Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Dahon Mu welches Modell ist das ?

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Antworten
miduwa
Beiträge: 31
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 02:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Dahon Mu welches Modell ist das ?

Beitrag von miduwa » Fr 15. Mai 2020, 22:37

Habe das Rad gesehen
Mu 3 lese ich ( oder eher P ) auf dem Rahmen, aber das Modell finde ich nirgends
hat 7 Gänge, Shimano Nexus Nabenschaltung unten eine Pumpe im Sattelrohr, Nabendynamo
20 Zoll Räder
Dateianhänge
Dahon Mu 7 Faltrad.jpg Antrieb klF.jpg
Dahon Mu 7 Faltrad.jpg klF.jpg

CycoRacer
Beiträge: 1113
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon Mu welches Modell ist das ?

Beitrag von CycoRacer » Fr 15. Mai 2020, 23:22

Das Modell heißt Dahon Mµ P7.

Gruß
Reimund

miduwa
Beiträge: 31
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 02:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dahon Mu welches Modell ist das ?

Beitrag von miduwa » Fr 15. Mai 2020, 23:43

Danke, habe es auch grade rausgefunden

was ist das wohl etwa noch wert ?
offenbar recht wenig benutzt

CycoRacer
Beiträge: 1113
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon Mu welches Modell ist das ?

Beitrag von CycoRacer » Sa 16. Mai 2020, 10:58

miduwa hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 23:43
was ist das wohl etwa noch wert ?
offenbar recht wenig benutzt
Über ein Foto läßt sich nichts über den Verschleiß aussagen. Beispielsweise kann ein Hochdruckreiniger viel Schaden anrichten, aber kurzfristig für ein neues Aussehen sorgen.
Man muss es in Augenschein nehmen. Wackelt das Faltgelenk in der Mitte? Läßt sich optisch ein Verschleiß des vorderen Kettenblattes erkennen? Sind noch die originalen Faltpedale drauf (halten maximal ~3000 km)? Hakelt die, relativ teure zu ersetzende, Nabenschaltung in irgend einem Gang? Läuft Wasser raus, wenn man es auf den Kopf stellt?

Neu hat es mal bis zu 900 Euro gekostet und der Mu Rahmen ist schon sehr hochwertig. Bei mir persönlich wäre aber bei dem Alter nach oben bei 300 Euro Schluss.

Ich schaue ja schon seit längeren nach einem weiteren Dahon IOS für mich in ähnlichem Alter. Der Neupreis lag bei etwa 600 Euro und in der Light Version bei 500. In der Bucht werden momentan Preise bis 700 Euro verlangt mit Verweis auf Neupreise bis zu 1300 Euro. Schönen Dank.

Gruß
Reimund

miduwa
Beiträge: 31
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 02:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dahon Mu welches Modell ist das ?

Beitrag von miduwa » Sa 16. Mai 2020, 23:53

es wurde wohl recht wenig benutzt, insofern ist es noch wenig verschlissen

aber mit der Sattelstütze komme ich noch nicht klar, da ist eine Hülse dabei, zur Anpassung
Innenmass des Sattelrohrs ist 36 mm, Sattelstütze ist 34 mm, die Hülse war wohl etwas zu dick , habe 1mm Stärke gemessen
jemand hat wohl versucht, die Stütze trotzdem reinzubekommen-
ich habe die Hülse etwas abgeschliffen, hat zwar einigermassen gepasst, aber bewegt sich relativ schwer- zumindest nach unten
kann auch an den Riefen liegen, die der Vorgänger bei der Stütze produziert hat
muss ich morgen nochmal probieren

da ist ist übrigens eine Art Plastikschlauch um die Kette- muss man den mal reinigen ?

Gruss Gunter

CycoRacer
Beiträge: 1113
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon Mu welches Modell ist das ?

Beitrag von CycoRacer » So 17. Mai 2020, 01:40

miduwa hat geschrieben:
Sa 16. Mai 2020, 23:53
es wurde wohl recht wenig benutzt, insofern ist es noch wenig verschlissen

aber mit der Sattelstütze komme ich noch nicht klar, da ist eine Hülse dabei, zur Anpassung
Innenmass des Sattelrohrs ist 36 mm, Sattelstütze ist 34 mm, die Hülse war wohl etwas zu dick , habe 1mm Stärke gemessen
jemand hat wohl versucht, die Stütze trotzdem reinzubekommen-
ich habe die Hülse etwas abgeschliffen, hat zwar einigermassen gepasst, aber bewegt sich relativ schwer- zumindest nach unten
kann auch an den Riefen liegen, die der Vorgänger bei der Stütze produziert hat
muss ich morgen nochmal probieren
da ist ist übrigens eine Art Plastikschlauch um die Kette- muss man den mal reinigen ?
Hallo Gunter,
mit der Aluhülse musst du echt aufpassen. Die scheint innen vermackt zu sein , danach sieht es aus, sonst wären die 1mm kein Problem. Du hast innen Späne, die die Stärke vergrößern und zu Riefen in der Sattelstange führen, die weitere Späne bilden. Das führt dazu dass sich die Sattelstange festfrisst und du sie nicht mehr verstellen kannst oder rausbekommst, ohne den Rahmen zu zerstören. Das Problem hatte ich mal (in meinem Faden nachzulesen). Sattel erstmal rauslassen.

Quelle für Hülse z.B. hier:
https://hollandbikeshop.com/de-de/fahrr ... tanzhulse/

Die Sattelstange musst du wieder ganz glatt schleifen oder ggf. auch erneuern. Ein Bewegen in der Hülse darf nicht schwer gehen und auch keinerlei Macken hinterlassen, sonst wiederholt sich das Problem.

Ein wenig benutztes Rad kennt solche Probleme eigentlich nicht, aber wenn du den Besitzer kennst, wird es wohl so sein.

Natürlich kannst du den Plastikschlauch abnehmen und säubern. Abnehmen musst du ihn sowieso von Zeit zu Zeit zum Nachfetten der Kette.

Gruß
Reimund

miduwa
Beiträge: 31
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 02:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dahon Mu welches Modell ist das ?

Beitrag von miduwa » So 17. Mai 2020, 21:55

habe die Stange abgeschliffen, geht jetzt wieder ganz gut

Antworten

Social Media