Seite 3 von 4

Re: Paratrooper Pro

Verfasst: Mi 19. Dez 2018, 08:21
von Ch.Bacca
Motte hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 23:54
... Kommt da beim Ziehen nicht das Schutzblech ans Tretlager und verhindert ein Weiterwandern des Rackstand?
Stimmt, da ist Ende. So genau hatte ich mir das noch nicht angesehen. Bislang ist mir nur aufgefallen, dass der Rackstand beim Tragen des Pakets herumbaumelt.
Radla hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 01:45
Wenn man dann Sattel nach unten drückt, müsste sich ja der andere Teil anheben ...
Das gäbe vermutlich sehr ungünstige Hebelverhältnisse. Ziehen am Lenkergriff dürfte besser gehen.
... Im Prinzip rolle ich mein Dahon ja auch nur gekippt auf einem Rad. ...
So rolle ich mein Tern mitunter auch. Das ist mit dem gefalteten Paratrooper nicht vergleichbar.

Das hohe Gewicht und die komische Gewichtsverteilung in Kombination mit einer schlabbrigen Befestigung der Rollen am Rackstand sieht (noch) nicht sehr praktikabel aus. Ich denke schon, dass die Station Wheels bislang nur eine unausgegohrene Idee sind. Eine Nachfrage ergab: der Importeur erwartet Ende Januar erste Exemplare. Bin gespannt!

Hilft nix - ich werd mir selbst so eine Tigerenten-Hinterachse bauen und damit herumexperimentieren. Kann aber dauern, denn momentan hab ich noch andere Dinge zu tun.

Bremsscheibe

Verfasst: Do 20. Dez 2018, 19:27
von Ch.Bacca
Die 180er Bremsscheibe vorne ist dran, konnte sie aber noch nicht testen.

Ich hatte interessehalber die Bremsbeläge herausgenommen und dabei ist mir aufgefallen, dass die ziemlich angeknabbert aussehen. Das dürfte vom scharfen Grat an der Bremsscheibe beim Einbauen des Vorderrads kommen. An der neuen Bremsscheibe hab ich mit einem Dremel die Kanten gebrochen, damit das nicht so aggressiv ist.

Re: Paratrooper Pro

Verfasst: Sa 5. Jan 2019, 18:50
von Ch.Bacca
So, Änderungen sind durchgeführt:
-Sattel Brooks B17
-Reifen Schwalbe Smart Sam 54-559 Raceguard Reflex
-Lenker 9° und auf 530 mm gekürzt (der Originale war mir zu gerade und zu ausladend)

Insgesamt ist das Rad jetzt einen Hauch leichter.

Schalt(un)präzision

Verfasst: Mo 7. Jan 2019, 17:58
von Ch.Bacca
Das Paratrooper ist ja erst mein zweites Rad mit Kettenschaltung überhaupt. Da fehlte mir bislang ein Vergleich. Jetzt verstehe ich die Begeisterung meines Kumpels über die Schaltpräzision des Tern Link. Und das, obwohl ich die Schaltung am Tern auf eigentlich abenteuerliche Weise am Limit zusammengezimmert habe.

Das Schaltverhalten ist im Vergleich furchtbar! Der Paratrooper hat hinten zufällig die gleiche Kassette wie mein Link, jedoch eine andere Kette und natürlich ein ganz anderes Schaltwerk. Früher oder später werde ich mal die gleiche Kette testen. Vielleicht hilft's ja.

Re: Paratrooper Pro

Verfasst: Di 8. Jan 2019, 19:00
von EmilEmil
Laut Deinen Angaben, ist ein Shimano Deore Schaltwerk verbaut, das aber im Ruf steht, ordentlich zu schalten und gewissermaßen eine Orientierung für Schaltwerke vor zu geben. Eine falsche Kette kann da viel versauen.
Eine übliche Kette für 9-fach Schaltung hat ein Innenmaß von:
2,18 [mm} (Das Maß zwischen den Innenlaschen an den Kettenbolzen) und
ein Außenmaß von:
6,60 [mm} (Das Maß über die Außenlaschen, z B. an den Kettenbolzen, wenn diese überstehen)
Damit würde ich mal kontrollieren, ob evtl. eine falsche Kette (8-fach, Außen 7,28 [mm], Innen 2,38 [mm] ?) verbaut wurde. Das Innenmaß von 2,18 [mm] haben auch Ketten für 10-fach und 11-fach Ketten. Der Unterschied besteht bei den Außenmaßen.

MfG EmilEmil

Re: Paratrooper Pro

Verfasst: Di 8. Jan 2019, 19:51
von Ch.Bacca
Besten Dank für die Hinweise!

Von den Maßen her ist es tatsächlich eine 9-fach-Kette. Die Beschriftung ist allerdings seltsam:
"7E" und "2"
auf anderen Gliedern steht:
"SUPER" und "NARROW"
"KMC" und "KMC"
Das passt alles zu keiner der Ketten, die ich eben auf die Schnelle bei KMC gefunden habe. :-/

Re: Paratrooper Pro

Verfasst: Di 8. Jan 2019, 22:45
von Motte
Guck mal in diese Liste
https://indd.adobe.com/view/7db11188-c8 ... 038a8cb316

- die sieht der Z 8 Silber/ Grau ähnlich.
hier kann man sie genau betrachten, wenn man sie anklickt.
http://www.kmcchain.eu/chain-touring_city

Das klingt dann nach einer 8 fach Kette - denn "Z" Ketten gibt es ab 9 fach (zumindest 2019) nicht mehr.

Ich würde aber was ganz anderes zunächst kontrollieren. Die Einstellung der Schaltung und ob der Zug irgendwo ne Kerbe oder einen Knick hat.
Gescheite Einstellanleitung findet man bei Fahrradworkshop Sprockhövel. Alles was nach "Hab ich doch schon geprüft" klingt vergessen und pingelig wie ein preußischer Postbeamter streng nach Anleitung noch einmal neu einstellen.
https://www.fahrrad-workshop-sprockhoev ... rkshop.htm

meist ist der Fehler dann beseitigt.

Re: Paratrooper Pro

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 00:45
von Ch.Bacca
Danke!
Motte hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 22:45
...
- die sieht der Z 8 Silber/ Grau ähnlich.
...
Ja, aber nur ähnlich.

Ich hab nochmal anders gesucht und sie gefunden: es ist eine uralte 9-gang KMC Z99.

Brauchbare Erfahrungsberichte hab ich dazu leider nicht gefunden. Falls es die rostfreie Variante ist, bekäme sie u.U. noch eine zweite Chance an meinem Rad mit Nabenschaltung.

Die Einstellerei hab ich am Tern im Prinzip genauso gemacht wie im verlinkten Rezept. Hat ja auch prima geklappt. Unabbhängig davon, ob die Endanschläge stimmen oder nicht, muss sie um das mittlere Ritzel herum sauber rauf- und runterschalten. Und selbst das wollte sie einfach nicht tun.

Vielleicht stimmt wirklich irgendetwas anderes nicht. Muss ich nochmal suchen. Aufgefallen ist mir schon der für meinen Geschmack zu große Abstand zwischen Schaltröllchen und Ritzelpaket. Ob es daran liegt, kann ich noch nicht einschätzen.

Re: Paratrooper Pro

Verfasst: Mi 9. Jan 2019, 08:54
von Motte
Den Abstand könnte man ja mit der (3.) Schraube (am Schaltwerk) für die Umschlingung noch einstellen.

Kette ist dann ja erst mal die richtige.
Steht das Schaltwerk gerade ?
Stimmt die Zugführung?
Sind die Endhülsen (Bowdenzug) richtig drin?
Stimmt die Zugspannung?

Ist der Bowdenzug am Schaltwerk auch an der richtigen Stelle (Seite der Klemmschraube) verklemmt?
(War bei mir mal ab Werk falsch und führt tatsächlich zu unsauberem Schalten)

Re: Paratrooper Pro

Verfasst: Di 26. Feb 2019, 22:26
von Ch.Bacca
Heute hab ich dem Paratrooper endlich mal ein wenig die Gegend gezeigt und ein paar neue Waldwege erkundet. Schnee gab es bislang (zum Glück) kaum.