Schutzausrüstung sparen kann.

Zauberfaltrad
Beiträge: 76
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 21:07
Faltrad 1: Tern Link N8blackred
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1983
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gehrden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Zauberfaltrad » Sa 21. Apr 2018, 08:56

@Meteor

sorry, aber deinem Beitrag kann ich überhaupt nichts abgewinnen.
Was bitte hat Intelligenz mit Unfallrisiko oder gar Vermeidung zu tun?

Es gibt Situationen, da kannst Du sonst viel Intelligenz haben, denn da kommt es wie es kommt, auch durch verschulden anderer Person und Dir hilft deine Birne nicht, jedoch aber der Helm.
Wenn Du aber meinst, ohne einen Helm auszukommen bzw. genug Intelligenz zu besitzen, darauf zu verzichten, dann ist es ja schön aber ich würde es nicht verallgemeinern.

Ich hatte im Jahr 2014 auf dem Arbeitsweg einen Zusammenstoß mit einem PKW, unverschuldet, denn ich fuhr auf dem Radweg und der Autofahrer bog vor mir rechts ab und übersah mich. Ich landete auf dem Steinpflaster und der Helm rettete meinen Kopf vor schlimmen Verletzungen. Und hier war die Intelligenz so ziemlich zweitrangig.

Um auf die Frage des TE zurück zu kommen, ich trage "immer" einen Helm und fühle mich davon weder benachteiligt noch dabei unwohl, denn hier sollte man einen passenden Helm kaufen und kann lange damit Freude haben.

Für mich aus eben den Gründen und der bereits positiven Erfahrung mit einem Umfall, nicht zu verzichten.

LG, Zauberfaltrad

Ch.Bacca
Beiträge: 410
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 21. Apr 2018, 18:07

Richtig!
Eigene Blödheit (im Sinne von Unüberlegtheit) lässt sich mit Nachdenken noch halbwegs kompensieren, fremde Blödheit nicht so gut und blödes technisches Versagen noch weniger. Unfälle lassen sich nicht vollständig verhindern und der Helm kann deren Folgen mindern.

Es steht jedem frei, auf den Helm zu verzichten. Ob wegen der Frisur oder sonstwas. Die Begründung von Meteor ist hingegen leicht widerlegbar und ich finde sie wenig intelligent. Das Beispiel mit 100% eigener Blödheit ist kein überzeugender Beleg für die These. Obendrein ist die These ein Schlag ins Gesicht für alle unverschuldet in einen Unfall verwickelten Opfer (nicht nur Radfahrer). Sind die alle irgendwie doch selbst Schuld, weil sie den Unfall durch intelligentes Handeln hätten verhindern können?

Karsten
Beiträge: 529
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Karsten » Sa 21. Apr 2018, 19:52

Ch.Bacca hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 18:07
(...)
Es steht jedem frei, auf den Helm zu verzichten.
(...)
Ich korrigiere mal:

"Es steht jedem frei, sich einen "Helm" aufzusetzen."

(Bei ca fünzehn(?) Prozent, der Radler, die das machen, also der klaren Minderheit, stellt das Zitat die Verhältnisse verbal komplett auf den Kopf und ich sehe da sonst schon den missionarischen Eifer durchschimmern)

Gruß Karsten

spargelix
Beiträge: 281
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton
Faltrad 2: Dahon Jetstream
Faltrad 3: noch'n prima Faltrad
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von spargelix » Sa 21. Apr 2018, 20:18

Bild

Ch.Bacca
Beiträge: 410
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Ch.Bacca » So 22. Apr 2018, 11:05

Karsten hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 19:52
... und ich sehe da sonst schon den missionarischen Eifer durchschimmern ...
Dann siehst Du Gespenster. Die Tragequote ist mir weder bekannt, noch wichtig.

Karsten
Beiträge: 529
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Karsten » So 22. Apr 2018, 15:07

Ch.Bacca hat geschrieben:
So 22. Apr 2018, 11:05
Karsten hat geschrieben:
Sa 21. Apr 2018, 19:52
... und ich sehe da sonst schon den missionarischen Eifer durchschimmern ...
(...) Die Tragequote ist mir weder bekannt, noch wichtig.
Na eben! :)
Dir ist nicht bewusst, dass du mit deiner Haltung zu einer Minderheit gehörst.
Deine Formulierung drückt aber das Gegenteil aus: Dass das Radeln mit einem "Helm" der selbstverständliche Regelfall wäre.

Gruss Karsten

Karsten
Beiträge: 529
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: was tragt ihr so ? Helme

Beitrag von Karsten » So 22. Apr 2018, 15:34

Meteor hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 16:25
Irgendwie muss ich hier auch noch meinen Senf dazugeben. Ich trage so gut wie nie einen Helm, und wenn, dann nur einen, der die Aerodynamik verbessert (Zeitfahrhelm).

Bis jetzt habe ich noch nie von einem Unfall gehört, den man nicht mit ein klein wenig Intelligenz hätte verhindern können.

Nur ein Beispiel aus den Geschichten, die mir bisher zu Ohren gekommen sind: Eine Verkäuferin in einem Fahrradgeschäft, der man die Spuren des Unfalls im Gesicht noch ansah, erzählte mir voller Überzeugung, sie habe dank des Helms einen Frontalzusammenstoss mit einem Auto überlebt. Erst klang das noch einigermassen einleuchtend, aber dann erzählte sie mir, was es für aerodynamische Vorteile habe, den Kopf runterzuhalten, und beim Fahren nur das Vorderrad anzuschauen.

Wie gesagt, Intelligenz ist bedeutend nützlicher als Schutzausrüstung und reicht meistens völlig aus, so dass man sich die Schutzausrüstung sparen kann.
Moin Meteor,
Ich Teile grundsätzlich deine Haltung, finde deine Begründung allerdings auch wenig überzeugend.
Selbstverständlich hat intelligenters Verhalten auch einen wesentlichen Einfluss auf die Verletzungswahrscheinlichkeit.
Helmgläubige argumentieren aber meiner Meinung nach völlig zu recht, dass ein Unfall grundsätzlich nie ganz ausgeschlossen werden könne.
Der Fehlschluss ist dann, dass sich aus dieser Tatsache, eine höherer Wahrscheinlichkeit ergibt, eine Kopfverletzung zu erleiden.

Meine Begründung ist demgegenüber, dass die Wahrscheinlichkeit für irgendeine Art von Kopfverletzung beim Fahrradfahren, auch unter der Berücksichtigung von möglichen Unfällen, in keiner Weise irgendwie größer ist, als bei allen möglichen anderen Alltagstätigkeiten und z.b. VIEL! geringer, als beim Autofahren.

Daher erscheint es mir grotesk willkürlich und zwanghaft, gerade beim Radfahren besondere Schutzmaßnahmen irgendwelcher Art gegen Kopfverletzungen zu ergreifen.

Gruß Karsten

Antworten

Social Media