Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Speedskates als Commuter

ORi, Oyama, Pacy, Hercules, Strida, doppelganger ...
Pibach
Moderator
Beiträge: 8125
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von Pibach » Mi 27. Aug 2014, 12:07

Das sind ordentliche Speedskates,prima! Ich hatte allerdings Bedenken mit so einem flachen Racing Schuh, weil ich die ja nicht zum Training einsetze sondern als Fortbewegungsmittel, also auch im Stadtverkehr usw. Die Kombi aus halbhohem Fitnesschuh und der HiLo Schiene hat sich da sehr bewährt, nutze ich viel.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8125
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von Pibach » Fr 31. Okt 2014, 15:27

Maintenance-Bilanz nach Sommersaison: ca 600km. 2 Radbrüche (Felge). Profil könnte man noch 1 Saison fahren, d.h. alle 8 danach tauschen, macht statistisch 5-6 Rollen je Saison. Die Matter Rollen kosten 18 Euro Stück. 9 Kugelllager sind durch. Der Satz 16 Stück kostet 30 EUR. Insgesamt also recht viel Verschleiß und nicht ganz billig.

Hein
Beiträge: 25
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 16:50
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: Brompton Prä-2004
Faltrad 3: VTS 7, Every, Bernds
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Hamburg

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von Hein » Mo 16. Mär 2015, 21:50

Moin!
Pibach hat geschrieben:Vielleicht sind solche Speedskates ja für den ein oder anderen hier auch eine interessante Alternative?
Danke für Deinen Bericht! Ich hab's vor Jahren auch mal probiert und teile Deine Erfahrungen bezüglich Nässe und Bremsweg. Aber auch bezüglich Spaß :-)

Mein Arbeitsweg war aber vielleicht etwas weniger gut geeignet, und es hat mich einmal böse gerissen, als die Rollen in den groben Fugen einer gepflasterten Auffahrt hängengeblieben sind. Danach bin ich wieder aufs Rad umgestiegen, schließlich dann aufs Faltrad.

Tschüs!

Hein

alterfalter2
Beiträge: 1305
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von alterfalter2 » Mo 16. Mär 2015, 22:33

@ Hein

..für solche Gelegenheiten nehme ich mein altes Stickboard aus der Schweiz, den Wetzer (wurde auch mal von Voss vertrieben).
http://skate.de/p/magazin/artikel/?id=2 ... d=Anzeigen Wenn es ungemütlich wird, kann ich da wenigstens abspringen und ich muß vor allem nicht ein zweites paar Schuhe dabei haben, wenn ich damit unterwegs bin.

Gruß TIL

Hein
Beiträge: 25
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 16:50
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: Brompton Prä-2004
Faltrad 3: VTS 7, Every, Bernds
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Hamburg

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von Hein » Mo 16. Mär 2015, 22:47

Moin!
alterfalter2 hat geschrieben:..für solche Gelegenheiten nehme ich mein altes Stickboard aus der Schweiz, den Wetzer (wurde auch mal von Voss vertrieben).
Muß ich vielleicht auch mal probieren :-) Aber das Fahrgefühl auf Inlinern ist wirklich eine Sache für sich!

Tschüs!

Hein

alterfalter2
Beiträge: 1305
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von alterfalter2 » Mo 16. Mär 2015, 23:50

@ Hein
"Muß ich vielleicht auch mal probieren :-)"

Wenn ich daran denke, bringe ich zum nächsten Stammtisch 2 Wetzer mit -- dann können wir mal ´ne Runde drehen 8-)

Gruß TIL

Hein
Beiträge: 25
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 16:50
Faltrad 1: Tern Link D8
Faltrad 2: Brompton Prä-2004
Faltrad 3: VTS 7, Every, Bernds
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Hamburg

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von Hein » Do 19. Mär 2015, 22:00

Moin!
alterfalter2 hat geschrieben:Wenn ich daran denke, bringe ich zum nächsten Stammtisch 2 Wetzer mit -- dann können wir mal ´ne Runde drehen 8-)
Klasse! Ist ja schon nächste Woche :-)

Bis dann!

Hein

Pibach
Moderator
Beiträge: 8125
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von Pibach » Di 29. Sep 2015, 11:01

Bart Swings (BEL), fährt den Berlinmarathon 2015 mit Inlineskates in 0:56:49h. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigeit von 45km/h. Unglaublich.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8125
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von Pibach » Di 29. Sep 2015, 11:19

Bisher werden solche Rennen mit 4x110mm Rollen Skates gefahren - größere Rollen sind nicht erlaubt. Speziell für Urban Skating halte ich aber 3x125mm für geeigneter. Die großen Rollen gehen einfach besser über schlechte Straßen und die kürzere Schiene ist wendiger. Bisher gibt es am Markt soweit ich weiß nur 1 Modell für Urban Sakting, die "Imperial Megacruiser 125" von Powerslide. Hier 2 Videos:






Pibach
Moderator
Beiträge: 8125
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Speedskates als Commuter

Beitrag von Pibach » Mi 30. Sep 2015, 12:14

Pibach hat geschrieben:Bisher werden solche Rennen mit 4x110mm Rollen Skates gefahren - größere Rollen sind nicht erlaubt.
Offenbar sind die neuerdings doch erlaubt. Hier in dem Viedo sieht man, dass Bart Swings und die übrigen Team-Skater beim Berlinmarathon 2015 alle mit Triblades unterwegs waren:




Im letzten Jahr noch alle mit 4 Rollen:



Wenn man im Ergebnisarchiv nachschlägt, sieht es so aus, dass die 125mm Triblades etwas schneller sind als die zuvor gefahrenen 110mm Quadblades. Der Schnitt der schnellsten Fahrer ist ca 1 Minute schneller als im Vorjahr. Wobei auch in den Jahren zuvor beständige Steigerungen zu beobachten sind. Die rein auf die 125mm Triblades bezogene Steigerung lässt sich also nicht so leicht ermitteln, liegt aber wohl in der Größenordnung von nur 1%.

Antworten

Social Media