Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

ORi, Oyama, Pacy, Hercules, Strida, doppelganger ...
EmilEmil
Beiträge: 1477
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Fr 5. Okt 2012, 11:10

Ja Mac,
hab gerade die Campa-Veloce-Unterlage noch durchgeblättert: Das von Campa geforderte Maß von Oberkante Anlöt-(-Schellen)-Sockel zu Tretlager-Achse ist bei einem 55-er KB 166 mm. Im Vergleich zu einem 55er KB kommst Du ja bei 58-er KB ca. 6 mm höher. Evtl kannst Du ja auch die Bohrung der Umwerfer-Schraube nach unten ( 7 mm ?) setzen und das Gewinde im Umwerfer-Sockel neu schneiden.
Mfg EmilEmil

EmilEmil
Beiträge: 1477
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Do 11. Okt 2012, 15:43

Bild

Nach 3-jähriger Suche endlich eine SRAM Dual Drive mit Scheibenaufnahme (Disc) und 32 Loch.
Preis ist ca 150.00 € inklusive 18 € Versand (Nackt ohne Schalter,Clickbox oder Kabel).
Gewicht (Masse) ist 980 g (Masse ist O.K., selbst nachgewogen).
Die Bezugsquelle ist:
http://www.recumbentparts.com/detail/0/ ... -naaf.html
Wird aber trotzdem nicht mehr im Folding*Star verbaut, da die 2x9 Lösung alle Anforderungen ( 20% Bergauf; 20 % > 85 km/h Bergab und Freihändigfahren ( 1 km bei 22 km/h)) abdeckt. Könnte auch, bestückt mit einem einfach Ritzel als (Ausbau-fähige ?) 3-Gang-Nabe für einen Dünnpfiff-Expreß-Falter auf dem Campingplatz verwendet werden, oder für halb-einsichtige, ehemalige Eingang-Starr-Radler (Einsicht, weil inzwischen die Knie schmerzen). :D
Bild
[/img]


Oder einfach für jemanden, der das besondere liebt (Zu einem akzeptablen Preis).
MfG EmilEmil

EmilEmil
Beiträge: 1477
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Mo 28. Jan 2013, 14:50

Hier nun einige Neuigkeiten zum Folding*Star:
Nach dem positiven Umbau des 54-er Kettenblatts auf ein 54-er KB mit Steighilfen, war das "kleine" Blatt mit 36 Z auch mal an der Reihe. Es ist nun durch ein 34-er der Fa. Shimano in Alu-Legierung ersetzt.
Im "Labor" (Meine Küche) kann ich beim Schaltverhalten keinen Unterschied zum 36-er KB feststellen. Daher ist davon auszugehen, daß der Campa-Veloce-Umwerfer (2-fach) die 20 Zähne Differenz auch im Fahrbetrieb problemlos schafft.
Leider mag ich wegen der momentanen Witterung (Schneedecke) nicht im Freien testen.
Mit 540 % Entfaltungsumfang distanziert die 2x9 SRAM i-Motion Version eine Rohloff-Speedhub (526%).Bei den effektiven Gängen hat die Rohloff-Nabe mit 14:12 die Nase vorn.
Man muß aber auch die Preise vergleichen, da steht eine 2x9 i-Motion mit ca 250 € zu 1000 € im Kosten-Nutzen Vergleich als überlegener Sieger fest.
Bild
[/img]
Auf dem Bild ist die Kette noch wenig gespannt. Hier warte ich noch auf eine "weichere" Feder, bei der ich die Vorspannung (kleines KB) erhöhen werde, andererseits damit auch die Spannung auf dem großen Kettenblatt (jetzt noch zu stark) etwas geringer einstellen werde.
Bild
[/img]

Das zweite Bild zeigt in der Grafik als Entfaltung vs Gangzahl anschaulich verschiedene Getriebe-Naben für Faltrad 20" und als Vergleich noch eine 3x10 DualDrive-Version (20") sowie für Rennrad-Kompakt (27") und Standard MtB (3x9, 44-36-22;11-34;26"). Die Gleichmäßigste Abstufung (Wenig Knicke in der Kurve) haben die Rohloff-Speedhub und die i-Motion 9. Die Alfine 11 ist super bis auf den Sprung von Gang 1 nach 2. Bei der Alfine 8 fragt man sich, bei welcher Orgie diese Gangsprünge ausgewürfelt wurden. Kettenschalter haben Prinzip-bedingt "unruhigere" Gangsprünge.

Der Dahon Zweibein-Ständer gefällt mir gut, weil er leicht ist, ca 300 g, und das Radl besser abstützt als ein Mittelbau- Seitenständer. Außerdem verspreche ich mir wegen der nun offenen Kette bessere Möglichkeiten beim Reinigen der Kette und der Kettenblätter. Beim Rückwärtsschieben ist dieser Ständer sowieso von Vorteil (Die Tretkurbeln haben keine Kollision mit dem Ständer). Mit den Ständern am Hinterbau (Ausfallende) mag ich mich nicht anfreunden.
Dieser Ständer hat nun eine einseitige Quetschung erhalten, um die Freiheit der Kette auf dem großen Blatt von 1 [mm] auf 4 [mm] zu vergrößern. Wie das prinzipiell gemacht wurde, ist auf den folgenden Bildern dokumentiert. Auf der Seite der Quetschung erwies es sich als notwendig, alle "Beilagen" in Stahl auszuführen (Das Abstandsstandsstück aus Preßspanplatte wurde durch einen 2,5 [kg] Schlosser-Hammer ersetzt). Mein 125 mm Schraubstock war an der Belastungsgrenze, hier habe ich während des Zusammendrehens schon ernsthaft über eine hydraulische Presse nachgedacht.
Bild
[/img]
Herstellung einer Halbkreis-Rinne durch Bohrung in zwei zusammemgespannten Teilstücken (Preßspan)
Bild
Vor der Quetschung
[/img]
Bild
[img]
Nach der Quetschung
MfG EmilEmil
Zuletzt geändert von EmilEmil am Mi 30. Jan 2013, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.

coral741
Beiträge: 274
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 21:25
Faltrad 1: Dahon Mu P8 Sport
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Holzwickede

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von coral741 » Mi 30. Jan 2013, 00:21

EmilEmil hat geschrieben:Im "Labor" (Meine Küche) ......
OT:
Auch wenn ich von Deinen Beiträgen immer begeistert bin, aber

:shock: Machst Du das wirklich alles in Deiner Küche? :shock:

Ich hab bisher immer gedacht, dass jemand mit soviel Tech-Know-Hoff mindestens einen, wenn nicht zwei Kellerräume mit allerlei Dreh-, Schleif-, Bohr und Weißnichtwasmaschinen stark abgeschirmt gegenüber dem Aufräumtrieb der Ehegattin sein eigen nennt.

Wäre vielleicht mal 'ne Idee für einen Winterthread: "Zeigt her Eure Werkstatt." ;)

Grüße
Rainer

PeterHeinz
Beiträge: 588
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 09:26
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2007
Status: FALTradfahrer

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von PeterHeinz » Mi 30. Jan 2013, 11:19

Rainer, du hast mir so was von Nerv getroffen :mrgreen: . Ich habe einen Kellerraum, den ich mir als "Werkstätte" umgerüstet habe. Aber: Er ist Durchgangsraum zum Gemüse-/Getränkekellerraum. Und schon haben wir Konfliktpotential. Hält sich aber in Grenzen, da meine liebe Gattin von meinen Basteleien profitiert. Wie zB neu beim Brompton anstatt der Faltpedale Steckpedale mit Pedalhaken gegen Abrutschen und für effizienteres Pedalen. Und einer Menge Reparaturen im Haus selbst.

EmilEmil, solche Technikfreaks wie dich braucht das Forum, auch wenn ich manchmal mit der Intensität deiner Ausführungen hadere :lol:

EmilEmil
Beiträge: 1477
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Mi 30. Jan 2013, 17:40

Ja @coral471,
ich mach nicht alles in meiner Küche, obwohl der Folding*Star dort ständig präsent ist. Ich könnte ihn auch im Keller verstauen, aber da ist mir die Diebstahl-Gefahr viel zu groß. Zwar wohne ich in einem Haus mit angenehmen und korrekten Parteien, aber sich unter einem Vorwand an der Haustür zu melden, Einlaß zu bekommen, den Keller zu betreten, evtl ein Schloß zu knacken, ein Fahrrad zu entwenden und ungestört das Haus zu verlassen, ist eine leichte Übung (Leichter als chinesisches Baumsitzen !). Im Folding*Star steckt zu viel Arbeit drin, um ihn leichtfertig einer Diebstahls-Gefahr auszusetzen.
Die Werkstatt im Keller beschränkt sich auf eine Werkbank (umgebauter Küchenunterschrank mit Buchenholzplatte) plus einem Schraubstock und einem Schleifteller. Ansonsten nur Übliches, aber sorgfältig zusammengestelltes Werkzeug, wie es für einen sehr gut ausgestatteten Haushalt nötig ist.
Dekupiersäge (Bandsäge), Fräsmaschine, Drehbank, WIG-Schweißgerät wäre schön, aber ich habe festgestellt, daß solche Profi-Werkzeuge auch die Abhängigkeiten vergrößen. Manchmal sind Spezial-Werkzeuge aber notwendig. ZB Spannkraftmesser, wenn man selber Laufräder aufbaut.
Hin und wieder tut es gut, sich zu überlegen, ob man nicht schon viel zu viel Sachen besitzt. Besitz erfordert Aufmerksamkeit und Pflege. Dinge, die nur in einer Ecke einstauben, besitzt man nicht wirklich.
Und @PeterHeinz, ich versuche, anspruchsvolle Sachverhalte der Technik möglichst für viele Forumsmitglieder verständlich darzustellen ohne zuviel Wissen vorrauszusetzen (Niemand kommt auf die Welt und ist Physiker oder Ingenieur). Bilder und Grafiken sind da geeignete Hilfsmittel, komplizierte Differential- und Integral-Gleichungen sicher nicht.
MfG EmilEmil

Parke hier nur ein paar Links:
1) DAHON ARCHER 16" Rahmen
viewtopic.php?f=79&t=168&start=120#p23063
2) SPEICHENBRUCH Spannkraft-Kreisdiagramm
viewtopic.php?f=68&t=1388&p=19519&hilit ... uch#p19519
3) Tacoma Narrow Brigde RESONANZKATASTROPHE
http://www.youtube.com/watch?v=lXyG68_caV4
4) Tech. Mechanik Bolzentragverhalten
http://me-lrt.de/nachrechnung-bolzenver ... gfahigkeit
5) Fahrphysik mit/ohne Gepäck
viewtopic.php?f=34&t=2883&start=30&hilit=fahrphysik
6) Thema Einspeichen:
viewtopic.php?f=33&t=323&hilit=speichen ... =40#p26366
7) Thema Einspeichen (2) Minimum Speichenzahl
viewtopic.php?f=33&t=323&hilit=speichen ... =50#p26407
8)Berechnete Reifen-Kennlinien
viewtopic.php?f=34&t=1209&p=19768&hilit ... ien#p19768
Zuletzt geändert von EmilEmil am So 27. Jul 2014, 18:34, insgesamt 8-mal geändert.

EmilEmil
Beiträge: 1477
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Fr 4. Apr 2014, 13:06

Nachdem ich den "16"- Dahon-Zweibeinständer" bei Radelmax entdeckt hatte, war ich mir ziemlich sicher, daß er auch an den 20"-Folding *Star passen und die Freiheit gegenüber der Kette vergrößern würde. Durch die "Dreiecks"-Querstrebe ist dieser seitensteifer. Wie schon der Vorgänger erhielt auch dieser an der Lagerung eine Gummiplatte, um die beim Einklappen produzierten Schwingungen (Ständer wirkt als Stimmgabel !) zu dämpfen. Die Kunststoffüße wurden mit M3 Senkschrauben gesichert (Die von Dahon verwendete Klebung hat nur Alibi-Charakter :D )
Der mit der Quetschung versehene Dahon-Zweibeinständer wanderte nun an meinen 24" Falter.
Bild

Bild

MfG EmilEmil

Motte
Beiträge: 4867
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von Motte » Fr 4. Apr 2014, 16:10

Täuscht da das Foto - oder hängt der so tief im eingeklappten Zustand? (wenn nein, da hätte ich auf manchen Wegen Probleme)

EmilEmil
Beiträge: 1477
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Fr 4. Apr 2014, 21:14

Tatsächlich ist die Bodenfreiheit nur 65 [mm]. Wegen der Gummiplatte von nur 1 [mm] Wanddicke zur Dämpfung kommt infolge des Hebels eine Verringerung um 10 [mm] zustande. Also vorher war die Bodenfreiheit 75 [mm]. Das ist auch nicht gerade viel. Ich hab aber schon drüber nachgedacht, das Ganze zu optimieren. Vielleicht gehen 90 [mm] ? Nun fahre ich vorwiegend auf der Straße.

Mfg EmilEmil

Motte
Beiträge: 4867
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von Motte » Sa 5. Apr 2014, 07:34

Ich hatte da eher an alltägliche Situationen gedacht, wo man eine Rinne durchfahren muss. Z.B. nutze ich gerne ausgebrochene Ecken, wenn ich beim Queren einen Bordstein überwinden muss. Ich hab dann aber keine Zeit zum Gucken, wie viel Raum da unten noch bleibt - war eher so ein Gefühl, dass dein Ständer dann einen Schlag abbekommen könnte. (Kette und Kettenblatt z.B. liegen dem gegenüber ja doch noch um einiges höher)
Von der Optik her gefällt mir der Ständer. Auch wenn ich selbst keinen Zweibeinständer mehr haben möchte. Ich hatte zu oft Plätze, wo mein Rad mit Zweibeinständer (das war der ESGE, der vollständig nach links einklappt) nicht stehen blieb, Räder mit Hinterbauständer aber schon.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast