Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

C3, M3L, S1EX ..
Antworten
Weinbergschnecke
Beiträge: 514
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 12:04
Faltrad 1: Dahon Impulse 7-Gang
Faltrad 2: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1951
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beyern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von Weinbergschnecke » Do 28. Mär 2019, 14:31

Hallo, bei unserem älteren Brompton mit Kastenfelge und Sachs Dreigang waren jetzt nicht nur die Original Mäntel auf, sondern hinten auch eine Speiche gebrochen.
Das entdeckte ich nach dem Ausbau.
Also beim nächstgelegenen Brompton Händler in Hamburg ( BROMPTON JUNCTION Hamburg
Inhaber: Maren Blum & Michael Schäfer) auf die Internetseite geschaut und ein Speichenset, 151 mm 2,3 mm glatt bestellt.
Sollte 16 Euro kosten, zuzüglich Versand.
Dann kam die Antwort: "Lieber Herr Xxxxxx
das Speichenset, welches Sie beschreiben, gibt es so nicht mehr. Wir verbauen bei alten Felgen 2,3 mm auf 2 - der Satz Brompton Speichen silber kostet immer 40,50 €. Die 16 Euro müssen ein Mißverständnis sein."
Auf meinen Hinweis auf ihren Internetauftritt kam dann "Huhu, das tut mir leid. Muss ein Fehler sein. Ich korrigiere das."
Die "Korrektur" bestand darin, die Speichen ganz aus dem Angebot zu nehmen.
Der Internetshop von Brompton Deutschland, Voss-Spezialrad GmbH ist identisch.
Dort die Speichen bestellt und bezahlt, Sendung ist heute raus.
Zumindest der Preis von 16 Euro für die Ware stimmt, habe per PayPal bezahlt.
Ich habe da aber jetzt ernsthafte Zweifel an diesem Laden in Hamburg.
Kann mir jemand erklären, was da abgeht?

spargelix
Beiträge: 344
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton S2
Faltrad 2: Brompton SL5
Faltrad 3: Dahon Jetstream XP
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von spargelix » Do 28. Mär 2019, 15:11

Hallo Weinbergschnecke

Was bei erwähntem Händler ab geht, kann ich Dir nicht sagen, aber:

Einzelne Speichen auch in kurzen Längen bekommst Du z.B. bei Ginkgo:

https://www.ginkgo-veloteile.de/ginkgoshop/startseite/

Weinbergschnecke
Beiträge: 514
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 12:04
Faltrad 1: Dahon Impulse 7-Gang
Faltrad 2: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1951
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beyern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von Weinbergschnecke » Do 28. Mär 2019, 17:27

Hallo,
Danke für den Tipp.
Aber ich fürchte, wenn eine Speiche gebrochen ist, folgt der Rest irgendwann auch.
Die Belastung durch die kleinen Laufräder mit hohem Luftdruck ist eben enorm.
Allerdings hat der Marathon durch die Gummieinlage etwas mehr Federung.
Die Montage ist mehr eine Strafe, so widerspenstig ist der neue Reifen.
Vorne schon drauf, mit viel Spülmittel und diversen blauen Reifenhebern sowie einer Hilfskraft.

ladiaar
Beiträge: 101
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 20:12
Faltrad 1: BF Pocket Llama
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von ladiaar » Do 28. Mär 2019, 20:17

Weinbergschnecke hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 17:27
Hallo,
Danke für den Tipp.
Aber ich fürchte, wenn eine Speiche gebrochen ist, folgt der Rest irgendwann auch.
Die Belastung durch die kleinen Laufräder mit hohem Luftdruck ist eben enorm.
Das ist jetzt nicht meine Erfahrung (und ich bin mit ~100kg sicher keine leichte Belastung ;)). Ich hatte nach 2 Jahren eine Speiche an meinem Brompton ausgetauscht. Das war 2015 und seither gab es keine Probleme mehr. 16€ für ein Speichenset finde ich also unnötig. Und wenn, dann würde das doch vor allem dann Sinn machen wenn man das Rad ganz neu einspeicht.

Ginkgo kann ich auch nur empfehlen.

EmilEmil
Beiträge: 1834
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von EmilEmil » Fr 29. Mär 2019, 08:50

Weinbergschnecke hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 17:27
..................…
Aber ich fürchte, wenn eine Speiche gebrochen ist, folgt der Rest irgendwann auch.
Die Belastung durch die kleinen Laufräder mit hohem Luftdruck ist eben enorm.
.............
Es ist zwar richtig, daß bei einer gebrochenen Speiche die anderen eine Mehrbelastung erfahren, diese Mehrbelastung verteilt sich aber auf eine Vielzahl von Speichen (Z B. bei 20 Speichen auf 19, bei 32 auf 31 u. s. w.),ist aber vom Betrag zu gering (Selbst, wenn man für das Maximum das Doppelte des Durchschnitts ansetzt !), als daß eine weitere Speiche dadurch Schaden nähme.
Speichenbruch durch eine Überlast ist nicht unmöglich, aber äußerst selten.
Man muß vielmehr von einem dynamischen Speichenbruch ausgehen, der dann ensteht, wenn eine Speiche wegen zu geringer Vorspannkraft total entlastet wird und bei folgender Wiederbelastung (Das Rad dreht sich ! Charakteristisches Lastvielfaches 2-fach, läßt sich theoretisch begründen ! ) und häufiger Wiederholung zum Dauerbruch führt.
Nach meinen Messungen vorhandener Laufräder sind bei einer Einspeichung ohne Spannkraft-Messung und Egalisierung selbst bei optimal zentriertem Laufrad zwei oder drei Speichen mit zu geringer Vorspannkraft dabei (Z B. wenn das Soll 900 [N] ist, liegen die Ausreißer um die 300 [N] oder weniger).
Ein Ersatz der gebrochenen Speiche mit anschließender Spannkraft-Messung und Egalisierung läßt eine Prognose (kein Speichenbruch auf den nächsten 10 000 [km] !) realistisch erscheinen. Die Spannkraft-Messung verursacht natürlich etwas Mühe und Kosten, die dem Sparkommissar überflüssig erscheinen. Man wäge aber ab, welchen Aufwand weitere Speichenbrüche bedeuten.

MfG EmilEmil

Weinbergschnecke
Beiträge: 514
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 12:04
Faltrad 1: Dahon Impulse 7-Gang
Faltrad 2: Brompton
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1951
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beyern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von Weinbergschnecke » Fr 29. Mär 2019, 22:09

Hallo,
leider kann ich die Festigkeit von Speichen nicht messen.
Ich mache das immer nach Gefühl, was eigentlich ganz gut klappt.
Tatsächlich gibt es meist Speichenbrüche, wenn einzelne Speichen lose sind.
In diesem Fall, bei dem 16 Zoll Laufrad fühlt sich aber alles sehr fest an.
Heute kam dann die Sendung von Voss Spezialrad aus Kaaks: Original Brompton Ware 151 mm lang, 2,3 mm stark mit Nippeln für 16 Euro plus Versand.
Also genau die Speichen, die es laut dem Händler aus Hamburg angeblich nicht mehr gibt.
Da kann ich nur jedem Brompton Eigner raten, direkt beim Importeur zu bestellen.
Schwarze Schafe scheint es in jeder Branche zu geben.

EmilEmil
Beiträge: 1834
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von EmilEmil » So 31. Mär 2019, 10:51

Ein kleiner Hinweis: Die Festigkeit von Speichen hängt vom Material und dem Querschnitt ab. Für das Material erstellt der Werkstoff-Kundler ein Spannungs-Dehnungs-Diagramm und mit dem gemessenem Durchmesser (bzw. dem Spannungs-Querschnitt des Gewindeteils) kann die Festigkeit (Ganz genau Zug-Festigkeit) bestimmt werden. Dieser Prozeß findet auf Hersteller-Seite statt.
Du meinst vermutlich eine Spannkraft-Messung, die Du mangels Ausrüstung nicht durführen kannst.
Auf der Ebene des Fühlens eines Menschen, der einspeicht, oder der Ebene der Gefühllosigkeit eines Automaten, der einspeicht, muß früher oder später (Meist später, 1000 bis 10 000 [km], weil es um einen Dauerbruch geht) immer mit Speichenbruch gerechnet werden.
Seit dem ich mich mit den Grundlagen des Einspeichens beschäftigt habe und alle gebauten Laufräder auf Egalität der Vorspannkraft überprüfe, habe ich keinen Speichenbruch mehr erlebt.
Gefühl ist evtl. besser als überhaupt nicht prüfen, für den Unterschied von 900 [N] (Soll-Vorspannkraft) und 300 [N] (Ist-Vorspannkraft) ist "Gefühl" einfach ein zu grober Maßstab.

MfG EmilEmil

Ch.Bacca
Beiträge: 731
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von Ch.Bacca » So 31. Mär 2019, 19:44

Als Azubis haben wir uns einen Sport daraus gemacht, Maße (Blechdicke, Schraubenlänge, Spaltmaße, Irgendwas) zu schätzen und danach mittels Messmittel zu verifizieren. Nach einer Weile "Training" war das bei den meisten von uns erstaunlich präzise. Vergleichbares geht sicherlich auch mit Kräften, wenn man genug übt. Um die Präzision eines Messgerätes zu erreichen, müsste man wohl mehr üben, als vernünftig ist. Für eine Plausibilitätsprüfung der vorhandenen Verhältnisse ist ein wenig Erfahrung sicherlich hilfreich.

Mein Augenmaß hat mir später geholfen, z.B. die Zündung eines KFZ ohne Messmittel exakt einzustellen. Meine Kalibrierung ist mittlerweile dahin, aber immer noch besser als bei den meisten Mitmenschen.

Motte
Beiträge: 5374
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von Motte » So 31. Mär 2019, 23:19

Ob die Spannung hoch genug ist nicht - aber die Gleichmäßigkeit kann leicht man am Ton feststellen - das sollte auch unmusikalischen Menschen recht gut gelingen.

EmilEmil
Beiträge: 1834
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mal eine Frage zu Preisen und Verfügbarkeit Brompton Speichen.

Beitrag von EmilEmil » Mo 8. Apr 2019, 10:04

Da hast Du recht. Wenn man nur eine Speiche auswechselt, keinen Spannkraftmesser besitzt und auch keinen anschaffen möchte, sollte man sich an den vorhandenen (eingebauten) Speichen per Tonhöhen-Vergleich orientieren.
Der Neubau eines Laufrades bedingt IMHO aber den Besitz (Eigentum oder geliehen) eines Spannkraftmessers (Allen Radschrauber-Mythen "Baue seit 50 Jahren Laufräder, hab ich noch nie gebraucht !" zum Trotz). Ist vergleichbar mit der Weigerung, ein Drehmomenten-Begrenzer-Werkzeug zu benutzen oder den Luftdruck mit einem Manometer zu prüfen ( :roll: :mrgreen: :roll: )
Die letzten beiden Dinge kann man lockerer handhaben, falls man sich der Beschränktheit des eigenen Handelns bewußt ist. Nun ist Kritik-Fähigkeit gegenüber dem eigenen Handeln bei der überwiegenden Mehrheit der Menschen (Mathematisch "Fast Allen") im Prinzip nicht vorhanden.........

MfG EmilEmil

Antworten

Social Media