Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Es muss nicht immer gleich die Werkstatt sein. Do-It-Yourself!
Motte
Beiträge: 5629
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Motte » Di 30. Jun 2020, 06:28

Der Vergleich mit dem Auto hinkt....dann musst Du dir ein Kabrio kaufen und unbedingt einen Dachgepäckträger, die Leuchten vom Kadett 2 und die Anhängerkupplung vom Bulldozer montieren wollen.

Das Teil vorn hatte nie den Zweck "Lasten" zu transportieren. Sondern allenfalls eine Lenkertasche mit ihren üblichen 6 oder 7 Liter Volumen und 3kg Inhalt. Dafür ist es auch gut geeignet. Ich persönlich sehe schon die Verwendung des Vario Rack kritisch - weil man dann mit Rucksack schnell über 5 kg kommt.
Das Grundprinzip des Vario Rack finde ich aber super - am sehr viel belastbareren Adapter des Tern Byb oder deren Lastenräder kommt das besser zur Geltung.
Das liegt aber auch daran, dass sich der Zweck der Anwendungen eines Faltrades immer mal im Laufe der Zeit ändert - und Einkaufen im Alltag früher nicht dazu gehörte. Und Pendler hatten bestenfalls die Stullendose und ne Themoskanne zu transportieren.

Es gibt ja auch heute schon eine fertige Lösung für fast alle Räder. Von Klick-Fix für die Sattelstütze. Da hat der zugehörige Rucksack ein entsprechendes Innengestell für den Adapter. Wer mit einem 20 Liter Rucksack auskommt hat dann ein Rad ohne irgendwelche Anbauten. Nur den Befestigungsarm an der Sattelstütze - und kann diese dann nicht vollständig einschieben. Rucksack ab, einklicken - losfahren. Hier ist ein gescheite Bild davon zu sehen:
https://www.bikeonlineshop.de/product_i ... ts_id=3911


Bike Friday hatte früher diesen Adapter auch - ist davon aber wieder abgekommen. Das Birdy hatte ihn nie.

Brompton ist einen anderen Weg gegangen. Mussten sie auch, weil hinten ja ursprünglich kein Gepäck hin sollte. Daher ist das System vorn die Hauptkomponente, entsprechend dort belastbarer und hat die schicken großen Taschen als Zubehör. Falträder von Bernds und damals Utopia haben diese Aufnahme auch.

yasin
Beiträge: 176
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von yasin » Di 30. Jun 2020, 11:52

Motte hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 06:28
Das liegt aber auch daran, dass sich der Zweck der Anwendungen eines Faltrades immer mal im Laufe der Zeit ändert - und Einkaufen im Alltag früher nicht dazu gehörte. Und Pendler hatten bestenfalls die Stullendose und ne Themoskanne zu transportieren.
Das wird es sein, wenn man das ganze objektiv betrachtet. Ich bin ja erst seit 2 Jahren dabei und muss sicher diese Veränderungen einmal komplett durchleben und auch mal über teilweise fragwürdige Konstruktionen mich aufregen. Man lernt ja dazu (sollte zumindest so sein).

Im Grunde genommen habe ich ja so angefangen. Anfänglich über normal pendeln mit Rucksack auf dem Rücken, dann kamen die Ortliebs für hinten für kleine Touren/Einkäufe und ersetzten den Rucksack. Jetzt kommt wieder der Wunsch auch "mal" einen Rucksack / Messenger Bag / kleine Kühlbox oder sonst irgendwas mitzunehmen.

Oder wenn man einfach mal in die City fahren will mit leichtem Gepäck, ohne Gepäcktaschen... und genau hier, geht es mir um Tasche (oder was auch immer) vorne im Blickfeld zu haben. Da brauche ich auch keine volle 10kg. Aber 3-5kg Limit ist mir die Investition von 70-x€ einfach nicht wert, oder anders gesagt, es rechnet sich nicht für mich und ist wieder systemabhängig und benötigt teure (für diesen meinen Zweck) Taschen. So ärgere ich mich über die zwar netterweise angebotene Montagemöglichkeit ab Werk, aber um dies zu nutzen, muss man wieder Aufwand betreiben wenn man es wollte.

Den ersten Unsinn von Dahon bin ich dabei es zu ändern. Beleuchtung. Vorne Nabendynamo und hinten Batterie ist schwachsinnig. Stell Dir vor, es wäre beim Auto so (egal ob Cabrio oder Bulldozer) ;)
Wieso verlegt man nicht gleich die Leitung nach hinten ab Werk? von mir aus sollen sie die Lampen weglassen, aber nicht den Weg dahin. Der Cyo ist ja montiert, unter der V-Brake durch. Funktioniert, aber leuchtet den Reifen an (schwarzer Schatten im Nahfeld). Dafür habe ich es nicht gekauft. Dafür muss der Scheinwerfer wieder vorne höher stehen, welches wiederum (da haben wir es wieder) eine mögliche Luggage Truss / Klickfix Adapter im Einsatz deren Produkte limitiert (weil einfach zu groß und nicht alles verwendbar).

An die Lenksäule und Lenker will ich die Beleuchtung nicht. Das Dahon faltet bei mir innen, ist mir einfach zu frickelig und würde sich auch permanent beim falten verstellen/anecken oder ich reisse irgendwas ab. Kenne mich doch.

Und so führt das eine zum nächsten. So ein kleiner Vario Rack wäre vermutlich optimal gewesen, aber nicht mit dieser Limitierung. Daher gedenke ich nun einen festen Front Rack zu verbauen. Dann kann die neue Beleuchtung sich frei entfalten und ich kann vorhandene Taschen / Rucksäcke / Boxen draufschnallen oder eben andere Gegenstände zum transportieren.

Puh, soviel wollte ich gar nicht schreiben, ich sage mal danke fürs lesen und für die wirklich hilfreichen Tipps & Anregungen der Community hier. Ihr seid einfach klasse ! :D

Gruß
Yasin

Nachtrag:
Der Zweibeinständer aus dem Link ist ja geil ! quasi ein integrierter Montageständer. :D

bergauf
Beiträge: 148
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 23:13
Faltrad 1: Dahon
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von bergauf » Di 30. Jun 2020, 22:05

yasin hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 11:52

Oder wenn man einfach mal in die City fahren will mit leichtem Gepäck, ohne Gepäcktaschen... und genau hier, geht es mir um Tasche (oder was auch immer) vorne im Blickfeld zu haben. Da brauche ich auch keine volle 10kg. Aber 3-5kg Limit ist mir die Investition von 70-x€ einfach nicht wert, oder anders gesagt, es rechnet sich nicht für mich und ist wieder systemabhängig und benötigt teure (für diesen meinen Zweck) Taschen. So ärgere ich mich über die zwar netterweise angebotene Montagemöglichkeit ab Werk, aber um dies zu nutzen, muss man wieder Aufwand betreiben wenn man es wollte.

Den ersten Unsinn von Dahon bin ich dabei es zu ändern. Beleuchtung. Vorne Nabendynamo und hinten Batterie ist schwachsinnig. Stell Dir vor, es wäre beim Auto so (egal ob Cabrio oder Bulldozer) ;)
Wieso verlegt man nicht gleich die Leitung nach hinten ab Werk? von mir aus sollen sie die Lampen weglassen, aber nicht den Weg dahin. Der Cyo ist ja montiert, unter der V-Brake durch. Funktioniert, aber leuchtet den Reifen an (schwarzer Schatten im Nahfeld). Dafür habe ich es nicht gekauft. Dafür muss der Scheinwerfer wieder vorne höher stehen, welches wiederum (da haben wir es wieder) eine mögliche Luggage Truss / Klickfix Adapter im Einsatz deren Produkte limitiert (weil einfach zu groß und nicht alles verwendbar).

An die Lenksäule und Lenker will ich die Beleuchtung nicht. Das Dahon faltet bei mir innen, ist mir einfach zu frickelig und würde sich auch permanent beim falten verstellen/anecken oder ich reisse irgendwas ab. Kenne mich doch.
Der normale Klickfix-Lenkeradapter (bis 7kg) reicht dir nicht, oder waren da andere Gründe? Sorry, hab' jetzt nicht den ganzen Thread im Kopf.

Dann hättest du oben die Tasche und unten die Lampe. Es bleiben halt nur die schönen Montagelöcher ungenutzt...

bergauf

yasin
Beiträge: 176
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von yasin » Mi 1. Jul 2020, 05:24

Moin,
ich habe eine Teleskopsäule und oben auf dem Lenker mittig die Schnellverstellung. Der normale Lenkeradapter müsste dann rechts oder links montiert werden. Diese Plätze sind aber reserviert. Ja, es gibt natürlich noch den Caddy. Aber Gewicht auf dem Lenker / an der Säule mag ich nicht so.

Zudem limitieren mich die Körbe und die Taschen in meinen Transportmöglichkeiten. Bräuchte dann verschiedene Taschen und Körbe/Boxen, was zwar nicht grundlegend das Problem ist, aber ich vorher wissen muss was ich gedenke zu transportieren.

Ich habe dann eine ganze Batterie an Taschen und Körben zusätzlich rumfliegen und nicht alle würde ich entsprechend oft genug nutzen (rechnet sich nicht).

Nach gründlicher Überlegung, ist eine Plattform vorne für mich am sinnigsten. Gerade wenn man ne Kiste Tomaten, eine Wassermelone oder ähnlichem spontan aus der Stadt mitnehmen möchte. Oder auch unförmige Gegenstände die nicht in ein Korb passen (Pflanzen, Einkaufstaschen usw).

Ich habe im Bestand noch einige „normale“ Messenger Taschen und Rucksäcke die mir für einen Stadtbummel völlig ausreichen. Da will ich auch nicht überall Montageplatten dranschrauben. Immer und überall mit Packtaschen unterwegs sein ist auch nicht das Wahre.

Daher, Front Rack. Auch hier bleiben dann die Montagelöcher ungenutzt. Das ist ja das, was ich meine. Aber was solls, solange ich damit klar komme soll es mir recht sein. Vielleicht baue ich ja doch nochmal irgendwann um. ;-)

Grüße
Yasin

Motte
Beiträge: 5629
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Motte » Mi 1. Jul 2020, 07:29

Ich hatte mal ein Dahon Speed Tr. Das sah so ähnlich aus:
http://bikemag.hu/images/2010/01/dahon-speeder-tr-1.jpg

Mir geht es da nur um den Gepäckträger vorn. Der heißt Dahon Traveller Front Rack.
https://www.derfaltradshop.de/epages/61 ... s/06000550

Wäre das nix für dich? Da kann man prima ne Plattform drauf schrauben. Eventuell noch abnehmbar um zu falten. Die Leuchte dann halt mit einer Schelle oben neben die Lenksäule (also nicht an den Lenker). So dass er von der Seite aus gesehen mit der Lenksäule eine Linie bildet.
Oder so wie im Bild 2 beim Faltradshop montiert.

Oder meintest Du genau den mit "Front Rack" ?

yasin
Beiträge: 176
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von yasin » Mi 1. Jul 2020, 08:20

Schönes Speed TR, der hätte mir auch gefallen :o

Das Thema mit dem Traveller Front Rack von Dahon hatten wir ja schonmal hier. Den gibt es nicht mehr. In Taiwan und Indonesien habe ich es gefunden, aber versenden nicht nach DE.

Habe mir gestern (auch im derfaltradshop.de) den Standwell Front Rack bestellt. diesen hier. Soeben auch die Benachrichtigung von DHL erhalten, das es heute in der Zustellung ist. Das geht ja mal richtig schnell :o

Ja ich weiß, der Standwell ist kleiner als der Dahon Rack. Aber irgendwie gefiel er mir genau deswegen. Ich hoffe das befestigen an den Bremssockeln macht auf Dauer keine Probleme. Hat auch kein Steg für Packtaschen, aber das wollte ich eh nicht vorne nutzen. Aber verstellbare Streben, so könnte ich es "leicht" schräg nach hinten montieren, damit "nicht mal eben" etwas nach vorne wegrutscht).
Wenn der Standwell mir nicht zusagt, probiere ich über eBay (sicherere Variante) aus China den Dahon Traveller Front Rack zu beziehen hier gibt es den.

Das Racktime Topit sollte auch noch passen. Abstand Gabelbefestigung zu Strebenbefestigung 272mm. Aber den normalen Topit gibt es auch nicht mehr, nur noch den Topit Evo (12mm Rundrohre und mit Kabelführung). Aber mit um die 30cm schon recht groß bzw wuchtig... Daher habe ich mich zunächst für die zierliche Variante entschieden.
1ED51FCE-C1C7-4089-9191-A8371DF89C22.jpeg

Motte
Beiträge: 5629
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Motte » Mi 1. Jul 2020, 14:01

Jetzt wo Du es erwähnst, erinner ich mich auch wieder.
Den Thread hatte ich längst verdrängt ;)

Ch.Bacca
Beiträge: 1050
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 1. Jul 2020, 15:24

Motte hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 06:28
... die Leuchten vom Kadett 2 ...
<Kloogschietermodus>
DAS wird schwer! Die Opel-Generationen werden mit Buchstaben unterschieden.
</Kloogschietermodus>

Motte
Beiträge: 5629
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Motte » Mi 1. Jul 2020, 15:32

<Rausredmodus ein>
Die Leuchten des Kadett 2
Oh – sorry, Schreibfehler.

Das Leuchten des Kadett 2 vom ersten Garderegiment der zweiten Füsiliere… der dritten Kohorte, zweite Manipel….

<Rausredmodus aus> :mrgreen: :mrgreen:

Ch.Bacca
Beiträge: 1050
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Ch.Bacca » Do 2. Jul 2020, 17:37

Der Kanga Rack kann in zwei Positionen in den Klickfix gehängt werden. In der oberen Position würde da noch ein Scheinwerfer drunter passen:
Dateianhänge
Kanga Rack.jpg

Antworten

Social Media