Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

19.6.2017 - lightbox effekt für bilder
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.2017 - danke cruisen ;) | 19.2.2017 - danke Kringla - cool |27.2.2017 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.2017 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank

Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Sattel, Reifen, Anhänger, Bekleidung...
Antworten
Raffineur
Beiträge: 201
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Raffineur » Mo 5. Dez 2016, 16:31

Hallo Faltradfreunde,

nach dem TiGr Lock (http://www.tigrlock.com) und dem Litelok (http://www.litelok.com/) hier bereits das dritte neue Schloß, das alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen soll: Das Altorlock 560G (https://altorlocks.com/). Es war wie so oft ein Kickstarter-Projekt, besteht aus Titan, kann zusammengefaltet werden und wiegt trotz seines Namens 584 g. Es soll angeblich gegen Sägen, Hebel und Bolzenschneider resistent sein. Und so sieht es aus:
Altor_Grasp_with_lock_2000_grande.jpg
interbike-day-3-20.jpg
hero_slide_1_1024x1024.jpg
Der Spaß ist wie zu erwarten nicht ganz billig (179 Dollar plus Versand plus Einfuhrabgaben). Aus meiner Sicht ist es etwas klein. Mir wäre eine Nummer größer lieber gewesen, auch wenn es dadurch etwas schwerer würde. Man kann zwar wie beim Litelok zwei oder auch mehr miteinander verbinden, aber das wäre dann ein Overkill. Und blau paßt auch nicht zu jedem Rad. Aber es ist erfreulich, daß sich auf dem Gebiet der Schlösser so viel tut. Ich frage mich nur, warum alle Innovationen aus angelsächsischen Ländern stammen, und warum Trelock und ABUS nicht mal auf neue Ideen kommen.

Jetzt sind Eure Meinungen gefragt :!:

Pibach
Moderator
Beiträge: 7828
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Pibach » Mo 5. Dez 2016, 17:52

Ein Gelenkschloss mit starren Zwischenelementen kann m.E. einem Brute Force Twisting Angriff nicht ausreichend widerstehen. Soweit ich weiß ist Twisting aber ein sehr häufiger Aufbruchsfall. Da einerseits das Rad selbst als Hebel genutzt werden kann, andererseits eine einfache Brechstange oft aus der unmittelbaren Umgebung beschafft werden kann. In bestimmten Positionen kann man auch den Fuß einklemmen und mit dem ganzen Körper an einem Element hin und her hebeln - das Gelenk kann solche Kräfte kaum aufnehmen.

Da mir durch Twisting ein Mu SL gestohlen wurde (wobei allerdings das Fahrradgestell aufgab, nicht das Schloss) halte ich aus persönlicher Erfahrung das Twisting für wahrscheinlich und würde grundsätzlich kein Gelenkschloss kaufen.

Jonny
Beiträge: 319
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 11:12
Faltrad 1: Dahon Mu XL Sport
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2012
Wohnort: Schwetzingen

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Jonny » Mo 5. Dez 2016, 18:22

Und mit der längeren Version ist man 340 $ los.

Drood
Beiträge: 79
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 23:50
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Drood » Di 6. Dez 2016, 14:01

Dafür sieht das Teil so gut aus, dass es auch passieren kann, dass das Schloss wech ist - und das Fahrrad noch da :-)

Bin wie Pibach gegenüber den Gelenkschlössern kritisch eingestellt, aber dieses neue Wunder werde ich trotzdem mal im Auge behalten. Wenn es einige Zeit auf dem Markt ist, wird man sicher Erfahrungsberichte finden können - und schlussendlich die Sicherheit besser einschätzen können.

Warum tut sich bei Trelock und ABUS nicht mehr - womöglich weil aus deren Sicht das Verhältnis Sicherheit/Gewicht/Preis bereits komplett ausgereizt ist. Weiterentwicklung dann, wenn ein neues, verwendbares Material entdeckt wird?

So wie das Altorlock 560G vom Hersteller beworben wird, müsste es ja bald so sicher sein, wie ein Trelock des höchsten Sicherheitslevels. Das können die "Neuen" ja erstmal erzählen, aber dasselbe Schloss von Trelock hergestellt würde womöglich nur mit einem tieferen Level auf den Markt kommen - der Preis, der womöglich für die Herstellung gerechtfertigt ist, wäre dann viel zu hoch.

Langer Rede kurzer Sinn - womöglich ist es einfach nur fair und ehrlich, wenn Trelock und Abus nicht mit vergleichbaren Innovationen in dem Bereich kommen?

So oder so, danke für die Info zum Schloss, ich finde es interessant!

Gruß
Silke

Pibach
Moderator
Beiträge: 7828
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Pibach » Di 6. Dez 2016, 17:41

Lustig sind auch die Videos, wo Tester versuchen, die Sicherheit nachzuweisen:


Twisting mit kurzem und langem (ab 1:27) Hebel.
Da hat einer die Hebelgesetze nicht verstanden.
Ich denke, so ein Schloss hält einem echten Twisting keine 30 Sekunden stand.

Motte
Beiträge: 4748
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Motte » Di 6. Dez 2016, 20:28

Du mit deinem Twist. :roll:

Als Fahrraddieb mache ich das Schloss kaputt um das Fahrrad möglichst heil mitzunehmen. Schlossdiebe denken vermutlich genau anders herum. ;)

superfalter
Administrator
Beiträge: 2531
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von superfalter » Di 6. Dez 2016, 20:43

das Twisting im Video sieht schon realisitsch aus - oder was meint ihr ? Eher eine Stahlstange nehmen statt dieser Aluvariante ?

Ch.Bacca
Beiträge: 168
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Ch.Bacca » Di 6. Dez 2016, 22:03

Bei dem Video bin ich außen vor, weil zu groß...

Ich kann's mir aber vorstellen, wie zu zaghaft rangegangen wird. Andererseits ist es durchaus möglich, dass Titan mit seinem niedrigen E-Modul und gleichzeitig hoher Festigkeit gegen Brute Force gut gerüstet ist. Mir fallen aber noch andere Methoden ein...

Splithub
Beiträge: 269
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Splithub » Di 6. Dez 2016, 23:16

superfalter hat geschrieben:das Twisting im Video sieht schon realisitsch aus - oder was meint ihr ?
...jedesmal wenn Schloß und Hebel zufällig in eine Position rutschen wo es gefährlich wird, setzt er ab und sucht eine andere. Das Video ist ein Witz - ..."mach bloß das Schloß nicht kaputt!"

Raffineur
Beiträge: 201
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Re: Schon wieder ein neues, superleichtes und superstarkes Schloß

Beitrag von Raffineur » Mi 7. Dez 2016, 12:54

Ich denke, so ein Schloss hält einem echten Twisting keine 30 Sekunden stand.
Man kriegt jedes Schloß auf. Irgendwie, irgendwann. Das Ziel eines Schlosses liegt darin, dem Dieb den Fahrradklau möglichst schwer zu machen. Und dem Radler das Rad möglichst leicht. Hohe Sicherheit bei geringem Gewicht gibt einen hohen Quotienten. Insofern finde ich das Altorlock schon interessant. Von der Farbe und der Größe abgesehen ;)

Besonders der große Bolzenschneider in dem Video hat mich als stolzer Besitzer eines TiGr Locks beeindruckt ;) Trotzdem werde ich heute ein zweites bestellen. Es ist ähnlich leicht, aber größer und silbergrau. Zudem verlasse ich mich nicht allein auf das Schloß, sondern verwende zusätzlich MKS-Steckpedale des Typs Promenade EZY:
1000211_DE_foto4.jpg
Wer klaut schon ein Rad, wenn er damit nicht wegfahren kann, und für das er erst einmal neue Pedale suchen müßte? Außerdem verkleinern diese das Faltmaß :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste