Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
CycoRacer
Beiträge: 872
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von CycoRacer » Sa 2. Jun 2018, 11:54

Das hat mich nun doch überrascht. Der Markenhersteller Continental ruft seine Riemen zurück und bietet keine Ersatzmöglichkeit an. Da hat man die Belastung für solch einen Riemen doch arg unterschätzt.

http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaf ... em-zurueck

Damit wird Rädern, wie z.B. das "Sladda" von Ikea der Boden unter den Füßen weggezogen. Ikea will jetzt allen Käufern auch ohne Quittungsbeleg den vollen Kaufpreis zurückzahlen. Das ist bemerkenswert, denn das Rad wurde in den Niederlanden 100 Euro günstiger verkauft und es gab auch noch einen großen Preisunterschied (200 -300 Euro) wenn das Rad mit oder ohne IKEA-Family Karte gekauft wurde.

Wie hat Continental denn die Riemen getestet? Die waren sich sicher, dass diese mindestens 10 Jahre halten und nun kommt das Aus nach nicht einmal 2 Jahren.

Gruß
Reimund
Zuletzt geändert von CycoRacer am Mo 4. Jun 2018, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.

Ch.Bacca
Beiträge: 547
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 4. Jun 2018, 18:53

Das Sladda mutiert gerade zum Sammlerobjekt. Es wird schon Neupreis geboten bzw. gefordert. Bloß nicht zu Ikea tragen.

Raffineur
Beiträge: 306
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von Raffineur » Mo 4. Jun 2018, 18:54

Danke für die interessante Information! :)
Wie hat Continental denn die Reifen getestet?
Reifen? Ich dachte, es ginge um Riemen?

Na ja, Gates musste auch erst einmal Lehrgeld bezahlen, weil sie zunächst Zugstränge aus Aramid/Kevlar verwendet haben. Hat gegenüber Carbon den Vorteil, dass es eine höhere Bruchdehnung hat. Aber den Nachteil, dass es sich – anders als die meisten Materialien – bei Kälte ausdehnt. Es soll Leute geben, die auch im Winter gerne radeln. Einer davon schreibt gerade diese Zeilen. Wenn sich das Riemenrad dann auch noch zusammenzieht, klappt das Zusammenspiel nicht mehr.

Aber Conti muss ein anderes Problem gehabt haben. Vermutlich einen Herstellungsfehler. Und zwar einen grundsätzlichen. Wenn er behoben wäre, hätten sie die alten Riemen einfach gegen neue getauscht. Aber so?

CycoRacer
Beiträge: 872
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von CycoRacer » Mo 4. Jun 2018, 20:36

Raffineur hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 18:54
Reifen? Ich dachte, es ginge um Riemen?
Ja genau. Ist nun geändert. Danke

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 872
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von CycoRacer » Mo 4. Jun 2018, 21:01

Ch.Bacca hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 18:53
Das Sladda mutiert gerade zum Sammlerobjekt. Es wird schon Neupreis geboten bzw. gefordert. Bloß nicht zu Ikea tragen.
Ja, hab ich auch schon gesehen. Sammler überbieten das IKEA Angebot (499 Euro ?)

Die Neupreise das waren:
799 Euro ohne Family Card
499 Euro mit Family Card (Deutschland)
399 Euro mit Family Card (Niederlande)

Wenn Ikea die Räder ohne Beleg zurücknimmt, wären das 799 Euro Erstattung pro Rad. Vielleicht ist dies die Rechnung der "Sammler".

Canyon Bicycles rüsten anscheinend auf Gates um. So selten scheint das Riemenproblem gar nicht zu sein:
https://www.mtb-news.de/forum/t/contine ... en.834869/

Gruß
Reimund

Zauberfaltrad
Beiträge: 94
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 21:07
Faltrad 1: Tern Link N8blackred
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1983
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gehrden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von Zauberfaltrad » Mo 4. Jun 2018, 21:03

Das ist ja mal eine Überraschung. Ich halte von der Qualität des Unternehmens nach wie vor viel, da die Reifen und Schläuche, die ich gerne an den Fahrrädern verwende, nicht nur lange halten sondern mich, je nach Einsatz - also Reifentyp, voll und ganz überzeugen.

Motte
Beiträge: 5168
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von Motte » Mo 4. Jun 2018, 22:33

Mich hat gewundert, dass auf der Conti Seite selbst nichts steht. Das wäre bei einem breit gestreuten Rückruf zeitnah zu erwarten. Ebenso (noch) Ruhe in den Rückruf Portalen.
Diesem Artikel https://www.pd-f.de/2018/05/31/reisst-e ... more-18509 entnehme ich zunächst nur, dass das Rad von Ikea Probleme mit dem Riemen hat. Das muss nicht am Riemen - das kann auch am Rahmen liegen.

Zauberfaltrad
Beiträge: 94
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 21:07
Faltrad 1: Tern Link N8blackred
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1983
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gehrden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von Zauberfaltrad » Di 5. Jun 2018, 09:50

Da kann etwas dran sein. Ein falscher Achsabstand oder andere Konstruktionsfehler können einen Riemen entsprechend überbelasten oder falsch belasten und damit zu eben dieser Problematik führen.

BlackStridaAustria
Beiträge: 58
Registriert: Sa 6. Okt 2012, 15:29
Faltrad 1: Strida SD
Faltrad 2: Strida SD e
Faltrad 3: Strida EVO
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1965
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von BlackStridaAustria » Di 5. Jun 2018, 09:54

@CycoRacer
Vielen Dank für Deinen Beitrag!

Auf meine gestrige Anfrage an Continental (Bitte um Bekanntgabe der betroffenen Riementypen für den Rückruf) wurde rasch geantwortet wie folgt:
"Es gibt keinen allgemeinen Riemen-Rückruf. IKEA hat als Radhersteller einen Rückruf des Modells Sladda mit unserem Riemen ausgegeben."

Eigentlich wollte ich ja nur wissen ob auch die am Strida verwendeten HTD 8M Riemen Teil des Rückrufs sind, dies konnte leider nicht beantwortet werden weil dieser Riementyp bei Conti nicht als (Fahrrad?) Produkt gelistet sei.

?

(Der link zum Bericht in der HAZ wurde erst in der darauf folgenden Antwort angefügt.)

Ch.Bacca
Beiträge: 547
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Continental ruft Fahrradantriebsriemen zurück

Beitrag von Ch.Bacca » Di 5. Jun 2018, 10:25

Und selbst wenn - beim Strida sind wegen der geometrischen Verhältnisse viel geringere Kräfte auf dem Riemen als beim Sladda.

Nachtrag:
Ich hab mal versucht herauszubekommen, welche maximale Zugkraft dem Conti-Riemen zuzumuten ist. Nix! Ein paar technische Hinweise und viel Blabla auf der Seite und in der Bedienungsanleitung.

Bei Mädler (einem Großhandel für technische Produkte) habe ich immerhin eine Angabe für den HTD 8M gefunden: max. 375 N bei 10 mm Breite. Wie breit ist der Strida-Riemen? 20 mm, 30 mm? Ein schwerer, mäßig sportlicher Radler müsste bei kräftigem Antritt locker 1.000 N auf's Pedal bringen. Am Riemen wären entsprechend den Hebelverhältnissen (Kurbellänge zu Radius des Riemenrads) noch mehr. Auf dem Strida kommt Wiegetritt vermutlich nicht vor, oder?

Wegen fehlender Angaben gehe ich bei dem Conti-Riemen näherungsweise von der gleichen Belastbarkeit aus, wie bei einem anderen Zahnriemen gleicher Breite. Das wären dann z.B. die oben erwähnten 375 N. Etwas wenig. Ein AT10 gleicher Breite hat immerhin 1.300 N maximale Zugkraft. Selbst, wenn der Conti Belt Drive in dieser Liga oder darüber spielte, wäre das immer noch viel weniger als man einer Kette zumuten kann.

Eine Fahrradkette hat je nach Typ eine Bruchlast von ca. 7.000 bis 10.000 N. Bei maximalem Antritt (2 bis 3 kN Zug?) wird selbst eine billige Kette nicht mal die Hände aus den Taschen nehmen, der Riemen hingegen ist da längst über seiner Kotzgrenze. Dass die Bruchlast einer Kette und die Nennlast eines Riemens nicht direkt vergleichbar sind, ist mir klar. Gar keine Angaben zur Belastbarkeit des Riemens spricht aber nicht gerade dafür.
Zuletzt geändert von Ch.Bacca am Mi 6. Jun 2018, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Social Media