Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Es muss nicht immer gleich die Werkstatt sein. Do-It-Yourself!
Antworten
Raffineur
Beiträge: 306
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Beitrag von Raffineur » So 16. Sep 2018, 16:44

Hallo Faltradfreunde,

hier mein-faltrad-f49/der-mercedes-der-faltr ... tml#p53357 hatten wir u.a. diese Diskussion:
Ch.Bacca hat geschrieben:
Fr 11. Aug 2017, 09:38
Raffineur hat geschrieben:
Di 8. Aug 2017, 17:46
Warum kann man Bilder nicht im Hochformat einfügen? :?
Mit echtem Hochformat geht das. Deine Bilder sind Quer und in den Metadaten als Hochformat markiert.

Damit würde ich nicht fahren:
Schwachstelle.jpg
Siehe auch dort:
tern-f72/ergnomie-geometrie-speziell-be ... t4828.html
Raffineur hat geschrieben:
Fr 11. Aug 2017, 11:14
Damit würde ich nicht fahren
Danke für den Hinweis. Natürlich sind T-Lenkerstützen und Doppelbrücken-Vorbauten stabiler. Aber nicht faltbar :( Mit Gewalt kriegt man alles kaputt :lol: Abgesehen von der Teleskopfunktion fahre ich am Dahon (dahon-f68/mein-dahon-p8-8-t4487.html) seit fast zwei Jahren die gleiche Konstruktion. Ebenfalls mit nach vorne gerichtetem 100-mm-Riser-Lenker:
20160817_180230 - Copy.jpg
Bisher unfallfrei. Was ich ab und zu erlebe, ist, daß die Lenkerhalterung anfängt zu knarzen. Wenn ich die Schraube des Schnellspanners nicht nachziehe, dreht sich der Lenker irgendwann bei stärkerer Belastung leicht nach unten. Ein zu starkes Anziehen der Schraube, das zu einem Bruch führen könnte, verbietet sich bereits aus dem Grund, weil ich dann den Schnellspanner zum Falten nicht mehr aufkriege ;) Insofern mache ich mir keine Sorgen.
Pibach hat geschrieben:
Fr 11. Aug 2017, 12:01
Raffineur hat geschrieben:
Fr 11. Aug 2017, 11:14
Ein zu starkes Anziehen der Schraube, das zu einem Bruch führen könnte, verbietet sich bereits aus dem Grund, weil ich dann den Schnellspanner zum Falten nicht mehr aufkriege ;)
Genau. Bruchgefahr nur bei zu fest anziehen der Schraube. Ansonsten knarzt es und dreht es evtl durch, das ist aber nicht direkt gefährlich.
Raffineur hat geschrieben:
So 13. Aug 2017, 18:34
Zu ergänzen wäre noch, daß sowohl am Dahon als auch am GoBike die Federung die dynamischen Belastungsspitzen auf die Lenkerhalterung im Vergleich zu einer Starrgabel (und damit auch die Bruchgefahr des Gelenks) deutlich vermindern dürften.
Wir haben uns (bis auf Ch.Bacca) getäuscht. Seht selbst:
20180912_194633 - Copy.jpg
Keine Sorge, ich lebe noch ;) Wie das passiert ist? Das Rad stand ein halbes Jahr in der Garage, und als ich es das nächste Mal sah, war es geschehen. Sozusagen ein Standschaden. Vielleicht Materialermüdung? Das Teil ist immerhin so alt wie das Faltrad, d.h. 8 Jahre. Andererseits ist es ja kein Verschleißteil. Das gibt mir schwer zu denken :roll:

EmilEmil
Beiträge: 1665
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Beitrag von EmilEmil » So 16. Sep 2018, 22:23

Sicher keine Materialermüdung. Das wäre nämlich ein Dauerbruch und da sollte die Querschnittsfläche an der Bruchstelle die feinkörnige Dauerbruchfläche mit den Rastmarken sowie die grobkörnigere Restbruchfläche aufweisen. Ich erkenne nur eine einheitlich körnige Bruchfläche.
Ich vermute einen Bruch infolge Kriechverhaltens des Aluminium-Werkstoffs. Zitat Wikipedia:
"Kriechen (auch Retardation) bezeichnet bei Werkstoffen die zeit- und temperaturabhängige, plastische Verformung unter konstanter Last. Eine Kennzahl für das Kriechen ist der Kriechmodul oder die Kriechzahl (englisch creep coefficient) ".
Bei der Retardation bleibt die Spannung konstant und die Dehnung wird immer größer, bis schließlich die Bruchdehnung erreicht wird.
Die Spannungen sind in diesem Fall die durch die Klemmung verursachte permanente Normalspannung plus zusätzlicher Anteile von Schubspannung und Biegespannung (Betriebslasten während des Fahrens kämen noch dazu !).
In dem Bestreben, den horizontal gestellten Versatz-Lenker (100 [mm]) gegen das Drehmoment zu fixieren, hat der Betreiber (@Raffineur) den Schnellspanner so stramm eingestellt, daß in den Klemmbügeln die Fließgrenze der Aluminium-Legierung überschritten wird. Zusammen mit einer für diesen Lastfall zu niedrigen Bruchdehnung kommt es dann zu einem solchen Versagen. Zur Erinnerung und Kenntnisnahme : Ein Konstrukteur legt die max. Flächenpressung in einer Klemmung für die Belastung Klemmkraft plus Betriebslast für ca 80 % der vorhandenen Fließgrenze des schwächeren Teils der geklemmten Teile aus. Dafür müßte er allerdings die entsprechenden Datenblätter des Lieferanten haben.
Bei einer üblichen Aluminium-Legierung Al 6061 kann z B die Bruchdehnung bei < 10 % oder bei >20 % liegen.
Ohne ein Datenblatt des Material-Lieferanten und der Garantie der Einhaltung der angegebenen Werte ist hier jedwede Spekulation unangemessen. Da dieser typische Bruch z B bei Dahon nicht das erste Mal auftaucht, bleibt es jedem überlassen, entsprechende Schlußfolgerungen zu ziehen.
Erfreulich ist nur, daß dem Besitzer dieser Bruch nicht während der Fahrt passiert ist.

Allzeit Hals- und Beinbruch !
EmilEmil

Raffineur
Beiträge: 306
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Beitrag von Raffineur » Mo 17. Sep 2018, 08:14

Wie sagt man danke?

EmilEmil
Beiträge: 1665
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Beitrag von EmilEmil » Di 18. Sep 2018, 10:47

Falls Du etwas theoretischen Background für das durch die Klemmung übertragbare Drehmoment benötigst, hier ein Link:
https://www.schweizer-fn.de/maschinenel ... indung.php
Da werden auch 3 Verteilungen für die Flächenpressung vorgeschlagen. Die gleichmäßige Verteilung wäre für das größte übertragbare Drehmoment am günstigsten, würde aber eine spezielle Formgebung (leicht abweichend von der Kreisform !) voraussetzen, so daß nach dem Festdrehen der Spannschraube(n) die Kreisform erreicht wird.
Die Festigkeits-Berechnung der Spannungen in den (Kreis-förmigen ?) Klemmbügeln oder Klemmschalen (Die offenbar zum Bruch durch Retardation geführt haben) müßte von der Berechnung des Kreisring-Trägers ausgehen. Auch das ist auf elementarer Basis schon Anspruchs-voll.
Bei komplizierterer Form der "Klemm-Elemente" geht nur noch eine FEM-Analyse. Die Klemm-Elemente dürfen keinesfalls an irgendeiner Stelle den Bereich der elastischen Beanspruchung (Fließgrenze !) überschreiten.
Die Fließgrenze hat ja nicht ohne Grund ihren Namen !
MfG EmilEmil

superfalter
Administrator
Beiträge: 2667
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Beitrag von superfalter » Sa 22. Sep 2018, 07:59

Raffineur hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 08:14
Wie sagt man danke?
das Daumen hoch Symbol ganz rechts !

CycoRacer
Beiträge: 868
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Beitrag von CycoRacer » Sa 22. Sep 2018, 08:34

superfalter hat geschrieben:
Sa 22. Sep 2018, 07:59
Raffineur hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 08:14
Wie sagt man danke?
das Daumen hoch Symbol ganz rechts !
Diesen Knopf gibt es aber leider nur bei dir.

snoq
Beiträge: 1
Registriert: Di 8. Nov 2011, 09:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Beitrag von snoq » Sa 22. Sep 2018, 09:14

das ist ja doof

Motte
Beiträge: 5153
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lenkerhalterung der Lenkerstütze gebrochen!

Beitrag von Motte » Sa 22. Sep 2018, 09:19

Etwas mehr Eigeninitiative bitte ;)


Bild

Antworten

Social Media