Seite 19 von 20

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: Sa 18. Apr 2020, 11:57
von Ch.Bacca
CycoRacer hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 21:17
... Dachte eigentlich, dass diese Teile nur bis 10 km/h schaffen. ...
Gibt Modelle bis max. 25 km/h.

Es sind anscheinend alle auf Corona hyperfokussiert und haben gar keine Wahrnehmung mehr für andere Risiken des Lebens. Oder der Wahnsinn, der sich normalerweise im Frühjahr auf den Landstraßen mit hochmotorisierten Zweirädern ereignet, verlagert sich langsam auf Radwege und so. Mal abwarten, das dünnt sich von alleine aus. :twisted:

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: So 19. Apr 2020, 15:58
von Motte
In NRW sind diese Woche eh noch Ferien. Und damit bei schönem Wetter die „einschlägigen“ Wege überfüllt. Im Frühjahr vorwiegend von Menschen, die dort nicht alltäglich unterwegs sind und z.B. monatelang kein Rad mehr gefahren sind.
Jetzt kommen aber noch drohende Arbeitslosigkeit, Existenzängste, Kurzarbeit oder Zwangsurlaub der Erwachsenen hinzu, ein Mangel an anderen Beschäftigungsmöglichkeiten nebst „Angst + Unsicherheit“ vor einer Situation die so für die Allermeisten nie dagewesen war. Und bei der man nicht weiß, gegen was man eigentlich „kämpfen“ soll und wie. Unsere heutige Informationsgesellschaft ist da einerseits ein Segen, weil man noch Kontakt halten kann, andererseits aber auch ein ekliger Gerüchteverstärker und trägt weiter zur Verunsicherung bei.
Damit können sehr viele Menschen nicht (mehr) umgehen und drehen schlicht durch.

Ich meide im Moment den „Ruhrradweg“ so gut ich kann. Normalerweise ist der Teil meiner Alltagswege und meines Weges zur Arbeit. Im Moment ist das kein Vergnügen mehr - da fahre ich lieber auf der Straße.
Dass sich Fahrer „großer Räder“ an der Ampel versuchen vor die Falträder zu drängeln hat aber nix mit Corona zu tun. Das ist ne alte Geschichte. Genau so wie der Umstand dass Möchtegernrennradfahrer andere Radfahrer grundsätzlich mit minimalstem Seitenabstand überholen.
Diese ganzen Unsitten hat man früher schon im Rennradmagazin Tour in den Geschichten um „Brägel“ auf die Schippe genommen.
https://www.buecher.de/shop/sport/beweg ... /52537250/

Bambusfahrräder

Verfasst: Mo 4. Mai 2020, 18:24
von Ch.Bacca
Aktuell bin ich in Kiel tätig. Da fiel es mir irgendwann ein - hier gibt's was ganz Besonderes: www.my-boo.de

Heute war ich da - aus purer Neugierde, lag ohnehin auf dem Weg. Entgegen meiner Erwartungen standen da Unmengen von verschiedenen Bambusfahrrädern herum. Eins schöner als das andere - nur keine Falträder. Ein Randonneur würd mich noch ein klein wenig reizen - aber nicht genug. Wenn's faltbar wäre. ;-) Aber eine Nische in der Nische können und wollen die nicht bedienen.

Eine Kleinigkeit hab ich dann doch gekauft: die haben eigens für die Bambusrahmen konstruierte Befestigungsschellen für Umwerfer. Vom Durchmesser her passt das auch zum Tern-Sattelrohr. Damit kann ich endlich einen stabilen Chain-Guide aufbauen, der nicht im Konflikt mit meiner Werkzeugtasche steht. Die Schelle war kein Schnäppchen, aber egal.

Ich hab mich relativ lange mit dem Mann unterhalten, auch über die Konkurrenz. Eine Bremer Manufaktur hat wohl auch mal ein Faltrad mit Bambusrahmen gebaut. Aber die Manufaktur soll es nicht mehr geben. Abbildungen von diesem Exoten hab ich leider nicht gefunden.

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: Mo 4. Mai 2020, 22:01
von Motte
Die Schelle war kein Schnäppchen, aber egal.
https://www.rosebikes.de/m-wave-racky-s ... ng-2666246 :mrgreen:

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: Di 5. Mai 2020, 02:20
von Ch.Bacca
Hmm?

Das Sattelrohr des Tern hat 41mm. Mit der könnte ich selbst mit dem richtigen Durchmesser nichts anfangen, denn sie muss klappbar und möglichst dünnwandig sein.

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: Di 5. Mai 2020, 13:32
von Motte
Ups - da hab ich mich beim Durchmesser verguckt :o

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: Di 5. Mai 2020, 17:55
von Ch.Bacca
So sieht die aus...

Damit könnte man einen Umwerfer am Tern oder Dahon nachrüsten. :mrgreen:

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: Mi 6. Mai 2020, 08:38
von Motte
Den (zu kleinen) Adapter von M-wave hatte ich im Hinterkopf, weil das ein formschönes günstiges "Bastelteil" für diverse Anbauten ist. Hatte nur vergessen, dass der nur bis 35 mm ging.

Eine richtige Umwerferschelle mindestens für den Speed Rahmen gab es mal ganz offiziell von Dahon (so gefühlt vor 10 oder 12 Jahren).
Thorusa hat solche Schellen auch immer noch im Angebot:
http://www.thorusa.com/accessories/special.htm


Bei Sattelrohren mit geringem Durchmesser ist es ja kein Problem - da gibt es die Dinger immer noch zu Hauf.

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: So 10. Mai 2020, 11:49
von Ch.Bacca
So fertig gebastelt. Aus der neulich erstandenen, großen Umwerferschelle, dem Führungsrahmen eines zersägten Tern Chain Guard und einem selbst gebauten Aluwinkel hab ich mir jetzt eine eigene Kettenführung gebaut, die der Werkzeugtasche nicht im Weg ist. Die erste Proberunde mit wildem Schalten ist ganz vielversprechend. Und selbst wenn die Kette doch mal abspringen sollte, bekommt man sie ganz leicht wieder aufgezogen. Das war mit dem alten Chain Guard immer ein furchtbares Gewürge. Falls sich das langfristig als nicht gut genug erweisen sollte, kann an den Winkel auch der Führungsrahmen ("Slider") einer MTB-Kettenführung geschraubt werden. Das sieht dann im Prinzip so aus wie ein Umwerfer.

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verfasst: So 31. Mai 2020, 19:37
von Ch.Bacca
Heute mit beiden Faltern die Herrenhaustour in der Holsteinischen Schweiz geradelt. Mit An- und Abfahrt insgesamt 61 km und ca. 650 Höhenmeter. Bis nach Berlin sind wir gekommen...