Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
PetraS
Beiträge: 249
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von PetraS » Di 19. Mai 2020, 09:10

Ich habe vor 5 Jahren ein Dahon Mu Uno gekauft, da sind jetzt einige Reparaturen nötig, zur Zeit ist es fahruntüchtig.
Bei Faltrad xxs sind sie ausgebucht, machen keine mehr. Ich habe noch nicht woanders gefragt. Ich glaube wegen Corona und der plötzlichen Beliebtheit Rad zu fahren, könnte es überall schwierig sein reparaturen zu bekommen?

Gibt es einen pannensicheren Mantel für 37-451? Ich finde dazu nichts...

Vorne ist das Faltgelenk locker, das hält nicht mehr lange, wie bekomme ich das wieder fest? Ein Bekannter von mir hatte da schonmal rumgeschraubt aber es hatte nicht geklappt, dann ging das gekenk gar nicht mehr zu....

Das wäre erstmal das wichtigste...

Motte
Beiträge: 5593
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von Motte » Di 19. Mai 2020, 12:43

Moin Petra

zu den möglichen Reifen:
https://www.velomobilforum.de/forum/ind ... ahl.54768/

Bezüglich der Reparatur fiele mir spontan Beo Bike in Gelsenkirchen Buer ein. Ob die wollen, weiß ich nicht.
https://www.beobike.de/

Er hier in Voerde hat auch einen guten Ruf, was Klappräder angeht. Guter alter Handwerksbetrieb.
https://www.vorstius.de/

Ist schon ne Weile her dass ich dort war aber auch die waren sehr fitt, was Reparaturen anging:
https://www.vogel-zweirad.de/
(in Dinslaken)

Gruß

Udo

PetraS
Beiträge: 249
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von PetraS » Di 19. Mai 2020, 14:49

Danke dir!! Ich melde mich falls es nicht geht....und vielleicht kannst du mir dann helfen?

Ich wollte es im Juni in den Urlaub mitnehmen und so ginge es gar nicht. Ich wollte eigentlich im März zur reparartur bringen aber dann kam ja Corona :cry: :cry:

Mainzer
Beiträge: 9
Registriert: Di 8. Aug 2017, 21:12
Faltrad 1: Dahon Mµ Uno
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1994
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bodenheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von Mainzer » Di 19. Mai 2020, 19:39

Meinst du das Faltgelenk in der Lenksäule? Das wird bei mir auch in schöner Regelmäßigkeit locker, weil sich der Schubbolzen mit der Zeit etwas in seinem Gewinde zurückdreht. Kann man mit einem flachen 8er Maulschlüssel einfach beheben.

CycoRacer
Beiträge: 1113
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von CycoRacer » Di 19. Mai 2020, 21:47

Hallo Petra,

kannst du mal bitte ein Foto vom geöffneten Faltgelenk hier einstellen, so dass die beiden kreisförmigen Flächen gut zu erkennen sind?

Wenn der Lenker aufgeklappt ist, darf er trotzdem nicht wackelig sein. Das Drehlager darf kein Spiel haben.
Kannst du das bitte mal prüfen?

Ich sehe drei Möglichkeiten:
1. Es ist nur der Einstellbolzen verstellt.
2. Das Drehlager hat zuviel Spiel.
3. Eine der zwei Nasen in der unteren Gelenkhälfte, in die die V-Clamp reingreift, ist abgebrochen.

Gruß
Reimund

Motte
Beiträge: 5593
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von Motte » Di 19. Mai 2020, 22:27

ch melde mich falls es nicht geht....und vielleicht kannst du mir dann helfen?
Ja klar, wenn`s was ist, was ich selbst machen kann.

PetraS
Beiträge: 249
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von PetraS » Mi 20. Mai 2020, 21:42

Hier sind die Bilder. Ja die Lenksäule ist im aufgeklappten zustand locker.

Und das Mittelgelenk knackt lautstark, man sieht hier wie die Flächen abgenutzt sind.
Dateianhänge
2020-05-20 21.41.01.jpg
2020-05-20 21.40.15.jpg

PetraS
Beiträge: 249
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von PetraS » Mi 20. Mai 2020, 21:42

Danke dir Motte, ich melde mich wenn es notwendig ist....

CycoRacer
Beiträge: 1113
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von CycoRacer » Mi 20. Mai 2020, 22:58

PetraS hat geschrieben:
Mi 20. Mai 2020, 21:42
Hier sind die Bilder. Ja die Lenksäule ist im aufgeklappten zustand locker.
Und das Mittelgelenk knackt lautstark, man sieht hier wie die Flächen abgenutzt sind.
Beide Gelenke sehen nicht mehr gut aus. Wie kann es anders sein, an meinem Mu Uno ist
natürlich ein anderes V-Clamp-Gelenk.

Ich habe hier mal einen Service-Link mit deinem Gelenk rausgesucht (Wackelfehler). Die Einstellschraube ist dort mit einem roten Pfeil markiert. Alle anderen Schrauben haben andere Funktionen. An den Macken der Schrauben läßt sich erkennen, dass an allem gedreht wurde, was vorhanden ist. Das ist nicht gut.

https://bicycles.stackexchange.com/ques ... oo-quickly

Es kann eine optische Täuschung sein, aber es sieht so aus, als wäre der "Verschluß-Schieber" zu tief nach innen versenkt. Wie auf dem Referenzbild zu erkennen, muss dieser deutlich aus dem Gelenk herausragen, damit er Halt in der Vertiefung der gegenüberliegenden Gelenkhälfte finden kann. Vielleicht falsch zusammengebaut?

Ich würde einen Komplett-Tausch der Lenksäule mit Gelenk in Erwägung ziehen. Das Wackeln des Lenkers im aufgeklappten Zustand deutet auf ein Lagerproblem der Lenksäule hin. Da kannst du dann die V-Clamp beliebig fest einstellen, das Wackeln verschwindet damit dann nicht. Ch. Bacca hat vor kurzem eine Quelle aufgetan, bei der eine Vielzahl von unterschiedlichen Dahon Lenksäulen mit fertig justiertem Gelenk für ca. 50 Euro angeboten werden (müsste ich erst noch raussuchen, falls das interessant ist). Mit dieser Info könnte dann eine Nicht-Dahon Werkstatt deines Vertrauens an das richtige Ersatzteil kommen.

Zum Rahmengelenk kann ich hier aus der Ferne wenig sagen, außer dass meins mit fast 60000 km Laufleistung noch wesentlich gesünder aussieht.

Gruß
Reimund

Pibach
Moderator
Beiträge: 8358
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bitte um Hilfe, Faltrad Reparatur...

Beitrag von Pibach » Do 21. Mai 2020, 04:23

Petra, wackelt das Gelenk der Lenksäule oder wackelt es im Lager? Beides ist ganz leicht einstellbar. Kannst Du schnell selber testen. Einfach Finger auf den jeweiligen Spalt legen dann spürst Du das gut. Sehr unwahrscheinlich, dass ein Austausch nötig ist, Dein Rad ist doch noch gar nicht alt.

Beim Rahmengelenk ist es offenbar zu locker eingestellt. Einfach etwas fester einstellen. So:


Nicht mit lockeren Faltgelenken weiter rumfahren. Die nutzen sich sonst ab und sind dann ggf. nicht mehr einstellbar.

Antworten

Social Media