Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Suche Faltrad als täglichen Zubringer zur Bahn

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Antworten
tian
Beiträge: 92
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:02
Faltrad 1: Rhine Birdy
Faltrad 2: Dahon Cadenza
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1982
Status: FALTradfahrer
Wohnort: ROW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Suche Faltrad als täglichen Zubringer zur Bahn

Beitrag von tian » Fr 25. Mai 2018, 10:48

Meine Frau darf ihren Arbeitsweg demnächst mit der Bahn (Privatbahn, Faltradmitnahme kostenfrei) bestreiten. Im Vorlauf wären es nur 0,5km, im Nachlauf 2km, damit keine wirklich weiten Strecken, aber ein Faltrad könnte ihr den Weg ein wenig verkürzen. Steigungen gibt es auf dem Weg nicht, aber grundsätzlich könnte es auch mal auf sandigem Untergrund genutzt werden da wir demnächst mehr oder weniger in der Lüneburger Heide wohnen.

Ich suche daher ein Faltrad für eine 1,6m kleine Person. Wichtig wäre ein geringes Gewicht, ein schneller Faltvorgang ohne großen Kraftaufwand und möglichst ohne ständig dreckige Finger zu kriegen. Für Schlechtwetter sollten zumindest Schutzbleche dran sein, Licht könnten wir über eine Akkubeleuchtung lösen. Pannenschutzreifen sind ein muss.

Viel mehr als 700€ sollte es nicht kosten. Was könntet ihr da empfehlen? Das HVV Faltrad (Tern Link C8) finde ich ganz gut, ist dann aber doch ziemlich schwer.

Radla
Beiträge: 50
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 00:42
Faltrad 1: Dahon mu uno
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Suche Faltrad als täglichen Zubringer zur Bahn

Beitrag von Radla » Fr 25. Mai 2018, 13:26

Also bei der kurzen Strecke braucht man ja nicht unbedingt eine 8Gang Schaltung, da könnte man schonmal Gewicht sparen, zumal eine Kettenschaltung generell ja schonmal schneller dreckige Finger produziert und auch für sandigen Grund nicht so optimal ist.
Ich würde ja das Dahon mu uno mit Riemenantrieb und breiten Reifen vorschlagen, aber das ist kaum noch zu haben.

Motte
Beiträge: 5133
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche Faltrad als täglichen Zubringer zur Bahn

Beitrag von Motte » Fr 25. Mai 2018, 14:06

Rein von den Daten und vom Preis her käme das Dahon Jifo Uno in Frage. Ich bin es auf einer Messe mal kurz gefahren. Da fand ich es nicht so übel. (mein "Geschmack" war es nicht - aber das heißt ja nix - ich mag klappbare "Arbeitstiere")
Ich kann es somit weder empfehlen noch davon abraten. Z.B. hier ist es beschrieben:
https://www.fahrrad-xxl.de/dahon-jifo-uno-x0034367

alterfalter2
Beiträge: 1317
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Suche Faltrad als täglichen Zubringer zur Bahn

Beitrag von alterfalter2 » Fr 25. Mai 2018, 14:41

@ tian

Wenn es nicht teuer sein soll, tut es auch ein Gebrauchtes. Seit einiger Zeit fahre ich ein älteres Modell von Kentex /Taiwan mit großer Zufriedenheit. Es ist unverwüstlich und leicht und mit 2 Handgriffen zu falten,
SA 3-gang Nabenschaltung. Ich habe meines gebraucht für kleines Geld bekommen, Angebote gibt es immer wieder bei eBay Kleinanzeigen, z.B. hier:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 4-217-9441

Gruß und viel Erfolg..
TIL

Antworten

Social Media