Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
Pibach
Moderator
Beiträge: 8336
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Pibach » Mo 25. Mär 2019, 13:13

Es wird in wenigen Jahren ja möglich sein, Fahrzeuge vollautonom zu lenken.
Hier mal Artikel mit einem Fahrtest in San Francisco dazu:
Bild
Sehr spannend. Das dürfte unsere gesamte Verkehrstruktur verändern.

Im Zusammenhang mit Falträdern finde ich auch sehr interessant, welche Rolle diese dabei spielen können.

Ch.Bacca
Beiträge: 731
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 25. Mär 2019, 14:03

Hier ein Artikel von 2010:
https://www.golem.de/1010/78561.html

Eine Bude, die sowas schon seit 20 Jahren macht:
https://www.ibeo-as.com/aboutibeo/

superfalter
Administrator
Beiträge: 2711
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von superfalter » Mo 25. Mär 2019, 16:10

Der Zusammenhang Falträder und Autonome Autos fehlt mir. Nur eine weitere Mitnahme wie mit normalen Autos auch. Wenn bald kein HERO Produkt mit Elektro kommt wie das iPhone 2007, werden die Falträder in der Nische ewig weiter dümpeln.

Motte
Beiträge: 5374
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Motte » Mo 25. Mär 2019, 18:46

Subjektiv sehe ich jedes Jahr mehr Falträder in meinem Alltag. (In der Eisenbahn, am Bahnhof und unterwegs in der Stadt). In den Wintermonaten haben die Faltradpendler (hier im Ruhrgebiet) ganz klar die Oberhand - weil viele andere wohl eher Schönwetterpendler sind.

Von daher kann ich euren Pessimismus nicht teilen - er deckt sich nicht mit meinen Beobachtungen. Natürlich sind das keine Edelfalter. (die meisten Autos auf der Straße sind aber auch keine Maseratis).

Wenn die autonom fahrenden Autos sich an die Regeln halten und es keine "Spezialsoftware" für Ruhrgebietler gibt, dann fehlt mir nur noch die Funktion "dem Fahrer ordentlich auffe Fresse haun" wenn er doch eingreifen will und auf dem Radweg parken. Dann sind die Dinger auch für FaltradfahrerInnen nützlich :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Motte für den Beitrag:
superfalter (Di 26. Mär 2019, 09:07)
Bewertung: 50%

Radla
Beiträge: 66
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 00:42
Faltrad 1: Dahon mu uno
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Radla » Mo 25. Mär 2019, 18:46

Der Zusammenhang ist mir auch nicht ganz klar.
Ausserdem wird das vollautonome Fahren wohl noch einige Jahre dauern und dann ist da noch das Problem der Übernahmezeit: http://www.3sat.de/nano/gesellschaft/194317/

Zauberfaltrad
Beiträge: 126
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 21:07
Faltrad 1: Tern Link N8blackred
Faltrad 2: MTBs & Crosser
Faltrad 3: Stevens Strada 1000
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1983
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gehrden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Zauberfaltrad » Mo 25. Mär 2019, 22:08

Stimmt. Auch hier vermehrt immer mehr Leute mit Falträdern zu sehen.

Was das obige Thema anbetrifft, bin ich mir da wegen der Sicherheit nicht sicher. Erkennt ein Auto und reagiert auch richtig, wenn ein Radfahrer die Straße überquert oder mehr zur Mittellinie der Fahrbahn fährt - beim Überholvorgang. So meine Gedanken und Bedenken dazu...

Karsten
Beiträge: 631
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Karsten » Mo 25. Mär 2019, 23:03

Motte hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 18:46
Subjektiv sehe ich jedes Jahr mehr Falträder in meinem Alltag. (In der Eisenbahn, am Bahnhof und unterwegs in der Stadt). In den Wintermonaten haben die Faltradpendler (hier im Ruhrgebiet) ganz klar die Oberhand - weil viele andere wohl eher Schönwetterpendler sind.

(,...)
Die subjektive Beobachtung kann ich voll bestätigen.
Da ich aber keine objetivierbare Maßstäbe habe, kann es sich auch um eine klassische Bestätigungs-Verzerrung der Wahrnehmung (conservationbias) handeln.
Ist auch deshalb naheliegend, weil ich einfach ein begeiserter Fan von Falträdern bin.
Ich sehe aber letztlich auch kein großes Problem darin, wenn die Falter "Nischenprodukt" bleiben.
Das mindert den Nutzwert für mich ja in keiner Weise.
Gruß Karsten

Ch.Bacca
Beiträge: 731
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 25. Mär 2019, 23:19

Zauberfaltrad hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 22:08
... bin ich mir da wegen der Sicherheit nicht sicher. Erkennt ein Auto und reagiert auch richtig ...
Ich behaupte: nein!
So lange die ISO 26262 nur freiwillig zur Anwendung kommt, ist gar nichts bei autonomen Fahrzeugen sicher. Selbst wenn diese verpflichtend wäre, gäbe es keine vollständige Sicherheit; aber die gibt's sowieso nicht.

Ist zwar eine andere Baustelle aber auch symptomatisch: Boeing hat's gerade vorgemacht, was so passieren kann, wenn nicht alle Sicherheitsregeln angewendet werden.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8336
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Pibach » Di 26. Mär 2019, 12:30

Ch.Bacca hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 23:19
wenn nicht alle Sicherheitsregeln angewendet werden.
An den Regeln liegt das bestimmt nicht. Die haben ja genug Eigeninteresse, dass es sicher ist.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8336
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Autonome Fahrzeuge und Fahrdienste

Beitrag von Pibach » Di 26. Mär 2019, 12:39

superfalter hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 16:10
Der Zusammenhang Falträder und Autonome Autos fehlt mir.
Also ich sehe 2 Zukunftszenarien.
a) Menschen werden zu Fuß unterwegs sein, sich hier und da einen "Personentransporter" mieten (Fahrrad, E-Scooter) und dann in so ein autonom fahrendes KFZ als Transportdienstleister einsteigen. Das Personentransporter-Gerät dann im free float genau an der Stelle abstellen, also nicht mitnehmen

b) Ein persönliches Immerdabei-Fahrgerät. Das wird üblicherweise ein E-Sccoter sein, kann aber auch ein Faltrad sein (am meisten Potenzial seh ich persönlich ja in E-Monowheels). Das müsste dann immer in das Fahrdienst-KFZ verladen werden. Also möglichst einfache Kofferraumklappe und vielleicht Polsterung zum Schutz.

Ich sehe da einerseits bei a) das Problem, dass man eben nicht überall so ein free-float Gerät haben kann und daher ein persönliches, eigenes praktischer sein kann. Aber bei b) das Verladen eine größere Hürde darstellt.

Antworten

Social Media