Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
bike-heiner
Beiträge: 3
Registriert: Do 29. Nov 2018, 17:19
Faltrad 1: Jetstream
Faltrad 2: Birdy
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von bike-heiner » Mi 5. Dez 2018, 19:23

Sehr interessant Motte - habe ich nicht gewußt.

Sollte das Gabelschaftrohr meines Jetstream doch mal brechen, hoffe ich, daß ich es überlebe, weil man mit diesem Zuganker ja nicht unbedingt mehr richtig lenken kann.

Da ich dann ja noch ein oberes Stück Schaftrohr aus Stahl habe, bei dem oben ein Alustück mit Innengewinde eingeklebt ist(hatte man bei einigen Trapezgabeln so gemacht), kann ich dann dieses obere Gabelschaftstück mittels beidseitiger Klebezapfen dahingehend verwenden, um meine German-Answer-Gabel wieder einsatzbereit zu machen.

Man muß sich nur etwas mit Klebetechnik auskennen, da dies ja eine Prozeßtechnik ist, die keine Fehler verzeiht.

Die Festigkeits-Charakteristik hinsichtlich Lebensdauer ist aber mit einem geschweißten Stück nicht vergleichbar - jedoch 10 Jahre ist auch eine gute Zeit.

Motte
Beiträge: 5174
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von Motte » Fr 7. Dez 2018, 19:05

Wer weiß schon was in 10 Jahren ist? ;)

Häufigere Schadensmeldung einer Marke gehen an mir natürlich auch nicht spurlos vorüber. Die Offenheit, die ich mir als Konsument zur Beruhigung wünschen würde, werden die Hersteller mit Sicherheit (aus mehreren Gründen u.a. haftungsrechtlichen) nicht erfüllen. Aber auch jenseits von Herstellerfehlern lauern auf Radfahrer Gefahren. Wer bringt eigentlich den Wildtieren bei nicht im ungünstigen Moment in die Speichen des Vorderrades zu hüpfen? (Hab ich mich oft gefragt und hoffe unterwegs einfach auf die Intelligenz der Karnickel am Wegesrand). Von daher.....halte ich mich an die Devise meiner Großmutter "ob so gestorben oder tot gekitzelt....tot ist tot". :)

bike-heiner
Beiträge: 3
Registriert: Do 29. Nov 2018, 17:19
Faltrad 1: Jetstream
Faltrad 2: Birdy
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Beunruhigend - Dahon Speed: Vorbau- und Gabelbruch

Beitrag von bike-heiner » Sa 8. Dez 2018, 00:49

Das mit den Wildtieren ist so eine Sache - hatte eigentlich bisher immer Glück gehabt. Bis ich vor ein paar Monaten bei meiner früh-sonntaglichen Radtour im Wald auf einem abschüssigen Schotterweig ein völlig unerwartetes Zusammentreffen mit einem Eichhörnchen der besonderen Art hatte.

Das Tier kam urplötzlich seitlich aus dem Gebüsch und lief parallel zum Vorderrad - immer mit dem Hang, den Weg nach links zu überqueren.

Kam es dann fast in die Nähe des Vorderrades, wich es wieder nach rechts ab. Dieses Spielchen wiederholte sich ein paar Mal.

Schließlich hatte ich meinen Schreck überwunden und fing laut an zu schreien. Dies hatte dann - Gott sei Dank - zur Folge, daß sich das Tier dann wieder nach rechts in die Büsche schlug.

Antworten

Social Media