Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

ORi, Oyama, Pacy, Hercules, Strida, doppelganger ...
EmilEmil
Beiträge: 1481
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Sa 5. Apr 2014, 11:20

Bei einer Tretlagerhöhe von 28.0 [cm] , einer Kurbellänge von 17.0 [cm] plus 15 [mm] "Fleisch" bleiben im ungünstigsten Fall 95 [mm] bis zum Boden, so daß man mit diesem Wert einen "ordentlichen" Abstand des Ständers zum Boden definieren kann, da der Ständer in der Breite nicht über die Kurbelbreite ( hier = 160 [mm]; Quermaß außen über beide Kurbeln) hinausragt.
Der gebogene, nun am 24" Falter montierte Ständer, hat Bodenabstand 90 [mm]. Da ist durch die untergelegte Gummiplatte schon etwas Höhe verlorengegangen.
Bei beiden Ständern werde ich durch Ausfeilen (Manuell :x ) des "Klappfensters" für größere Höhe sorgen. Die vorhandene Feder braucht dann sicher einen Federteller (Kunststoff-Scheibe ?) um die bisherige (eher schlappe) Vorspannkraft (Einklappkraft) zu ermöglichen. Diese schlappe Einklappkraft ist eh schon grenzwertig (Äußert sich in angeregtem Klappern mit Geräuschen beim Befahren bestimmter Bodenunebenheiten, ist aber selten). Typisch Dahon, daß diesen People'n sowas nicht auffällt und im Rahmen einer Modellpflege abgestellt wird. Lieber baut man ein weiteres lieblos dahingerotztes Radl-Modell, damit der Kunde Probleme bei der Ersatzteil-Versorgung hat.
Danke an @Motte für die Hinweise. Ich selber bin mit dem gebogenen Ständer schon an einen Stein gestoßen und habe dabei einen Kunststoffuß abgestreift und verloren. Daher nun die Sicherung durch M3 Senkschrauben. Es ist sinnlos für ein Kunststoffteil von 1,5 [€] Wert eine Stunde lang eine Besorgung machen zu müssen.

MfG EmilEmil

Motte
Beiträge: 4913
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von Motte » Fr 15. Aug 2014, 18:54

In der neuen "Aktiv Radfahren", die gerade eingetrudelt ist, wird kurz darüber berichtet. SRAM bringt eine neue 9 Gang Getriebenabe raus - die G 9.
Ich hab hier https://www.sram.com/sites/default/file ... _specs.pdf auch schon erste Daten gefunden.

Gruß

Udo

EmilEmil
Beiträge: 1481
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Sa 16. Aug 2014, 11:28

Danke @Motte für den hilfreichen Link.
Aber ob das die Nabenproduktion von Sram in Fernost noch rettet, da hab ich meine Zweifel. Über die G8 haben wir uns schon unterhalten, die G9 scheint offenbar nur eine G8 mit einem zusätzlichen kleineren Gang zu sein. Übersetzungsbreite knapp unter 300 %. Gewicht über 2 To, pardon [kg].
Tatsache ist, daß die vor ca 2 Jahren angekündigte G8 wohl nicht richtig aus den Startlöchern gekommen ist.
Dinge, die angekündigt sind und dann überlange auf sich warten lassen, sind zunächst ein schlechtes Zeichen (Wie beim Gemüse, da werden durch zu langes Kochen die Vitamine vernichtet :lol: ).
Aus den Daten für die Übersetzungen sieht man, daß es bei der G9 keinen 1:1-Gang gibt. Mit einem 1:1-Gang hat eine Getriebe-Nabe den besten Wirkungsgrad. Normalerqweise liegt der 1:1-Gang dann in der Mitte des Gangspektrums.
Mir liegen aber Nachrichten vor, daß Sram die Ersatzteil-Versorgung von Getriebenaben (allen ?) völlig eingestellt hat.
Da droht dann wohl das GAU (Größtes anzunehmendes Unheil). Der Angelhakenbieger neben Rohloff (Gut und teuer) und SR Suntour (Sturmey Archer), weniger gut und weniger teuer, als alleiniger "Pate" (Anbieter) von Getriebe-Naben ?
NuVinci habe ich nicht auf der Rechnung ! (Stichworte Gewicht; Wirkungsgrad; generelle Zweifel an einer stufenlosen Schaltung für das Fahrrad !).
Das klappt ja heute schon nicht richtig, wo Sram zumindest noch papiermäßig (Kartei-Leiche ?) vorhanden ist. Die Shimano Nexus soll in Punkte Qualität in der letzten Zeit (2 Jahre ?) eine signifikante Talfahrt angetreten haben.
Ich hoffe, daß alles nicht so schlimm kommt, wie es zu befürchten ist. Auf der Eurobike Ende des Monats werden dazu bestimmt genauere Informationen herausgegeben werden.
Ich fang ich schon mal an, auf eine Rohloff-Nabe zu sparen.

MfG EmilEmil

Edit: 21.02.2015
RadMarkt Heft 2 2015

Sram verkündet das Aus seiner 8- und 9-Gang Getriebenaben
05.02.2015
Schon länger pfiffen es die Spatzen vom Dach, jetzt ist es auch offiziell heraus: US-Komponentenanbieter Sram stellt die 2013 von Schweinfurt nach Taiwan verlegte Produktion seiner 8- und 9-Gang-Nabenschaltung ein...

Das kommt dabei raus, wenn sich "MtB Junkies" eine Getriebenaben-Produktion kaufen...
Zuletzt geändert von EmilEmil am Sa 21. Feb 2015, 02:10, insgesamt 1-mal geändert.

EmilEmil
Beiträge: 1481
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Di 2. Sep 2014, 19:21

Nachdem ich endlich ein bezahlbares Rohr in 22,0 [mm] Durchmesser (Einrad-Sattelstütze) mit gewünschter Länge (400 [mm] und ordentlicher Wanddicke (> 3,0 [mm], aktuell dann 4,0 [mm]) gefunden hatte, konnte ich die schon vor Jahren angedachte Idee eines "gebauten" Vorbauschaftes aus Aluminium (Schaftrohr plus Ausladung) und einem Versatz-Lenker (70 [mm] Höhenversatz) ebenfalls aus Aluminium verwirklichen. Ohne Einbußen an Festigkeit und Deformation (Flex) sollte neben höherem Lenkerauszug noch etwas Gewicht gespart werden. Von den geschätzten 300 [g] blieben am Ende nur 80 [g] übrig, da ich den auf ~700 [g] geschätzten Lenker mit 200 [g] überschätzt hatte (Eine Messung hatte ich damals nicht gemacht, sondern mich an BMX-Lenkergewichten orientiert. Der neue Lenker hat 300 [g].
Trotzdem ein Erfolg, da die neue Version eine Hochstellung des Lenkers auf 115 [cm] (alt: 105[cm]) über Fahrbahn erlaubt. Das erste Bild zeigt den neuen Lenker, einen Ahead Klemm-Vorbau, die Einrad Sattelstütze und den alten 300 [mm) hohen Vorbau mit dem Stahlschaft (Wanddicke 1,7 [mm]).
Da ist natürlich noch Potential, weiteres Gewicht zu sparen: Der Vorbau könnte mit dem Vorbauschaftrohr verschweißt werden, und der Vorbauschaft könnte eine Konifizierung erhalten.

Bild

Bild
Ach ja, die ersten Ausritte waren erfolgreich. Das Gesamtgewicht von Lenker plus Vorbau ist 910 [g]. Natürlich ohne Griffe, Hebel und sonstigem Geraffel.

MfG EmilEmil
Zuletzt geändert von EmilEmil am Fr 5. Sep 2014, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.

berlinonaut
Beiträge: 1736
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von berlinonaut » Di 2. Sep 2014, 20:10

EmilEmil hat geschrieben: Der neue Lenker hat 300 [g].
Da geht potentiell noch was, je nachdem wie breit der sein soll und wie wichtig die Konifizierung ist für Dich. Die Brompton-S-Bar ist seit 2009 ca. 54 cm breit (vorher 47,5 cm) und wiegt maximal 116g, Maximal deswegen, weil die Neue leichter ist als die Alte und ich den Gewichts-Wert aus dem Bromptontalk-Wiki habe und nicht weiss, auf welche Version er sich bezieht. Wenn Du Dich also damit abfinden kannst britisches Grattlerzeug an Deinem Rad zu haben wäre das eventuell eine Option. :D Die alte Version ist schon echt schmal, von daher würde ich auch abseits von Gewichtsgründen die neue anraten.

Referenzen:
http://bromptontalk.wikispaces.com/Brompton+Weights
http://www.foldabikes.com/Talk/Docs/New ... nt2009.pdf

EmilEmil
Beiträge: 1481
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Di 2. Sep 2014, 23:01

Danke für die freundlichen Hinweise. Der Lenker muß bei mir ca 600 [mm] breit sein (wegen der besseren Kontrolle bei Bergauffahrt; das beruht auf persönlicher Erfahrung, denn der 200 [mm] Versatz-Lenker war ursprünglich 550 [mm] breit und wurde von mir auf 610 [mm] verbreitert.
Dann muß er auch einen Höhenversatz haben (der neue hat jetzt 70 [mm]), weil das komfortabler ist und zudem die Länge des Vorbauschafts verkürzt . Längere Vorbauschäfte sind auf dem Markt nur selten zu finden! Der neue Lenker ist übrigens konifiziert.
Ein Besenstiel-Lenker, der zudem noch sehr schmal ist, kommt für mich nicht in Frage. Wenn schmal, dann Rennrad-Lenker mit 440-480 [mm], denn da ist die kleine Breite angemessen, weil der anders gefasst wird. Aber auch da gibt es die Tendenz zum breiteren Lenker, wenn es in die Berge geht.
Für mich kommt die Funktion vor der Gewichtsersparnis. Und gutes Engineering aus dem UK ist mir stets willkommen.

MfG EmilEmil

EmilEmil
Beiträge: 1481
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Mi 5. Nov 2014, 01:53

Knapp vor Ende der Saison 2014 (Zwei-stellige Temperaturen für längere Fahrten) gab es noch einen Test des Rades und meiner eigenen Leistungsfähigkeit.
Prüfungen sind da : Einmal eine Tour im 3-stelligen KM-Bereich und 19 % Steigung auf einer Rampe von 300 [m]. Beides war erfolgreich.
Leider merke ich schon, daß ich nicht jünger werde. Die 19 % gehen nur mit einer Entfaltung von ca. 1,60 [m].
Und richtig beißen muß man auch.
Bild
Man sieht auf dem Bild den "Folding*Star mit neuem Lenker und Vorbau. Aus ästhetischen Gründen wurde auch die Sattelstütze gegen eine gleiche in Schwarz umgetauscht. Beim Einbau wurde bei beiden Änderungen mit der Montagepaste Dynamic Carbon gearbeitet (Es geht in erster Linie um die Verhinderung der Kontakt-Korrosion, die Verbesserung des Reibwertes ist ein Nebeneffekt).

Mfg EmilEmil

Motte
Beiträge: 4913
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von Motte » Mi 5. Nov 2014, 13:34

Halteverbot und 19% Steigung ist aber nicht besonders radfahrerfreundlich :mrgreen:
Oder heißt der Chef des Ordnungsamtes dort mit Nachnamen Pantani ?

EmilEmil
Beiträge: 1481
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Do 6. Nov 2014, 11:59

Also, ich finde es ganz in Ordnung, daß der Radler, falls er dort absteigt und anhält, ein Bußgeld zahlen muß.
Ein bißchen trainiert und mit einer geeigneten Entfaltung kommt da jeder hoch (Wenn ich das in meinem abgestandenem Alter schaffe...).
Mit einem Faltrad (Rad) von der "Stange" muß man vorsichtig sein (d.h. die Bußgeld-Zahlung einplanen :lol: ), da in den meisten Fällen die verbaute Schaltung die entsprechende (niedrige) Entfaltung nicht anbietet, obwohl von der Sache her bei kleinen Laufrädern eigentlich die großen Entfaltungen das Problem* darstellen.
Wenn die Hersteller beim Letzteren versagen, schaffen sie es bei kleinen Entfaltungen auch nicht.
Alles Grattler oder was ?
*) Generell gilt: Je kleiner das Laufrad, desto größer muß das Kettenblatt sein. Ob sich das auch mal zu den Grattlern rumspricht ?

MfG EmilEmil

Pibach
Moderator
Beiträge: 8054
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von Pibach » Do 6. Nov 2014, 12:42

Bei 19% ist man mit Schieben aber nicht viel langsamer. Und bei 300m ist das eh schnell durch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste