Seite 1 von 1

Habe mit meinem Leichtbrommi die 9kg-Grenze geknackt

Verfasst: Sa 10. Jun 2017, 18:25
von spargelix
Osolavador hat geschrieben:
So 9. Apr 2017, 20:48

Ich bin jetzt immer noch bei 9,1kg. Grrr
Ich habe mit meinem Leichtbrommi die 9kg-Grenze geknackt.

Inklusive Akkubeleuchtung (BUM Ixon Core, BUM IXXI), Pedalrückstrahler (serienmäßig an den OEM Pedalen), seitlichen Reflektoren (Reflexstreifen auf dem Mantel vom Falt-Kojak) und sogar Gepäckaufnahme (Trägerblock). Also komplett zulässig nach StVZo mit Plus.
Leider nur für gutes Wetter, da ich die Schutzbleche/Kotschützer weggespart habe.

Laut meiner geeichten ;) Aldikofferwaage nach Mehrfachmessung 8970g.

:D

Ob das tatsächlich Bestand haben kann, sei dahingestellt - ich freu mich jedenfalls und werde es (vorerst ;) ) dabei belassen.

Gruß vom spargelix

Re: Birdy Neuaufbau 406

Verfasst: So 11. Jun 2017, 09:56
von berlinonaut
spargelix hat geschrieben:
Sa 10. Jun 2017, 18:25

Ich habe mit meinem Leichtbrommi die 9kg-Grenze geknackt.

Inklusive Akkubeleuchtung (BUM Ixon Core, BUM IXXI), Pedalrückstrahler (serienmäßig an den OEM Pedalen), seitlichen Reflektoren (Reflexstreifen auf dem Mantel vom Falt-Kojak) und sogar Gepäckaufnahme (Trägerblock). Also komplett zulässig nach StVZo mit Plus.
Leider nur für gutes Wetter, da ich die Schutzbleche/Kotschützer weggespart habe.

Laut meiner geeichten ;) Aldikofferwaage nach Mehrfachmessung 8970g.
Hatte sowas angesichts der verdächtigen Menge an Leichtbauteilen, die Du im Gewichtsthread bei den Bromptonauten gepostet hast, schon vermutet. ;) Aber: Pics or it didn't happen! 8-)

Re: Birdy Neuaufbau 406

Verfasst: So 11. Jun 2017, 16:36
von spargelix
8-)

Ein Teil ist noch im Zulauf: die Hubsmith-VR-Nabe mit 8mm Achsstummeln. Dauert aber wohl noch 2 Wochen.

@ berlinonaut: wir sehen uns in Balin. :)

Gruß vom spargelix

Edit: Nu aber genug gekapert - geht hier doch um das rattenschaafe rote Birdie.

Re: Birdy Neuaufbau 406

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 00:34
von spargelix
Richtigstellung:

Durch einen Faden bei den Bromptonauten angeregt habe ich mit der Aldi-Küchenwaage eine Summenverwägung von Vorder- und Hinterachsaufstandsgewicht vorgenommen.

Das vorerst ernüchternde Ergebnis sagt in der Summe:

9072 Gramm für mein Leichtbaubrommi nach StvZo (erforderliche Reflektoren), inklusive Nachtfahrbereitschaft (montiertes Akkulicht), inklusive Gepäckaufnahmemittel (Trägerblock) - weil der ist einfach ein musthave.

Die 72 Gramm noch wegschnibbeln wird schwer, aber ich werde das Brommi wohl auch noch woanders wiegen lassen;

Der Wettstreit um die 9 Kilogrenze ist also noch offen.

Gruß vom spargelix

Re: Habe mit meinem Leichtbrommi die 9kg-Grenze geknackt

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 12:49
von superfalter
Gibt es eine Teileliste die zu dem leichten Gewicht geführt haben ?

Re: Habe mit meinem Leichtbrommi die 9kg-Grenze geknackt

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 16:27
von spargelix
Teileliste gibt es:

Ausgangslage war ein 2014er S2LX, das ich mir letztes Frühjahr gebraucht gekauft habe.

Demontiert habe ich die Schutzbleche. Die Faltkojaks mit Reflexstreifen waren schon OEM montiert. Außerdem musste das 54er Kettenblatt nebst Schutzring runter...

Immer wenn ein wenig Geld in der Bastelkasse war, habe ich über die Monate irgend eine Schweinerei bestellt. So belaufen sich die verbauten Teile inzwischen auf folgende Komponenten:

Cable fender disk, den Vorderachshaken für ohne Schutzbleche ,Brompton Trägerblock, No-Name Ti- Sattelstütze, Sattel Selle Italia SLR Titanium, 60er Kettenblatt Alizé, Kette KMC S9XL, einen leichteren Heckreflektor mit Aluhalterung (ähnlich zum Vorderen), Hubsmith HR-Nabe, Q-Lite VR-Nabe, ungeöste Kinlin 13-349 Felgen, Schwalbe SV4 Schläuche, Speichen Sapim Race vo., Sapim Laser hi., Alunippel nebst Nippelscheibchen, Ti-Parts Tretlager, Ti-Parts Rahmenklemmenschrauben, Ti-Parts Vorbauklemmschraube.

Beleuchtung besteht aus BuM Ixon Core und Bum Ixxi.

Im Zulauf ist irgendwo noch eine Hubsmith VR-Nabe mit 8mm Achsstummeln. Dann wird auch das VR mit Sapim Laser aufgebaut.

Bei den Leichtbauteilen habe ich immer darauf geachtet, nicht mehr als einen Euro pro Gramm Gewichtseinsparung zu verbraten; ich glaube, das habe ich unter'm Strich ganz gut hinbekommen.


Edit:

Bild

Schaut nicht spektakulär aus - freut mich umso mehr. :)