Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Neufalter mit Dahon Mµ EX

Zeigt her, die Falträder! (Bilder)
kavenzmann
Beiträge: 31
Registriert: Do 23. Jan 2020, 10:00
Faltrad 1: Dahon Mµ Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1975
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von kavenzmann » Mo 3. Feb 2020, 16:12

Der Besitzer sagt 340g laut Küchenwaage.
Das könnte stimmen, denn es ist ja wie o.g. die VP 191, die 300g wiegen soll:
https://www.ergotec.de/de/produkte/peda ... l-191.html

Witzigerweise hab ich davon schon 2 Paar auf Halde von alten Trekking-Rädern liegen.
Schade, dass es keine Umrüstkits gibt!

Aber bitte beachten, dass nur das rechte Pedal steckbar ist. Das linke ist fest!!
Für mich ist das ideal.

kavenzmann
Beiträge: 31
Registriert: Do 23. Jan 2020, 10:00
Faltrad 1: Dahon Mµ Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1975
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von kavenzmann » Mo 3. Feb 2020, 17:11

Übrigens:

Durch die innenverlegten Bowdenzüge, die an der rechten Seite des Rahmen reingehen, kann ich Eure Lösung nicht umsetzen. Andererseits liegen die Züge schon recht gut, sodass ich das wohl erstmal so lassen kann.
Irgendwann tausche ich dann eh gegen druckstabile Züge und optimiere dann weiter.

Hoffentlich kommen die neuen Schutzbleche bald. Ich will auch bei Nässe sauber bleiben!!

Motte
Beiträge: 5549
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von Motte » Mo 3. Feb 2020, 18:59

Gerade mal gewogen - die Steckpedale ohne das Gegenstück am Kurbelarm wiegt 150 Gramm.
Dann kommt das mit 340 Gramm gut hin.

Ch.Bacca
Beiträge: 942
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von Ch.Bacca » Di 4. Feb 2020, 10:18

kavenzmann hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 17:11
... Durch die innenverlegten Bowdenzüge, die an der rechten Seite des Rahmen reingehen, kann ich Eure Lösung nicht umsetzen. ...
Hmm - hab sowohl rechts als auch links am Steuerkopf Züge. Es hat trotzdem geklappt. Zugegeben, es war etwas knifflig das "konfliktfrei" (Thomas Lösch) hinzubekommen, aber es ging letztendlich.

kavenzmann
Beiträge: 31
Registriert: Do 23. Jan 2020, 10:00
Faltrad 1: Dahon Mµ Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1975
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von kavenzmann » Di 4. Feb 2020, 11:14

Die sind bei Dir auch innen durch den Rahmen verlegt?
Ich denke nicht...

Bei mir sieht es ja eigentlich schon ganz gut aus und stört nicht wirklich.
Ich sollte das Bündel nur wie es ist lediglich noch am Pinn der Lenkerstütze befestigen, damit es beim Falten eng an der Lenkerstütze anliegt. That's it.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8341
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von Pibach » Di 4. Feb 2020, 14:18

kavenzmann hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 00:04
@Pibach Hast Du zufällig auch mal Schutzbleche (heisst bei SKS Räderschutz!) ans EX geschraubt?
Nein.
Ich hab ja auch anderen Rahmen (mit Hinterbaustrebe).
Kojaks bin ich mal auf nem 28er Rad gefahren - da fand ich die gar nicht gut. Mäßig schnell, mäßig leicht und schlechter Grip bei mittlerem Komforr. Bin halt Fan von den Marathon Supreme - echt schade, dass Schwalbe die in Europa als 20" von Markt genimmen hat. Das waren einfach die besten Alltagsreifen für mich...
Interessant.
Also ich hab nur den Vergleich zum Marathon Racer. Der Kojak läuft da nach meinem Fühlometer schon etwas leichter, leiser und auch komfortabler. Grip ist imho auch besser. Finde den auch guten Kompromiss von der Breite und Gewicht auf den schmalen Felgen.

Pedalen hab ich die AEST Superlight Magnesium mit Titanachse (165g/Paar), kann ich empfehlen.

Der Pedalkörper wiegt nur 38g. Finde ich trotzdem stabil und haben guten Grip.
https://forums.mtbr.com/weight-weenies/ ... st10911673

Splithub
Beiträge: 334
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von Splithub » Di 4. Feb 2020, 15:54

Pibach hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 14:18
Pedalen hab ich die AEST Superlight Magnesium mit Titanachse (165g/Paar), kann ich empfehlen.

Davon habe ich 2 Paar in Gebrauch, schon viel länger als ich denen zugetraut hätte. Die O-Ringe, die die Abdichtung gegen Wasser und Schmutz darstellen haben sehr wenig "Vorspannung", was dazu führt das sie nach 1-2 tausend km nicht mehr an der Achse schleifen. Also ist die Schlechtwettereignung wartungsabhängig. Die Spikes sehen schraubbar aus, sind aber nur gesteckt. 80x80 ist immer noch ziemlich klein für manchen Fuß. Für Leichtbau würde ich die aber ebenfalls klar empfehlen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Splithub für den Beitrag:
Pibach (Di 4. Feb 2020, 18:12)
Bewertung: 50%

kavenzmann
Beiträge: 31
Registriert: Do 23. Jan 2020, 10:00
Faltrad 1: Dahon Mµ Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1975
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von kavenzmann » Di 4. Feb 2020, 19:17

Vergleichbare hab ich jetzt auch noch drauf.
Die sind eben superleicht und sehen schick aus.

Ich hab mir aber die o.g. einseitigen Steckpedale geholt.
Sind weder superleicht, noch sehen sie nach Racebike aus - dafür kann man das rechte Pedal beim Falten im Nu abnehmen. From follows function bei mir. ;)

Motte
Beiträge: 5549
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von Motte » Fr 7. Feb 2020, 07:39


kavenzmann
Beiträge: 31
Registriert: Do 23. Jan 2020, 10:00
Faltrad 1: Dahon Mµ Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1975
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neufalter mit Dahon Mµ EX

Beitrag von kavenzmann » Fr 7. Feb 2020, 19:40

Hi,

die Teile hab ich schon gesehen. Danke!
Allerdings soll da mein smartes Rücklicht (Auto On/Off und Bremslicht) oder bei Bedarf die Satteltasche hin.

Wie trefft Ihr denn eigentlich beim Ausfahren der Sattelstütze immer die richtige Höhe?
Erfahrung oder kleine Hilfe? Aktuell bin ich immer knapp daneben...

Danke @Motte auch für die alten Marathon Supreme! Ich hab vorne gut 3 bar, hinten knapp 4 bar und finde das Fahrgefühl wie gewohnt perfekt. In Kurven kleben das Gummi am Asphalt, selbst im Regen - durch die reht weichen Flanken sind sie super komfortabel. Gar nicht zu vergleichen mit Marathon oder gar Marathon Plus.
Die Bleiben so lange wie eben möglich drauf!

Heute hatte ich Premiere im kleine Auto meiner Frau. Der kleine Kofferaum des Dacia Sandero reicht für das Rad locker aus. Prima! so hab ich mir's immer gewünscht!

Gerade passe ich einen Satz Achsspanner mit Fünfkant an. Die Schnellspanner kommen weg, damit ich die nicht immer mit abschließen muß - beim Sattel lass ich mir auch noch was einfallen. Evtl. mit dem gleichen Fünfkant:
https://www.amazon.de/gp/product/B01IPD ... UTF8&psc=1

Leider passt das nur auf die HA, vorne musste ich mehr Gewinde einschneiden und etwa 15mm kürzen. Danke meines Schlosser-Kollegen eine Aktion von ca. 5 min.
Dort wird auch die abgebrochene Befestigungs-Option hinterm Tretlager für das hintere Schutzblech ersetzt. Einfach ein kleines Blech an die Befestigung des Ständers schrauben und vorne leicht anwinkeln und ein Loch dran. Fertig. Ich hoffe, dann bald auch mit Schutzblech unterwegs sein zu können!

Dann denke ich noch darüber nach, wie ich Gepäck befestigen kann. Die Lösung mit dem Tern Luggage-Truss ist nicht schlecht, aber auch nicht optimal. Die Brompton-Lösung gefällt mir schon wesentlich besser, da stabiler und unauffälliger. Mittlerweile gibt es auch einen Hersteller, der die Brompton-Kupplung direkt auf die Tern/Dahon Steuersatz-Befestigung adaptiert:
https://www.ebay.de/itm/Litepro-CNC-All ... 3683043009

Sobald das Konto es hergibt, werde ich mich mal daran versuchen!

Antworten

Social Media