Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Radfahren in Berlin

Zeitungsartikel, Zeitschriftenauszüge oder andere Veröffentlichungen
EmilEmil
Beiträge: 1736
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Radfahren in Berlin

Beitrag von EmilEmil » Sa 9. Feb 2019, 16:38

Ein neuer Berlin-Slogan:
Schwarz-Rot-Grün, die irren Politiker von Berlin !

MfG EmilEmil

Pibach
Moderator
Beiträge: 8254
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Radfahren in Berlin

Beitrag von Pibach » Sa 9. Feb 2019, 20:12

bergauf hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 16:04
Es ändert nichts an den Tatsachen.
Ich versteh nicht so ganz, welche "Tatsachen" Du meinst. Das einzige was da als gesichert betrachtet werden kann ist doch, dass es in Niederlanden/Dänemark gut funktioniert.

Hier mal ähnliches Video zum niederländischen Kreuzungsdesign, das zeigt die wesentlichen Merkmale:




Im Geradeausverkehr ist es dagegen eher egal wie man es gestaltet, das hat auf die Sicherheit eh wenig Einfluss. Allerdings durchaus in Sachen Wohlfühlfaktor sowie Nässe/Spritzverhalten oder Schneeräumung.

EmilEmil
Beiträge: 1736
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Radfahren in Berlin

Beitrag von EmilEmil » Sa 9. Feb 2019, 23:57

Pibach hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 20:12
……….
……….. Das einzige was da als gesichert betrachtet werden kann ist doch, dass es in Niederlanden/Dänemark gut funktioniert...…………..
Hier mal ähnliches Video zum niederländischen Kreuzungsdesign, das zeigt die wesentlichen Merkmale :........
Ich will mich mit den Eizelheiten nicht beschäftigen, aber in Dänemark und den Niederlanden scheint der Radl-Verkehr besser zu funktionieren. Den sollte man recherchieren und gründlich analysieren, ehe man unsinnige Maßnahmen durchführt.
Warum man es in Deutschland ausgerechnet eigensinnigen und besserwisserischen Lokalpolitikern überläßt, gewisse Radverkehrs-Experimente durch zu führen (die nur Geld verbrennen, ewig in der Planung und in Kompetenz-Streitigkeiten feststecken, und von der Effektivität nur in Schilda zu Hause sind), bleibt mir schlichtweg ein Rätsel. Und Dinge, die man (nur ?) macht, weil man übergeordnete Finanztöpfe anbohren kann, sind das Allerdümmste. Da kann man nur Bösartigkeit unterstellen. Solche Spinner dürfen gar nicht frei herumlaufen und dazu noch von der Allgemeinheit alimentiert werden. Ab in den sicheren Gewahrsam !
Und wenn der Föderalismus solche schwülen Sumpfblüten begünstigt, muß man den Föderalismus reformieren. Aber in Deutschland geschieht ja bekanntlich Nichts außer Dienst nach Vorschrift :roll: :mrgreen: :roll: . Wir wissen nicht warum, aber Alle tuen mit.....

Mfg EmilEmil

bergauf
Beiträge: 122
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 23:13
Faltrad 1: Dahon
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Radfahren in Berlin

Beitrag von bergauf » So 10. Feb 2019, 18:18

Pibach hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 20:12
bergauf hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 16:04
Es ändert nichts an den Tatsachen.
Ich versteh nicht so ganz, welche "Tatsachen" Du meinst.
Dass "leider Kreuzungen und Abbiegesituationen durch Abseparation des Radverkehrs i.d.R. komplizierter und unübersichtlicher und damit gefährlicher werden."
Pibach hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 20:12
Das einzige was da als gesichert betrachtet werden kann ist doch, dass es in Niederlanden/Dänemark gut funktioniert.
Wie immer man "funktionieren" definieren mag - sicherer ist das Radfahren in -nl nicht:
https://radunfaelle.wordpress.com/vergleich-de-nl/

Auch in Kopenhagen ist nicht alles so toll, wie man oft hört:
http://www.vehicularcyclist.com/copenhagen2.pdf
Knackpunkt sind die Kreuzungen. Das hat die BASt 15 Jahre vorher für Deutschland auch schon rausgefunden.
Immerhin soll es in einen Verbesserungsprozeß einfließen. Was man wohl als Ursache ausmacht und welche Gegenmaßnahmen man ergreift?
Pibach hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 20:12
Hier mal ähnliches Video zum niederländischen Kreuzungsdesign, das zeigt die wesentlichen Merkmale:
? - Da findet jemand halt einen Kreuzungsumbau toll. Vorher war der Radverkehr separiert und hinterher ist er auch separiert.

bergauf

Pibach
Moderator
Beiträge: 8254
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Radfahren in Berlin

Beitrag von Pibach » So 10. Feb 2019, 19:08

bergauf hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 18:18
Wie immer man "funktionieren" definieren mag - sicherer ist das Radfahren in -nl nicht:
https://radunfaelle.wordpress.com/vergleich-de-nl/
Wäre jetzt das erste Mal, dass sich das höre und klingt nicht schlüssig. Hast Du die Zahlen mal geprüft? Auch anhand dieser Einwände?

Ob nun separiert oder nicht, es gibt da schon ein paar klare Vorteile in dem "Dutch Design" dass sich für Kreuzungen zum Vorbild entwickelt hat.

Oder nicht?
bergauf hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 18:18
Dass "leider Kreuzungen und Abbiegesituationen durch Abseparation des Radverkehrs i.d.R. komplizierter und unübersichtlicher und damit gefährlicher werden."
Imho kommt das darauf an, wie man die Wege genau gestalltet. Das kann man sorum oder sorum verhaspeln. Separierung ist daher kein Selbtsläufer.

Aber ein Land das mit Mischverkehr zu hohem Radanteil gekommen wäre und als leuchtendes Beispiel dienen könnte gibt es nicht. Daher liegt schon Nahe, dass Separierung eine wichtige Basis liefert.

Antworten

Social Media