Seite 1 von 2

Dahon jetstream xp

Verfasst: Sa 1. Okt 2016, 15:22
von spargelix
Weil es jetzt gerade regnet, mal eben zusammengebastelt:

Wie woanders schon geschrieben:
Mein jetstream; einfach nur ne geile Fahrmaschine. :D
Bild

Bild
Gestern mal eine kleine Tour zur pietra murata, isola elba gemacht.

Herrliche Aussicht von der pietra murata auf das Meer und das Hinterland.
Bild

Bild

Bild
Wie jetzt, radeln mit Helm verboten? Ist doch gefählich...
:idea: Ich lass den Topf doch besser auf dem Kopf.

What goes up, must come down...
Bild

Ist noch nicht soo steil, aber es wird noch besser:

Bild

Bild

Blick nach vorn, da ist das Meer
Bild
Blick zurück, da komm ich her
Bild
Noch ist alles fein, es kam aber dann doch noch anders:
Beim Bremsen im Geröll vorne gerutscht und mit dem Vorderrad in einer Querrille hängengeblieben. Elegant über den Lenker abgestiegen und zum Glück neben dem Schotterweg in der Macchia gelandet. :?
Passiert ist mir nix und es ging zum Glück fast nur noch bergab, denn Schalten ging nur noch mit der Nabe.

Endlich am Wasser...
Bild
...bei schönster Abendsonne.
Bild

Und weil es heute eben regnet, schone ich mal meine dann doch etwas ledierten Knochen und nehme mir ganz in Ruhe das beim Überschlag zerdepperte Schaltwerk vor.

Gruß vom spargelix

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: Sa 1. Okt 2016, 15:43
von Schwibsi
Cooles Ding!

Der Gepäckträger sieht ja aus wie bei R&M Delight. Wie hast das denn gemacht?
Die Gabel ist doch die vom EX und nicht die originale vom XP!?
Wo hast die denn gekauft?

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: Sa 1. Okt 2016, 16:20
von spargelix
Zum Gepäckträger:
Keine Ahnung, was das genau für ein Teil ist - hab ich gebraucht aus den e-bay Kleinanzeigen. Mim Radl hin, mal eben hingehalten, für halbwegs passend befunden und eingepackt. Die Sattelrohrschelle hab ich mir aus Birkemultiplex gesägt.

Zum Rad:
Hab ich so mit Originalverpackung gebraucht gekauft; auch in den Kleinanzeigen. Aber es hat ja fast jährlich irgendwelche Änderungen gegeben. Wahrscheinlich blickt da Dahon selber auch nicht durch. Warum auch. Es gibt ja eh keine Ersatzteilebevorratung.

Schaltwerk/Schaltauge ist böse verbogen. Funktioniert mit einigem Rumgezerre und Nachjustieren wieder halbwegs. Ob es das dann auch unter Last macht, werde ich hoffentlich morgen probieren können.

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: So 2. Okt 2016, 03:02
von Pibach
Toller Beitrag, vielen Dank!

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: So 2. Okt 2016, 18:38
von spargelix
Sodele, nach einem Tag Pause heute bei prima Radlwetter eine Tour zur chiesa di san Jerbone gemacht.
Das hingefreckelte Schaltwerk hat auch einigermaßen gut funktioniert.

Blick über Marciana, Marciana Marina nach Enfola.
Bild

Waldweg mit kleinen Hindernissen am Boden und in der Luft.
Bild

Jaja, Helm ist verboten ;) , wissn mer ja schon. Aber Helm aus Erfahrung auch keine Schlechte Sache...
Bild

Bei solchen Stufen hift nur Tragen...
Bild

Sie haben Ihr Ziel erreicht, wenn auch schiebend. Die Stufen sind einfach zu hoch, der Radstand zu kurz und überhaupt: Das Jetstream ist halt doch kein 29er...
Bild

Erst mal Pause machen:
Bild
Oha, oben am Berg ziehen Wolken auf. Wird wohl doch nix mehr mit Baden.
Bild
Zwei Äpfel und einen halben Liter Wasser später gehts auf der anderen Seite wieder runter nach Marciana.
Bild
Die feine Waldautobahn...
Bild
...wird natürlich gleich wieder zur Geröllpiste.
Bild
Die alte Strasse zwischen Marciana und Marciana Marina. Wieso gefährlich? ist doch geteert.
Bild
Aaaja, sie ist steil, ohne Treten geht es stramm auf 50km/h. Mehr habe ich mich mit den weichen Stollenreifen nicht getraut. Vor zwei Jahren bin ich hier mit den Marathon Racern noch mit über 60 km/h ins Tal geflogen. Aber ich werde halt auch älter und der Purzelbaum von vorgestern sitzt noch ein wenig in den Knochen und im Hirn.

Sodele, wieder daheim. Gibt es erst mal einen gut gekühlten Weißwein.
Bild

Das Rad macht einfach einen Heidenspass!

Gruß vom spargelix

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: Di 4. Okt 2016, 13:08
von spargelix
Gacker, ist mir noch nie wirklich aufgefallen. :lol:

Bild
Wenigstens zum Brötchenholen darf ich fahren; aber bei der Zuladung - wer soll die denn alle essen?

Nochmal Details von der Gebäckträgerbastelei:

Bild

Bild

Wenn jemand Infos zu diesem oder einem ähnlichen Modell hat (ich hab bisher nix gefunden), bitte gerne weitergeben.

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: Di 4. Okt 2016, 14:28
von berlinonaut
spargelix hat geschrieben:Gacker, ist mir noch nie wirklich aufgefallen. :lol:

Bild
Wenigstens zum Brötchenholen darf ich fahren; aber bei der Zuladung - wer soll die denn alle essen?
Vielleicht für Steinsemmeln? ;) Lustig ist im Vergleich, was Dahon selber zum Jetstream EX schreibt:
The Jetstream Ex is the ultimate go-anywhere adventure bike
http://dahon.com/bikes/jetstream-ex/

Abenteuer abseits der Strasse gibt es also nicht und da "anywhere" auf Strassen beschränkt ist gibt es eigentlich eh nichts ausser Strassen. :? :lol:

Aber immerhin schreiben sie auch:
Bicycle specifications may vary without notice in different territories and from time to time. Always check specifications with your retailer.
Selten war ein Satz wahrer als Dieser. ;) Das XP mit Deiner Gabel scheint es btw. evtl. ab 2008 gegeben zu haben: http://www.dahon.ch/galerie/presse/akti ... _sep07.pdf Hier gibt es sowas Änliches wie eine Jetstream-Modellhistorie: https://samosauruschronicles.blogspot.d ... eyond.html

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: Di 4. Okt 2016, 14:49
von spargelix
Ja, ist ein ganz (oder relativ) frühes 2008er. Jedenfalls die linke Flanke der Dualdrivenabe aussen mit 29 01 08 gestempelt.

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: Do 6. Okt 2016, 15:52
von Splithub
Ich bin beeindruckt wie die Kinetix Pro Felgen die breiten Reifen und rauhen Wege wegstecken. Hattest du da schon Handlungsbedarf, Nachzentrieren oder Nachspannen?
MfG Daniel

Re: Dahon jetstream xp

Verfasst: Do 6. Okt 2016, 23:08
von spargelix
Sodele, nach knapp zwei Wochen Elba wieder zuhause.

Zu den Kinetixfelgen und Haltbarkeit:

Ich habe das Rad jetzt gut drei Jahre. Im ersten Urlaub komplett original (= Marathon Racer und Übersetzung viel zu lang), im zweiten Urlaub noch immer Marathon Racer aber mit bergtauglicher Übersetzung und erst dieses Jahr habe ich den Hobel wirklich grob (naja, was ich so kann) mit den Stollenreifen durchs Gelände geschrubbt.

Zum Ende hin, so die letzten zwei oder drei Tage gab es immer wieder Knackgeräusche. Erst dachte ich, der vordere Luftdämpfer schlägt durch, war aber alles gut, aber ich glaube nun eher, daß es entweder vom Rahmenscharnier (das hatte ich aber gerade nachgestellt) oder der Vorderradeinspeichung kommt.

Muß ich mir mal in Ruhe ansehen - hier habe ich ja auch wieder das ganze Werkzeug parat, nicht nur die Urlaubsleichtversion, dafür aber nicht solche Belastungsstrecken.

Blöd bei der Vorderradfelge ist die Tatsache, daß sie zum Nachspannen nackig gemacht werden muß - nicht besonders wartungsfreundlich.

Ansonsten hat sich das Radl wirklich wacker geschlagen, aber es hat auch Grenzen aufgezeigt. Ist eben kein 29er.