Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Neuling sucht passendes Faltrad

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
jotteerr
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2015, 23:50
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Status: Suchender
Wohnort: Bonn

Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von jotteerr » So 18. Jun 2017, 11:59

Hallo zusammen,

ich habe hier schon längere Zeit immer mal wieder mit- und nachgelesen, da mich Falträder schon lange faszinieren. Nachdem ich nach einem Unfall vor den Alternativen "altes (Normal-)Rad reparieren lassen" oder "was Neues kaufen" stehe, habe ich mich für Letzteres entschieden und möchte jetzt einen Falter anschaffen.

Um mich kurz vorzustellen: Ich heiße Joachim, wohne in Bonn, Größe 180 cm, Gewicht ~64 kg, bin in 60 Lebensjahren bisher ohne Auto (und Führerschein) ausgekommen. Das Rad brauche ich vorwiegend für den (kurzen) Weg zur Arbeit, fürs Einkaufen und für die Fitness. Wichtige Kriterien wären also Alltagstauglichkeit und Robustheit, Beleuchtung, Gepäckträger und Schutzbleche ein Muss. Faltgeschwindigkeit und Packmaß sind dagegen weniger wichtig, obwohl ich das Rad mangels geschützter Abstellmöglichkeiten gerne mit ins Büro nehmen würde (2. Stock, Aufzug vorhanden) und gelegentlich auch schon mal in die Bahn mitnehmen würde.

Mit dem Venusberg und dem Siebengebirge vor der Tür wäre eine gute Gangschaltung sinnvoll, 7-8 Gänge hätte ich schon gern. Fürs Gepäck brauche ich eine stabile Tasche, bin sehr oft mit dem Notebook und etlichen Büchern unterwegs, wenn dazu noch Einkäufe kommen, summiert sich das leicht auf 10 kg Last.

Investieren würde ich so um die 600–800 €, bei 1000 wäre eine absolute Schmerzgrenze erreicht. Ursprünglich habe ich nach einigen Recherchen hier mit dem von Reimund ausführlich beschriebenen Dahon IOS P8 geliebäugelt, da mir 24" Räder spontan sympathisch waren und mir auch die Optik gefällt (das Auge isst ja bekanntlich mit). (Hier ein Angebot, das mir günstig erscheint: https://www.faltradxxs.de/dahon-dahon-i ... ktion.html, findet das prinzipiell die Zustimmung der Experten?)

Andererseits ist mir jetzt durch den Kopf gegangen, dass ein 20" Rad in puncto Gewicht und Packmaße Vorteile haben könnte, die jetzt noch nicht so wichtig erscheinen, es aber in Zukunft werden könnten. Hier stoße ich aber auf Schwierigkeiten, da z.B. Tern Link in der anvisierten Preisklasse liegt, mir aber optisch nicht so zusagt, Tern Verge o.ä. mit der Ausstattung, die ich brauche, mein Budget leider übersteigt. Hier wäre ich für jeden Tipp dankbar.

Vielleicht noch ein wichtiger Faktor: Ich würde mir zwar noch zutrauen, passendes Zubehör nach Anleitung anzumontieren oder auszutauschen, bin aber nicht so der Bastler, z.B. beim Bohren o.ä. hätte ich eher Angst, was kaputtzumachen …

Für eine Kaufberatung wäre ich allen alten Hasen hier dankbar.

Gruß aus Bonn
Joachim

CycoRacer
Beiträge: 734
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von CycoRacer » So 18. Jun 2017, 13:23

jotteerr hat geschrieben:
So 18. Jun 2017, 11:59
Ursprünglich habe ich nach einigen Recherchen hier mit dem von Reimund ausführlich beschriebenen Dahon IOS P8 geliebäugelt, da mir 24" Räder spontan sympathisch waren und mir auch die Optik gefällt (das Auge isst ja bekanntlich mit). (Hier ein Angebot, das mir günstig erscheint: https://www.faltradxxs.de/dahon-dahon-i ... ktion.html, findet das prinzipiell die Zustimmung der Experten?)
Hallo Joachim,

willkommen hier im Forum. Also meine Zustimmung hast du 8-), aber über einen Expertenstatus verfüge ich nicht. Vor deiner Entscheidung solltest du einige Räder probefahren. Bei Faltrad XXS hast du die Möglichkeit dazu. Beim IOS sind viele Standardkomponenten verbaut, was ja schon mal kein Nachteil ist.

Bezüglich der 5 Jahre Rahmengarantie musst du aufpassen. Die gelten nur bei Erstinspektion nach 3 Monaten und weiteren Inspektionen im Jahresraster. Sonst hast du nur 2 Jahre. Vielleicht kannst du ja beim Kauf einen Minimalumfang und Festpreise für diese Inspektionen vereinbaren.

Meine beiden IOS (eines als Ebike Umbau) schlagen sich tapfer und ich bin nachwievor begeistert.

Gruß
Reimund

jotteerr
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2015, 23:50
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Status: Suchender
Wohnort: Bonn

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von jotteerr » So 18. Jun 2017, 15:53

CycoRacer hat geschrieben:
So 18. Jun 2017, 13:23
Also meine Zustimmung hast du 8-), aber über einen Expertenstatus verfüge ich nicht. Vor deiner Entscheidung solltest du einige Räder probefahren. Bei Faltrad XXS hast du die Möglichkeit dazu. Beim IOS sind viele Standardkomponenten verbaut, was ja schon mal kein Nachteil ist.
Danke für die Rückmeldung, letzteres ist schon mal gut zu wissen. Leider kann ich hier in Bonn bei örtlichen Händlern nur ein paar Tern probefahren, Faltrad XXS ist zuweit weg, um mal eben zum Probefahren vorbeizuschauen. Ich würde das Rad im Falle einer Kaufentscheidung übers Internet bestellen. Meine Frage ging auch eher in Richtung der angegebenen Komponenten.

Und gibt es denn vernünftige und erschwingliche Alternativen im Bereich 20", die meinen Anforderungen entsprechen? Ach ja, Nabendynamo wäre super!

jotteerr
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2015, 23:50
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Status: Suchender
Wohnort: Bonn

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von jotteerr » So 18. Jun 2017, 16:15

CycoRacer hat geschrieben:
So 18. Jun 2017, 11:12
Gloria Bikes (Italien) haben ein hochinnovatives 24-Zoll Stahl-Klapprad entwickelt. Das neue, einzigartige Rahmendesign ist vom Feinsten. Wenn ich nicht schon mein IOS hätte, würde ich glatt schwach werden :mrgreen: .

Ist im Internet für ab 219 Euro zu finden. Gibts auch bei Real-

https://www.sport-cosmos.de/fahrraeder/ ... ni/a-3470/
Habe gerade Deinen Link im Dahon-Thread gesehen. Das Teil sieht optisch ansprechend aus – wäre das denn was für einen Faltrad-Anfänger? Weniger zu zahlen als geplant ist ja auch nicht verkehrt … ;)

Bemerke gerade, dass für meinen Bedarf ein Gepäckträger fehlt, könnte man den ev. nachrüsten? Ohne Lizenz zum Löten? :?

alterfalter2
Beiträge: 1272
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von alterfalter2 » So 18. Jun 2017, 18:07

@ jotteerr

Moin, an Deiner Stelle würde ich auch auf dem Gebrauchtmarkr suchen, bevor ich mir für viel Geld ein neues Rad hole.
Spontan sehe ich gerade 2 interessante Falträder:
1) Bernds bei ebay:
http://m.ebay.de/itm/Faltrad-von-Bernds-/192213505635?hash=item2cc0d15663%3Ag%3AtnYAAOSwDrNZPC%7Ey&_trkparms=pageci%253A9d85b333-543e-11e7-ba9f-74dbd180846f%257Cparentrq%253Abbeaf4da15c0a9925ecc6fe8fffcdd55%257Ciid%253A1
2) Trek F400 Navigator bei eBay Kleinanzeigen.
Beide Räder sind qualitativ hochwertig und waren nicht billig. Ich kenne die Modelle aus eigner Erfahrung.
Das Trek ist vlt etwas kletterfreudiger und insgesamt sportlich schneller.
Gepäckträger lassen sich nachrüsten.
Beim Bernds paßt vorne das geniale Brompton Gepäcksystem mit dem Halteblock.
Ich würde als Anfänger in der Faltradszene mir zuerst ein gebrauchtes Rad der Mittel- oder Oberklasse kaufen..
Über beide Räder wurde im Forum auch bereits berichtet.

Viel Erfolg und Gruß
TIL

CycoRacer
Beiträge: 734
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von CycoRacer » So 18. Jun 2017, 21:18

jotteerr hat geschrieben:
So 18. Jun 2017, 16:15
Habe gerade Deinen Link im Dahon-Thread gesehen. Das Teil sieht optisch ansprechend aus – wäre das denn was für einen Faltrad-Anfänger? Weniger zu zahlen als geplant ist ja auch nicht verkehrt … ;)
Bemerke gerade, dass für meinen Bedarf ein Gepäckträger fehlt, könnte man den ev. nachrüsten? Ohne Lizenz zum Löten? :?
Ja optisch ansprechend, aber aus der Nähe als Billigrad zu erkennen (z.B. am Rahmenverschluss). Du wirst an einigen Stellen nachbessern müssen und ob sich das für dich lohnt musst du selbst entscheiden. Der Gepäckträger fehlt. Die Lichtanlage läuft auf Batterie und wird entsprechend schwach sein. Wenn wirklich Licht gebraucht wird, ist die Batterie meist leer. Ein Laufrad mit Nabendynamo und die dazugehörige Beleuchtung wird ca. 120 Euro kosten, dann der Gepäckträger 20-30 Euro.
Dann wird hier ein Stahlrahmen verwendet, der auch mindestens 2 Kilo mehr auf die Waage bringt. Wenn dann Nabendynamo und Gepäckträger verbaut sind bist du ca. 3 kg schwerer als das Dahon. Es hat nur 6 Gänge, auch hier bleibst du hinter deinen Anforderungen zurück.

Mein IOS P8 hat gebraucht und kaum genutzt 350 Euro gekostet.

Ich hatte einmal Glück bei so einer Entscheidung zum Billigrad (20 Zoll Cyco von Aldi, bis jetzt ca. 80000 km runter) und einmal Pech (20 Zoll OntheRoad von Hema). Wobei das Hema Rad sehr ansprechend aussah. Aufgrund einer Rückrufaktion habe ich aber für das Hema nach 4 Jahren glücklicherweise noch den vollständigen Kaufpreis wiederbekommen.

Ich habe den Verweis zu dem Rad deshalb aufgenommen, weil hier die Innovation beim Design betont wird. Dabei sieht die Rahmenform wie eine 1:1 Kopie vom IOS aus.

Gruß
Reimund

jotteerr
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2015, 23:50
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Status: Suchender
Wohnort: Bonn

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von jotteerr » Di 20. Jun 2017, 01:26

@TIL: Danke für die Links, sieht interessant aus, müssen aber beide abgeholt werden. Hab auch ein bisschen Schiss, wieweit man aus der Ferne den Zustand beurteilen kann.

@Reimund: Danke für die Warnung vor dem Gloria, werde die Finger davon lassen.

jotteerr
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2015, 23:50
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Status: Suchender
Wohnort: Bonn

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von jotteerr » Di 20. Jun 2017, 01:39

Schwanke jetzt noch zwischen dem oben verlinkten Dahon IOS P8 und diesem Tern Link D8 hier: https://www.faltradxxs.de/tern-tern-lin ... -2015.html.

Wäre die Qualität und Ausstattung bei beiden in etwa vergleichbar? Ich habe von den technischen Details keine Ahnung und wäre für Hinweise sehr dankbar!

Gruß
Joachim

Pibach
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von Pibach » Di 20. Jun 2017, 01:51

Das IOS ist aus der P Linie, die ist besser ausgestattet als die D Linie. Wobei Dahon und Tern ähnliche Linien und Ausstattungen haben, Tern allerdings z.T. etwas schlechter ausstattet. Leider ist es, insbesondere für die Tern Räder, nicht so einfach herauszubekommen, welche Teile genau verbaut sind.

jotteerr
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Apr 2015, 23:50
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1960
Status: Suchender
Wohnort: Bonn

Re: Neuling sucht passendes Faltrad

Beitrag von jotteerr » Mi 21. Jun 2017, 14:53

Danke für Eure Hinweise, damit ist die Entscheidung gefallen, das Dahon wird es sein.

Gibt es noch Tipps, was man direkt mitkaufen sollte? Gibt es Empfehlungen für Fahrradcomputer, sicherheitsrelevantes Zubehör etc.? Oder ist es sinnvoller/günstiger, solche Dinge separat zu besorgen?

Gruß
Joachim

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste