Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Erfahrungen BBF Monaco?

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Antworten
Flo
Beiträge: 1
Registriert: So 3. Sep 2017, 10:23
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1989
Status: Suchender
Wohnort: Gleichen

Erfahrungen BBF Monaco?

Beitrag von Flo » Do 7. Sep 2017, 15:50

Hallo zusammen,
ich überlege mir ein Faltrad zuzulegen.
Zur Zeit fahre ich ein altes 26' MTB. Da ich viel unterwegs bin habe ich mir diese so Umgebaut das ich dieses in ein Paar Minuten auseinandernehmen kann um dieses im Auto zu verstauen. Verstellbarer Lenker, Klapppedale und abnehmbares Vorderrad.
Offroad fahre ich so gut wie nie, meist nur Straße oder Schotter. Viel Größer darf das Rad aber nicht werden, da ich es sonnst nicht mehr hochkant in meinen Mondeo bekomme.

Jetzt habe ich das BBF Monaco gesehen und bin eigentlich von dem Preis Leistungsverhältnis ganz angetan. Leider finde ich dieses aber nicht in der Nähe, sodass fast nur ein Onlinekauf in Frage kommt. Daher natürlich die erste Frage, hat jemand dieses Rad und kann seine Erfahrungen schildern?
https://fahrradtopshop.de/BBF-E-Bike-MO ... Wh-RH30-cm

Wie muss man sich den Fahrkomfort vorstellen. Sind Strecken über 30km möglich oder schlägt einem jeder Kieselstein ins Kreuz? Kann bzw. sollte man eine gefederte Sattelstütze nachrüsten?

Was mir positiv aufgefallen ist, dass dieses Rad eine 20 Gang Schaltung hat. Meiner Meinung nach ist diese für den Betrieb ohne Akku wesentlich besser wie die meist angebotene 7 oder 8 Gang Schaltung. Oder liege ich da falsch? Leider ist es nur eine Tiagra Schaltung, aber Abstriche muss man bei dem Preis wohl hinnehmen.

Negativ ist mir die Reifengröße aufgefallen. Wenn ich im Netz schaue ist die Größe 37-451 ziemlich unüblich und es werden einem nur sehr wenig Reifen angezeigt.

Hat jemand mit dem o. g. Onlineshop Erfahrungen?

Ole
Beiträge: 1
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 14:38
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Leipzig

Re: Erfahrungen BBF Monaco?

Beitrag von Ole » Mo 23. Jul 2018, 18:39

Mein Erfahrung mit dem BBF Faltrad Monaco

ich habe mir das Faltrad Monaco vor ca. 3 Monaten im Internet bei einen Online-Händler in Chemnitz bestellt.
https://preiswerte-fahrradteile.de/de/e ... co-ansmann

Laufleistung ca. 600 km

Das Faltrad hatte ich bereits auf einer Campingmesse in Leipzig gesehen.

Das Monaco ist mit sein 16 Kilo für ein E-Faltrad im Mittelfeld der Gewichtsklassen, man findet immer ein Rad, welches leichter ist. Aber ich denke, das Gewicht ist so ganz okay. Ein Verladen im Auto geht problemlos. Das Rad ist in zwei Varianten im Angebot. Ich habe die einfache Ausführung ohne Gepäckträger, Blech und Licht.

Das Rad lässt sich von Personen bis 185 cm ganz gut fahren, d.h. ohne mit dem Knie an den Lenker zu stoßen. Was sehr gut ist, dass man die Lenkstange in der Höhe noch verstellen kann. Also der Lenker kann nicht nur hochgeklappt werden, sondern auch noch in der Höhe verstellt werden. Das geht ohne Werkzeug, da ein Schnellspanner verbaut ist. Der Sattel ist ebenfalls leicht verstellbar. ( wie bei jeden Faltrad ) Der Sattel ist auch so eine Sache.... naja …. tut die ersten Tage doch weh.

Auffällig ist der relativ große Schnellspannhebel an der zentralen Klappstelle. Er ist durch einen kleine Druckknopf noch zusätzlich gesichert und durch den langen Hebel auch leicht schließen und öffnen.
Das Faltrad wird im gefalteten Zustand mit einem Magnethalter zusammen gehalten.

Die Fahreigenschaften sind durch den steilen Gabelwinkel sportlich geprägt. Durch die Shimano Kettenschaltung Tiagra hat der Fahrer eine große Auswahl an Übersetzung und kommt durch jede Steigung. Der Ansmann Heckmotor 3.0 läuft sehr angenehm leise und entwickelt seine Kraft sehr gleichmäßig. Die Leistung des Elektromotors lässt sich einfach per Knopfdruck einstellen. An der linken Seite des Lenkers ist ein Taster, welcher einfach mit Plus oder Minus bedient wird.
Der Akku und die komplett Steuerung des E-Antriebes sitzt gut gestützt unten an Tretlager.
Die normalen V-Brakes an Rad funktionieren gut.... Bereifung … normal

Mein Fazit.... für den Preis ist das BBF Monaco Faltrad in Ordnung..... es gibt noch andere E Falträder von Dahon, Tern usw. .. kosten aber auch mehr Geld..

Gruß Ole

Antworten

Social Media