Seite 1 von 1

Sattelstütze schwergängig

Verfasst: Sa 18. Feb 2017, 12:41
von Kringla
An meinem Bernds ist zur Zeit soweit alles Okay. Beim Falten lässt sich die Sattelstütze (Modell ca. 2000) nicht bzw. nur sehr schwer ziehen. Bei diesem alten Bernds darf sie nicht gefettet werden um ausreichend Klemmkräfte zu entwickeln (lt. Thomas Bernds). Hat wer eine Idee dazu? Danke!
Gruß Kringla

p.s. Nebenbei bemerkt, ich finde nur schwer, bis überhaupt nicht, gute Dokumentation zu meinem Rad. Gerade bei speziellen Bauteilen wie Riemenantrieb etc, ist das richtig blöd.

Re: Sattelstütze schwergängig

Verfasst: Sa 18. Feb 2017, 13:22
von alterfalter2
@ Kringla
" Beim Falten lässt sich die Sattelstütze (Modell ca. 2000) nicht bzw. nur sehr schwer ziehen. Bei diesem alten Bernds darf sie nicht gefettet werden um ausreichend Klemmkräfte zu entwickeln (lt. Thomas Bernds)."

Bei meinem (Modell ca. 1992) rutschte die Sattelstütze, die ursprüngliche Klemmvorrichtung hielt nicht. Thomas Bernds hat sie dann verändert, so daß es nun keine Probleme mehr gibt. Die Stütze läßt sich leicht bewegen und sitzt geklemmt sehr fest.

Gruß TIL

Re: Sattelstütze schwergängig

Verfasst: Sa 18. Feb 2017, 16:28
von Kringla
Hallo TIL,
so hätte ich es auch sehr gern. Das Rad wird von meiner Freundin mitbenutzt und der kann ich keine Technikprobleme zumuten. Es muß immer alles 100%ig sein. Vielleicht wende ich mich noch mal an Thomas Bernd. Meine Sattelstütze ist kompliziert aufgebaut. Mehrere Teile stecken da ineinander. Ich warte noch
mal weitere Antworten ab. Vielleicht weiß jemand noch was.
Gruß Kringla

Re: Sattelstütze schwergängig

Verfasst: Mo 29. Mai 2017, 18:10
von Hein
Moin!
Kringla hat geschrieben:
Sa 18. Feb 2017, 12:41
Beim Falten lässt sich die Sattelstütze (Modell ca. 2000) nicht bzw. nur sehr schwer ziehen. Bei diesem alten Bernds darf sie nicht gefettet werden um ausreichend Klemmkräfte zu entwickeln (lt. Thomas Bernds). Hat wer eine Idee dazu?
Bei meinem Bernds (Modell ca. 2005) finden Faltung und Verstellung an unterschiedlichen Stellen statt.

Die Klemmkräfte sind dabei meiner Meinung nach nur am längenverstellbaren Teil kritisch.

Der Faltteil wird (glaube ich) durch das Gewicht des Fahrers angepreßt und wäre meinem Eindruck nach auch ohne Klemmung noch stabil. Er ist bei mir auch üppigst gefettet.

Könnte es sein, daß das "nicht fetten" sich nur auf den Verstellteil bezieht, während die Schwergängigkeit den Faltteil betrifft?

Tschüs!

Hein