Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

ABUS Bordo Lite 6050 Gelenkschloss aus Kunststoff ?

Sattel, Reifen, Anhänger, Bekleidung...
Antworten
EmilEmil
Beiträge: 1678
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

ABUS Bordo Lite 6050 Gelenkschloss aus Kunststoff ?

Beitrag von EmilEmil » Fr 13. Apr 2018, 12:57

Beim Suchen nach einem Bremsscheiben-Schloß stieß ich zufällig auch auf das ABUS Bordo Lite 6050 Gliederschloß. Das angegebene Gewicht von ca. 650 [g] bei einer Umfangslänge von 85 [cm] machte mich neugierig, denn das sind beides Parameter, die in meinem Kopf für ein Schloß gespeichert sind.
Die z B. üblichen 1,5 [kg] bis 2,5 [kg] für ein Glieder- oder Bügel-Schloß bei durchaus begrenzter Sicherheit (Wie leider für jedes Schloß :roll: ) sind für mich ein NoGo.
Nun bin ich ja grundsätzlich kein Verächter von Kunststoff (Jedes Material muß "Art-spezifisch" verwendet werden !) , meine aber, daß seine Anwendung für ein Schloß eigentlich nicht angebracht ist.
Ich hab auch schon eine Beurteilung wie Folgende gelesen:
"1,0 von 5 Sternen
very lightweight, but flimsy
VonTamas K. Pappam 4. März 2016
I wanted a lock for a folding bike where it goes on the top tube, so a folding lock was pretty much the only sensible choice (no place to mount U-locks). Unfortunately I was not aware of the fact that this lock is mostly plastic and very little metal, in contrast to the rest of the Bordo line. It is only marginally better than a cable lock. Don't waste €50 on this."
Ich will nicht vorschnell ein Urteil fällen: Daher meine Frage, hat jemand dieses Schloß in praktischem Gebrauch und kann seine Erfahrungen hier mitteilen ?
Ich hab mich vor einiger Zeit für (insgesamt 4, pro Radl eins) Kabelschlösser (Kryptonite) mit 650 [g] (Irgendein Schloß (Zum Anschließen) für eine minimale Sicherheit ist wohl unabdingbar !) entschieden, die nach Bedarf durch ein weiteres Kabelschloß (gepanzerte Hülsen) ergänzt werden.

MfG EmilEmil

Motte
Beiträge: 5171
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: ABUS Bordo Lite 6050 Gelenkschloss aus Kunststoff ?

Beitrag von Motte » Fr 13. Apr 2018, 19:34

Wenn Du auf den Kollegen hier stößt, ist es egal wie teuer und schwer dein Schloss war.
https://www.youtube.com/watch?v=pywN558dJaU

Einen Gelegenheitsdieb hält auch ein gutes Plasteschloss auf - der klaut was spontan und schnell geht ohne teures, beim Umhertragen verräterisches, schweres Werkzeug.

Ist wohl bei "Bike" mal getestet worden und war schnell zu knacken - da das ein Bezahlartikel war, hab ich ihn nicht gelesen. Mittlere Schutzwirkung - reicht doch, je nach Gegend und Abstellort.

Radla
Beiträge: 53
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 00:42
Faltrad 1: Dahon mu uno
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ABUS Bordo Lite 6050 Gelenkschloss aus Kunststoff ?

Beitrag von Radla » Fr 13. Apr 2018, 19:54

Es soll in Kürze auch das 6055 mit nur 440g herauskommen, aber nur mit 60cm Länge.
Laut Beschreibung soll es sich ja um Stahl mit Plastikummantelung handeln. Größe und Gewicht finde ich recht interessant, den Preis leider weniger.
Aber länger als zum Essen oder einkaufen würde ich das Teil nicht benutzen wollen.

Pierrot
Beiträge: 29
Registriert: Do 17. Nov 2016, 20:00
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Mundingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ABUS Bordo Lite 6050 Gelenkschloss aus Kunststoff ?

Beitrag von Pierrot » Mo 14. Mai 2018, 16:52

Ich hatte das Bordo lite in der Hand. Wirkt wie Spielzeug. Hat 2 Drähte a 5mm, der Rest ist Plastik.
Zum kurzzeitigen Abschließen reicht es vielleicht, aber dann tuts auch ein Kettenschloss aus der Gewichtsklasse.

Eule
Beiträge: 207
Registriert: Di 1. Dez 2009, 03:43
Faltrad 1: Bernds Faltrad
Faltrad 2: Brompton H6LD
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ABUS Bordo Lite 6050 Gelenkschloss aus Kunststoff ?

Beitrag von Eule » Di 15. Mai 2018, 02:36

Hallo
Ich habe ein Bordo Lite (6050) im praktischen Einsatz, allerdings am Brompton, dass nicht lange draußen allein stehen muss. Ich habe auch ein normales Bordo (6000) und ein Bordo X-Plus (6500) so dass ich alle vergleichen kann bei Bedienung und Haptik.

Vorteil des Bordo Lite ist es, dass es sich am Rahmen über dem Hinterbaugelenk an den Rahmen passt (rotes Bordo im Bild), dabei sind die Gelenke etwas länger als beim klassischen Bordo (6000). Damit lässt es sich besser mit Hinterrad und Rahmeneck an Fahrradständer o. ä. anschließen. Die Schließzylinder und die Gelenke haben meines Erachtens die gleiche Qualität. Die Stäbe sind halt nicht massiv.
Das niedrigere Gewicht sehe ich als großen Vorteil. Der Einsatz erfolgt auf dem vergleichsweise Sicheren Gelände meines Arbeitsplatzes oder wenn ich es nur kurz nicht im Blick habe. In anderen Fällen setze ich auf 2 unterschiedliche Schloesser!
Ich halte es auf jeden Fall für viel besser als irgendwelche vergleichbar schwere "Spiralschloesser".

Eule
Dateianhänge
Brompton in Berlin 2.jpg

Antworten

Social Media