Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Ch.Bacca
Beiträge:1104
Registriert:Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1:Tern Link K9
Faltrad 2:Paratrooper Pro 50
Faltrad 3:28" unfaltbar
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von Ch.Bacca » Fr 11. Okt 2019, 08:36

EmilEmil hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 23:24
... Natürlich kann ich ein Sclaverand-Ventil (Rennrad) nicht gebrauchen. ...
Ich auch nicht. Ich benutze ebenfalls ausschließlich Autoventile. Für die Topeak Ninja würde ich mir einen Adapter machen. Ich finde Kurzpumpen direkt am Ventil ziemlich unpraktisch und habe mir Ventilverlängerungen aus dem LKW-Zubehör besorgt, den Gummi-Panzerschlauch entfernt und durch längeren, leichteren und flexibleren PA-Schlauch ersetzt. Diese Verlängerung könnte auf der Eingangsseite eine Sclaverandventil-Attrappe haben und schon würde auch die Topeak Ninja funktionieren.

EmilEmil
Beiträge:2181
Registriert:So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1:20" Falter
Faltrad 2:24" Falter
Faltrad 3:FittiCROSSO
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von EmilEmil » Fr 11. Okt 2019, 08:44

Motte hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 08:16
…….
…... als Zubehör für`s Birdy gegeben. Welche Marke das war, weiß ich nicht mehr. Bei mir scheidet das aus, weil ich immer mehrere unterschiedliche Räder in Gebrauch habe...…..
Wieso ? Bei mir hat gegenwertig jedes der 4 Räder eine eigene Luftpumpe (Rahmenpumpe, geklemmt zwischen "Spitzen", davon jeweils zwei Bau-gleich. Bei den Falträdern (Länge des Pumpzylinders ca. 24 [cm] ) wäre etwas mehr Pumpvolumen (Verdopplung !) eine wünschenswerte Option.

MfG EmilEmil

Motte
Beiträge:5685
Registriert:Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1:Birdy Grey
Faltrad 2:Tern Verge Tour
Faltrad 3:Tern Link P24
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1958
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von Motte » Fr 11. Okt 2019, 10:42

Weil ich dann 5 gute, stets funktionstüchtige Pumpen bräuchte. Wenn die sichtbar montiert sind, nehmen sie erstens Platz weg und sind (hier im Großstadtbereich) immer klaugefährdet. Mancher Zeitgenosse macht kaputt, was er nicht einfach klauen kann.
Daher bin ich irgendwann mal dazu übergegangen nur noch ein zentrales Werkzeugtäschchen zu haben, in dem dann alles Notwendige (inklusive Pumpe) ist. Nur bei längeren Ausflügen/Radreisen packe ich noch ein paar zusätzliche Dinge ein. Das System funktioniert für mich gut - es fällt mir viel leichter alles in Schuss zu halten, so dass es im Notfall auch funktioniert. Deshalb darf es dann auch ne teurere Pumpe sein. Und ich leiste mir einen externen SKS Airchecker https://www.sks-germany.com/produkte/ai ... reloaded=1 dazu.

CycoRacer
Beiträge:1150
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von CycoRacer » Fr 11. Okt 2019, 23:56

EmilEmil hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 15:00
Wenn der Knauf (der obere Teil) der Sattelstütze ins Rohr der Sattelstütze "eingesteckt" wurde, ist das bei den neueren (nicht älter als 20 Jahre ?) eingeklebt und hatte vor der Fügung eine leichte Spielpassung. Bei ca. 120 [Grd C] sollte der Kleber so weich sein, daß man die Teile separieren kann (Mit Muskelkraft ?). Behutsame Einspannung (Schonbacken ?) und Schwarzbrot-Frühstück mal voraus gesetzt.
Mal kurz zum aktuellen Zwischenstand: Bei der Cane Creek funktioniert es genau so wie oben beschieben. Das ging leicht.

Leider gab der Knauf der Dahon Sattelstütze keinen µm nach. Auch nachdem ich das Wort "behutsam" aus der Arbeitsbeschreibung gestrichen habe. Schraubstock, Rohrzange, Hitze, neuer Versuch mit noch mehr Hitze und volle Kraft voraus - nichts.

Danach bin ich dann erfolgreich mit der Säge ans Werk gegangen.

Die Wandstärke der Dahon Stütze ist um 0.6mm kleiner. Also habe ich mir eine Adapterhülse gebaut (Blech 0.3 mm stark einmal gefaltet). Danach noch eine Schraube durch Knaufsockel und Stütze (hatte ich ja vorher auch schon) und alles sitzt wieder bombenfest.

Insgesamt wird die Stütze nicht kürzer, da ja der Aufbau mit Federung höher ist als vorher.

Jetzt bin ich doch etwas ins Grübeln geraten. Die Wandstärke der Stütze hat nun um 0.6 mm abgenommen. Da ist jetzt auch etwas mehr Bewegung drin, wenn ich über Stock und Stein fahre. Das hat hoffentlich keine Nachteile.

Mit Blick auf den Schraubverschluss der Stütze kam mir dann noch eine Idee. Er müsste doch möglich sein, neben einer Luftpumpe, noch den gesamten Werkzeugsatz dort unterzubringen. Allerdings benötigt man dafür noch ein geeignetes Trägersystem, welches sich rein und rausschieben lässt und mit dem man Ordnung halten kann. Ich glaube ich werde in diese Richtung weitermachen und auf den Einbau der Originalpumpe verzichten, zumal ich diese noch um einige Zentimeter kürzen müsste.

DSC09631a.jpg
Neue Stütze mit meinem Werkzeugbeutel
DSC09632a.jpg
Stütze mit einsteckbarer Lidl-Pumpe. Hält fest im Schraubverschluss
DSC09636a.jpg
abgesägte Teile

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge:1150
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von CycoRacer » So 13. Okt 2019, 19:58

Und hier ist er nun, mein neuer "Werkzeugstab" aus der Resteverwertung und das neue Innenleben meiner Sattelstütze:

DSC09641a.jpg
DSC09642a.jpg

Dezüglich der finalen Bestückung bin ich mir noch nicht sicher, aber die läßt sich ja leicht anpassen.

Gruß
Reimund

EmilEmil
Beiträge:2181
Registriert:So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1:20" Falter
Faltrad 2:24" Falter
Faltrad 3:FittiCROSSO
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von EmilEmil » Di 10. Nov 2020, 13:01

Gerade entdeckt und auch geordert:
https://www.ebay.de/itm/FRIED-ELEMENTS- ... 2749.l2649
Also die Luftpumpe in der Sattelstütze für 9,99 € (incl. Versand).
Da hab ich zugeschlagen, nachdem das Topeak Model Ninja P mit ca. 20 € (plus Versand ?) mir für einen Versuchs-Ballon zu kostspielig war.
Mal sehen, wie sich diese Pumpe macht. Ob ich sie umbauen kann ? Auf das verfluchte Holzfelgen-Ventil hätte ich gern verzichtet.

MfG EmilEmil

EmilEmil
Beiträge:2181
Registriert:So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1:20" Falter
Faltrad 2:24" Falter
Faltrad 3:FittiCROSSO
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von EmilEmil » Sa 14. Nov 2020, 15:48

Interessant, @CycoRacer, Deine Lösung für die Werkzeuge. Ein 15-er Ringschlüssel für das Lösen der Achsschrauben bei Naben-Schaltung geht da wahrscheinlich nicht rein ?
Für mich wäre aber eine "Sattelstützen-Pumpe" mit längerem Hub vordringlicher. Meine >SKS-VX-Pumoen sind ca. 42 [cm] lang (Hub = 18 [cm]). Die habe ich lange Zeit als alleinige Pumpen mit guter Handhabung benutzt, bis ich eine alte Fußluftpumpe (Ursprünglich für Camping gekauft) reaktiviert und renoviert habe (Inzwischen har die aber das Zeitliche gesegnet und wurde durch ein neues Modell ersetzt (Weitgehend eine Eigen-Konstruktion !).
Die Pumpe für die Sattelstütze ist gestern eingetrudelt. Erster Wermutstropfen: Der Innendurchmesser der Sattelstütze muß mindestens 24 [mm] betragen. Da sind 27,2 [mm] Sattelstützen schon mal aus der Verlosung (Die haben i. Allgemeibnen 2,5 {mm] Wanddicke, damit ist der Innendurchmesser 22,2 [mm]. Auch ein Ausweichen auf Carbon-Stützen bringt Nichts, da die Wanddicken >= 2,0 [mm] haben. Da fehlen dann noch mindestens 0,8 [mm]. Die Länge der Pumpe über Alles ist 27 [cm] bei einem Hub von 8 [cm].
Dann ist weiterhin das Problem mit dem Pumpenkopf für das verfluchte Rennrad-Ventil akut. Da weiß ich noch keine Lösung. Die Leistung der Pumpe konnte ich bisher noch beurteilen, da eine Pumpe für Sclaverand-Ventil, die ein Auto-Ventil befüllen soll, einen Adapter braucht, der 1. einen Stift zum Öffnen des Auto-Ventils und 2. ein Rückschlag-Ventil besitzt. Ein Adapter für eine Sclaverand-Pumpe, die Auto-Ventil befüllen soll, scheint sehr selten zu sein. Auf jeden Fall ist im Netz es ein Problem, richtig zu beschreiben für welche Pumpe auf welches Reifen-Ventil ein angebotener Adapter angewendet werden kann. Hoffentlich habe ich da die richtige Nase gehabt, denn ein Adapter ist bestellt und wird wohl nächste Woche eintrudeln.......

MfG EmilEmil

CycoRacer
Beiträge:1150
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von CycoRacer » So 15. Nov 2020, 12:40

@ EmilEmil
15er Ringschlüssel passt zwar nicht, passen würde aber z.B. ein Rohrsteckschlüssel. Hier denke ich an eine verkürzte, mit der Säge bearbeitete Variante. Reinpassen würde auch der historische Werkzeugknochen. Momentan nicht Priorität 1 bei mir, da ich die Sattelstütze nur noch selten in mein Cyco Klapprad mit Nabenschaltung reinstecke (nur wenn mein Dahon mal ausfällt). Habe ja auch noch das Biologic Minitool mit einem robusten 15er Gabelschlüssel mit einer Hebellänge von ca. 15 cm (ausgeklappt).

Ich bevorzuge Minipumpen mit flexiblem Ventilanschlussschlauch (vollständig in Pumpe versenkbar). Da kann man das Ventil beim Pumpen mit hoher Pumpfrequenz nicht beschädigen. Bei meiner Pumpe (Lidl) ist der Schlauch beidseitig verwendbar und unterstützt alle Ventile. Die Schraubkappe meine Sattelstütze hat einen Innendurchmesser von 27 mm. Da passt die Pumpe passgenau rein.

Gruß
Reimund

Ch.Bacca
Beiträge:1104
Registriert:Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1:Tern Link K9
Faltrad 2:Paratrooper Pro 50
Faltrad 3:28" unfaltbar
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von Ch.Bacca » So 15. Nov 2020, 17:24

CycoRacer hat geschrieben:
So 15. Nov 2020, 12:40
... 15er Ringschlüssel passt zwar nicht, passen würde aber z.B. ein Rohrsteckschlüssel. Hier denke ich an eine verkürzte ...
Sowas hab ich mir auch gemacht. Ich hab das an der Drehbank gekürzt. Chrom-Vanadium lässt sich erstaunlich geschmeidig bearbeiten. In meiner Werkzeugtasche am Tern Link ist dieser Rohrschlüssel-Stummel gleichzeitig Schutz für die Tube Vulkanisierflüssigkeit.

yasin
Beiträge:245
Registriert:Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1:Dahon Mariner D8 U
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1978
Status:Suchender
Wohnort:Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau der Dahon Sattelstütze möglich?

Beitrag von yasin » Di 24. Nov 2020, 15:49

Ich habe gerade zufällig diese Luftpumpe entdeckt. Wer was schlankes sucht, mit Manometer und bis zu 21 bar.

https://www.hepros.de/luftpumpe-fuer-sc ... 1-bar.html

Ich hatte mich nur an diesen Thread erinnert, vielleicht kann Jemand was damit anfangen. ;-)

Grüße
Yasin

Antworten

Social Media