Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Wertschätzung: junges gebrauchtes Birdy Rohloff

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Antworten
HoSt1980
Beiträge: 1
Registriert: So 3. Sep 2017, 21:16
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: Suchender
Wohnort: bei Göppingen (BaWü)

Wertschätzung: junges gebrauchtes Birdy Rohloff

Beitrag von HoSt1980 » Do 7. Sep 2017, 19:28

Hallo liebe Faltradforum-Nutzer !

Ich bin neu hier, und - noch - kein Faltradbesitzer.
Derzeit habe ich die Möglichkeit ein junges gebrauchtes Birdy Rohloff (nachfolgende Konfiguration sollte zutreffend sein) :
https://www.r-m.de/de/faltrad/birdy/bir ... 1302161811
Konfigurationscode: 18B03_1302161811 (quasi Vollausstattung, bis auf’s Schloss)
Gesamt-Neupreis laut Internetseite: 3.908,70 €
zu erwerben.
Das Fahrrad wurde vom derzeitigen Besitzer am 13.03.2017 gekauft, und laut seiner Aussage damit seither etwa 500km - sturzfrei - zurückgelegt.
Ich habe es auch schon genauer anschauen und probefahren können.
Mir als Faltrad-Laie ist nichts verdächtiges dabei aufgefallen.
Der siebte Gang an der Rohloffnabe ist etwas lauter wie die anderen, aber das ist glaub (?) normal.
Es hat leichte Kratzspuren von diversen Faltvorgängen an den Schutzblechen, aber die sind meines Wissens unter Alltagsbedingungen unvermeidlich ( :arrow: Ihr dürft mich natürlich gerne eines Besseren belehren wenn etwas so nicht zutrifft was ich da geschrieben habe).
Alles in allem sieht es (wie gesagt für mich als Laie) richtig gut aus.

Ggf. noch eine nützliche Info:
Wenn ich es mir neu kaufen würde, dann würde ich anstelle der Farbe “cyan”, die Farbe “graphite matt” wählen, und ich würde wohl auch die 10° am Vorbau, anstelle der vorhandenen 21° wählen.
Würde mich aber mit der Abweichung von meiner Ideal-Konfiguration abfinden können, wenn sich dies irgendwo auch im Preis widerspiegelt.

Ich habe bisher noch keinerlei (!) Preisverhandlungen mit dem Verkäufer geführt.
Sein Angebot liegt bei - Verhandlungsbasis - 3400 Euro

Jetzt würde ich gerne von Euch als Profis wissen, welchen Wert das Fahrrad - anhand meiner laienhaften Zustandsbeschreibung - Eurer Meinung nach zum aktuellen Zeitpunkt noch hat ?

Vielen lieben Dank im Voraus für Eure Antworten !

P.S.
Gibt es etwas, auf das ich beim Gebraucht-Birdy-Kauf auf jeden Fall noch achten sollte, was von Laien oft vergessen wird ?

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Wertschätzung: junges gebrauchtes Birdy Rohloff

Beitrag von berlinonaut » Do 7. Sep 2017, 22:24

Du solltest auf jeden Fall einpreisen dass die Garantie von Riese und Müller nur für den Erstkäufer gilt. Details bitte selbst in der Bedienungsanleitung zum Birdy nachlesen - die gibt es bei r+m zum Download. Da die Rahmengarantie (bei Einhalten der vorgeschriebenen Wartungsintervalle) recht lang wäre und den Berichten hier im Forum nach der Birdyrahmen nicht unbedingt unfragil, das Serviceverhalten von r+m hingegen durchaus fragil ist wäre das für mich durchaus ein relevanter Punkt. Und für den Verkäufer ein Ärgerlicher. Ob ich mir für über 3000€ ein Rad ohne Garantie kaufen würde? Der unverhandelte Nachlass auf den unverhandelten Neupreis beträgt offenbar unter 10% (https://www.faltradxxs.de/birdy-rohloff-faltrad.html - 3699.-€), natürlich abhängig von der Ausstattung. Da würde ich noch nicht mal anfangen drüber nachzudenken. Angesichts der Garantieproblematik schon gar nicht und wenn Dir weder Farbe noch Vorbau zusagen erst recht nicht.

Ich würde vermuten dass so ein Rad nicht gerade ein Schnelldreher ist auf dem Gebrauchtmarkt, noch weniger zum Saisonende und der Verkäufer sich wahrscheinlich tendenziell auf eine eher frustrierende Verkaufserfahrung gefasst machen sollte. Mit Glück trifft er auf einen uninformierten Käufer, keine Ahnung wie gross die Wahrscheinlichkeit dafür ist.

Ein gebrauhtes Rad ist immer so viel wert wie jemand zu zahlen bereit ist. Trivial und nicht direkt hilfreich für Dich, aber trotzdem wahr. ;)

superfalter
Administrator
Beiträge: 2580
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: junges gebrauchtes Birdy Rohloff

Beitrag von superfalter » Fr 8. Sep 2017, 12:12

ich stimme berlinonaut zu. Klar sind 500 € ein guter Nachlass für kaum gebraucht. Jedoch gab es hier im Forum auch schon ein Fall eines dramatischen Unfalls mit einem fast neu gebrauchtem Birdy und die Garantie galt auch dort noch und der Fahrer hatte sich so meine Erinnerung auch ganz gut verletzt. Bei der Preislage lieber neu kaufen. Du kennst die Historie und die Fahrbeanspruchung des Birdy nicht auch wenn es gut aussieht.

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Wertschätzung: junges gebrauchtes Birdy Rohloff

Beitrag von berlinonaut » Fr 8. Sep 2017, 19:08

superfalter hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 12:12
ich stimme berlinonaut zu. Klar sind 500 € ein guter Nachlass für kaum gebraucht.
Der Nachlass ist 3699.-€ auf 3400.-€ - das sind 300€, nicht 500. Allerdings wohl noch verhandelbar.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2580
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: junges gebrauchtes Birdy Rohloff

Beitrag von superfalter » Sa 9. Sep 2017, 07:57

berlinonaut hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 19:08
superfalter hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 12:12
ich stimme berlinonaut zu. Klar sind 500 € ein guter Nachlass für kaum gebraucht.
Der Nachlass ist 3699.-€ auf 3400.-€ - das sind 300€, nicht 500. Allerdings wohl noch verhandelbar.
Ich ging von der Konfig aus mit ca. 3900 € die er angegeben hat :D (3900€ -3400 € = 500 €)

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Wertschätzung: junges gebrauchtes Birdy Rohloff

Beitrag von berlinonaut » Sa 9. Sep 2017, 08:10

superfalter hat geschrieben:
Sa 9. Sep 2017, 07:57
berlinonaut hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 19:08
superfalter hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 12:12
ich stimme berlinonaut zu. Klar sind 500 € ein guter Nachlass für kaum gebraucht.
Der Nachlass ist 3699.-€ auf 3400.-€ - das sind 300€, nicht 500. Allerdings wohl noch verhandelbar.
Ich ging von der Konfig aus mit ca. 3900 € die er angegeben hat :D (3900€ -3400 € = 500 €)
ah, klingt sinnvoll! Die hatte ich überlesen. ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste