Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Beleuchtung

Sattel, Reifen, Anhänger, Bekleidung...
Pibach
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Beleuchtung

Beitrag von Pibach » Sa 11. Feb 2012, 23:18

Hab mir heute auf einem Türken-Flohmark für 5,- EUR ein Set Akkulämpchen gekauft. So nachgemachte Frog Gummiteilchen, kompett in SilikonGummi eingemantelt. Größe einer Armbanduhr. DoppelLED.
Ich bin sehr positiv überrascht, wie gut die halten und wie hell die sind. Sehr leicht an/aus stellbar (einfach kurz antippen). Wirken völlig wasserdicht. Und rüttelsicher. Ausleuchten tun die natürlich nichts. Aber machen gut Licht um gesehen zu werden. Langzeittest natürlich noch nichts zu auszusagen. Denke mal es handelt sich um diese (sehen exakt so aus), dürfte Taiwan-Massenprodukt sein, firmieren auch unter dem Namen "Libelle style 2 superhellen LED Fahrrad Licht".

Bild

Hab ansonsten eine TriLED von SIgma Sport (etwa selbe Helligkeit wie die GummiDinger oben) und diverse andere LED Lampen. Die haben das Problem, dass sie nicht wirklich "abrüttelfest" sind, oder einen extra Halter erfordern und somit nicht von einem Rad auf das andere (oder auf meinen Roller) übertragbar, das an/ausschalten umständlich ist, zu schwer, zu sperrig und Kollision mit dem Falten, zu unhandlich, wenn man sie abnimmt (Jackentasche), oder nicht an die Sattelstütze passen oder diese sich zusamen mit dem Licht nicht weit genug einschieben lässt.

Richtig helle Ausleuchtung brauche ich nicht, da ich auf beleuchteten Straßen fahre und da eine Fahrradlampe ohnehin nichts Nennenswertes beiträgt. Für nächtliche Trail-Strecken würde ich mir irgendwas von B&M kaufen, etweder die IXON IQ (mit Akku&Ladegerät 59,-) oder ggf. auch was noch helleres in der >100,- EUR Klasse, sowas ist für den Alltagsbedarf aber wohl übertrieben.

Ich überlege, ob ich mir noch was für seitliche Sichbarkeit zulege, gibt so Lenkerstopfen mit LEDs. Taug das was? Sowas:
Bild

Was fahrt Ihr so, und was sind die Erfahrungen?

cruisen
Beiträge: 417
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 15:51
Faltrad 1: Birdy
Faltrad 2: Brompton 6RD
Faltrad 3: HP Grasshopper
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1973
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Weilerswist bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von cruisen » Sa 11. Feb 2012, 23:28

Also meine Beleuchtung am Birdy habe ich mir in unserem Restpostenladen für insgesammt 19 € zusammen gestellt. Eine B&M Hallogenlampe für vorne und ein LED Rücklicht mit Standlichtfunktion für hinten. Angetrieben wird das ganze mit einem AXA Dynamo. Das ganze ist so STVO zugelassen und reicht für die wenigen male die ich im Dunkeln fahre voll aus um gesehen zu werden. Da das Frontlich eigentlich auch gar nicht so schlecht ist sieht man auch noch ein wenig wenn die Straße mal ganz dunkel sein sollte.

TomK
Beiträge: 365
Registriert: Di 11. Jan 2011, 19:46
Geschlecht: m
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von TomK » So 12. Feb 2012, 00:03

Ich fahre eine Edelux + Toplight Line + SON (am Brommi) oder Ixon IQ + Toplight Line (am Strida). Damit kann man auch noch mit akzeptabler Geschwindigkeit durch einen dunklen Park fahren oder die Rheinpromenade entlang.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Beleuchtung

Beitrag von Pibach » So 12. Feb 2012, 00:36

Toplight Line - geht wohl nur mit Gepäckträger, richtig?
Der ist aber bei Dahon blöd, erfordert dann für das Falten 2 Schritte mehr, weill die Strebe im Weg ist.
Daher braucht man da etwas, was an Sattelstütze oder Sattel passt und gleichzeitig das Reinschieben der Sattelstütze nicht verhindert. Ich finde Licht auf "Gürtelhöhe" auch etwas besser sichtbar als zu tief.

Front: Sowas hier wäre recht nahe am lichttechnischen "Maximalausbau" (2x OptiCube mit externem Akku im Trinkflaschenhalter):
Bild

Die Befestigung würde sich bei meinem Fahrstil aber wohl innerhalb kürzester Zeit verabschieden.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Magniclight

Beitrag von Pibach » So 12. Feb 2012, 01:07

Hier noch eine nette Induktionsleuchte "Magniclight":
http://www.youtube.com/watch?v=BzWfAQIEejY
http://www.magniclight.com

Ähnlich wie die Reelights, aber funktioniert wohl mit Induktion ("umgekehrte Wirbelstrombremse") direkt aus der Felgenbewegung, also ohne zusätzliche Komponenten an den Rädern. Lt. deren Video einiges effizienter als Nabendynamo. Das Video ist jedenfalls schon beeindruckend! Ist wohl noch recht neu auf dem Markt.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2553
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von superfalter » So 12. Feb 2012, 08:45

Wooow die Magniclight sind der Hammer. Hell und ohne Kabel oder sonstwas sowie Bremslichteffekt.

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München

Re: Beleuchtung

Beitrag von Muc-Falter » So 12. Feb 2012, 09:02

Schaut echt klasse aus.
Aber nahe Abstand zur Felge macht mich etwas skeptisch. Im Winter bei Matsch und Schnee wird es nicht funktionieren.... wie nah muss es an der Felge sein... Aber als Straßenlicht sicher super.
Mal sehen ob es sich durchsetzt.

Pibach
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Kickscooter Razor A5
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Beleuchtung

Beitrag von Pibach » So 12. Feb 2012, 11:43

Angepeilter Preis ist wohl 140,- EUR für das Set. Autsch.

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München

Re: Beleuchtung

Beitrag von Muc-Falter » So 12. Feb 2012, 14:02

Wasmich beim genauen lesen stört: da wird von 150 w bei 24 kmh gesprochen, bzw geworben. Wieviel watt sind es dann bei Otto Normalradler bei 15 kmh?
Reicht das dann noch?

TomK
Beiträge: 365
Registriert: Di 11. Jan 2011, 19:46
Geschlecht: m
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung

Beitrag von TomK » So 12. Feb 2012, 14:50

@pibach gibt einen Adapter. Den könnte man mit einer Schelle kombinieren.

Dein Bild zeigt einen möglichen Maximalausbau für den Wald - weniger für die Straße. Das Problem ist die Lichtformung. Die Sportleuchten haben zwar viel Licht bringen aber einen viel kleineren Teil auf die Straße.

Ich suche aber auch noch einer passenden Rückleuchte die ich an die Satteltaschen klemmen kann. Die meisten blinken ja leider. :-(

Eventuell raffe ich mich heute Abend ja mal auf und versuche mal ein paar Bilder von meinem Licht zu machen. Ist nur so kalt und dunkel draußen. ;-P

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast