Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
Ch.Bacca
Beiträge: 1093
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 23. Sep 2019, 17:33

EmilEmil hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 17:02
... muß es im Prinzip eine Zusammenbau-Zeichnung mit den notwendigen Maßen und der Designlage geben. Das ist darüber hinaus für die Kettenlinie wesentlich. ...
Ich stimme Dir da voll zu! Nur schätze ich, dass die meisten Zweiradmechaniker und erst recht die Konsumenten mit dieser Information überfordert sind.

Selbst mit exakter Information kann der Mechaniker vor Ort nichts anfangen. Ich wollte mal Achsmuttern für's alte Vorderrad kaufen und wusste genau, was ich brauchte: M8x1 (ist an der Stelle recht selten). Der Typ ist schier ausgerastet und hat sich in einer Tirade über das Durcheinander bei Fahrradgewinden verloren. Quintessenz: "Ich muss die Nabe haben und testen, was passt." Aha - er weiß also nicht, was er in der Schublade hat und wie er das erkennt!
... Siehe Amerikanische Präsidenten ! ...
Da fällt mir das angloamerikanische Maßsystem ein. Meine Freundin und ich wollten mal eine Satire darüber schreiben, mussten aber feststellen, dass das Original nicht an Absurdität zu toppen ist:
https://de.wikipedia.org/wiki/Angloamer ... 3%9Fsystem

Seltsamerweise hat mein amerikanisches Fahrrad fast nur metrische Gewinde... ;)

EmilEmil
Beiträge: 2169
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von EmilEmil » Di 24. Sep 2019, 11:02

Ch.Bacca hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 17:33
………..
Ich stimme Dir da voll zu! Nur schätze ich, dass die meisten Zweiradmechaniker und erst recht die Konsumenten mit dieser Information überfordert sind...……….
Der Typ ist schier ausgerastet und hat sich in einer Tirade über das Durcheinander bei Fahrradgewinden verloren. Quintessenz: "Ich muss die Nabe haben und testen, was passt." Aha - er weiß also nicht, was er in der Schublade hat und wie er das erkennt!...……………………..
Seltsamerweise hat mein amerikanisches Fahrrad fast nur metrische Gewinde... ;)
Ein Durchschnitts-Konsument kauft sich mit Sicherheit keinen Rahmen, baut ein Tretlager ein, schraubt eine Kurbel-Garnitur dran und stellt die Forderung nach einer bestimmten Kettenlinie auf, so daß er z B. eine Kettenlinie von 48 [mm] hat.
Eine gewisse Sympathie habe ich schon für diesen Mechaniker. Zu helfen weiß er sich doch (Probieren geht über Studieren ! Mehr Wissen heißt aber ganz klar, weniger Zeit verschwenden). Aber, daß er seinen Frust über die unübersichtlichen Gewinde-Typen an Hilfe-suchenden Kunden ausläßt, geht gar nicht !
Bei der Verwendung von Anbau-Teilen und Fahrrad-Komponenten haben, nachdem die Britischen Hersteller mit ihren krummen "Würsten" in den 1970-ern vom Markt verschwunden sind, die Fernasier (zunächst die Japaner) den Markt übernommen. Die haben das metrische Maß bevorzugt. Das gilt in der Gegenwart auch für den Bevölkerungs-reichsten Markt der Welt China, wo das Internationale Einheiten-System Gesetz ist.
Wenn es immer noch Britische Maße gibt (Z B. den BSA-Standard für die Tretlager-Auflager-Hülsen), hat das historische Gründe. Korrekturen erfolgen immer sehr träge (In Berlin hat man noch zu meiner Aufenthaltszeit (Liegt schon etwas länger zurück :cry: ) eine 5-er Münze als 6-er bezeichnet; ist evtl. auch heute noch gang und gäbe ?).
Das Vorhandensein von dazu passenden Werkzeugen ist häufig die Ursache, daß sich Vieles länger hält als nötig. Beim Privatmann sowieso und auch beim Profi-Radschrauber.
Bei der Angabe der Laufradgröße gibt es immer Schwierigkeiten, da in erster Linie nur der Reifen-Felgen-Sitz als Maß relevant ist (ETRTO-Maß). Die Laufradgröße muß errechnet werden. Die Rechenvorschrift dafür muß mindestens die Reifenbreite enthalten. Luftdruck und Felgenbreite bedingen weitere Einflüsse. In der Praxis werden häufig irgendwelche Zoll-Werte angenommen, deren "Korrektheit" mit dem breiten Daumen eines Marketing-Menschen eine enge Verbindung eingegangen ist. Obwohl der, :ugeek: , gar nicht aus Versehen mit dem 2 [kg] Schlosserhammer draufhaut :D :cry: :D .
Als Beispiel sei die Laufradgröße Brompton vs. Birdy genannt. Das Reifen-Felgen-Sitz-Maß differiert nur um 6 [mm] (349 vs. 355 [mm]), das Brompton-Laufrad wird als 16 [Zoll}, das Birdy-Laufrad als 18 [Zoll] bezeichnet. Die Reifen-Auswahl für beide Formate ist ähnlich be…..en. Eine 305-Felge wäre bzgl. der Reifen-Auswahl viel hilfreicher. (Von der Erfindung der 29 " Laufradgröße durch die "Marketinger" will ich lieber schweigen).

MfG EmilEmil

Ch.Bacca
Beiträge: 1093
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von Ch.Bacca » Di 24. Sep 2019, 18:35

EmilEmil hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 11:02
... ganz klar, weniger Zeit verschwenden). ...
Vor allem meine. Ich hätte das Laufrad im KFZ spazieren fahren müssen, damit der Herr probieren kann. Das hätte er mit einer Kurbelschraube ohne mein Laufrad machen können.
... Aber, daß er seinen Frust über die unübersichtlichen Gewinde-Typen an Hilfe-suchenden Kunden ausläßt, geht gar nicht ! ...
Seine Tirade galt nicht direkt mir, sondern einem virtuellen Gegner. Hat trotzdem genervt und auf solche Vorträge kann ich verzichten. Der Klappentext hätte mir gereicht. Danach bin ich da nicht mehr hin.

Motte
Beiträge: 5671
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von Motte » Di 24. Sep 2019, 18:47

Off Topic
Das Vorhandensein von dazu passenden Werkzeugen ist häufig die Ursache, daß sich Vieles länger hält als nötig.
Dazu ist mir diese Glosse wieder eingefallen ;)

http://gi-nord.de/media/download_galler ... earsch.pdf

katapult
Beiträge: 614
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von katapult » Mi 25. Sep 2019, 11:37

JIS Low Profile wird nicht mehr produziert, und wurde sowieso nur bei betimmten Dura Ace Kurbeln verwendet, kommt in der Praxis also nicht mehr vor. ISO 2015 gilt als neuer Weltweiter Standard, scheint sich in der Praxis aber nicht so wirklich durchsetzen zu können.

Details hier:
https://wikipedalia.com/index.php?title ... Tretlagern

Ch.Bacca
Beiträge: 1093
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 25. Sep 2019, 12:36

katapult hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 11:37
Details hier:
https://wikipedalia.com/index.php?title ... Tretlagern
Die haben nicht nachgerechnet. Diese 4 bis 4,5 mm werden überall zitiert, sind aber falsch! Bei Wikipedia steht was von 2,2 mm und das ist nur fast richtig.

Bei Differenz 0,1 mm ergibt sich ein Kurbelversatz von 1,43 mm (Differenz JIS zu ISO neu)
0,13: 1,86 mm (Differenz ISO alt zu JIS)
0,23: 3,3 mm (Differenz ISO alt zu ISO neu)
(Toleranzen sind mir unbekannt und nicht berücksichtigt)

Erklärung:
Wenn man mit der einseitigen Rampe von 2° rechnet, muss man die Differenz des Vierkants halbieren, also z.B. mit 0,05 statt 0,1 mm rechnen. Die (halbe) Differenz ist die Gegenkathete und der Versatz der Kurbel die Ankathete. Man muss also mit dem Tangens rechnen. Fälschlicherweise mit dem Sinus gerechnet, kommt bei so kleinen Winkeln fast das Gleiche heraus.

Es ist also alles nur halb so schlimm, wie immer behauptet. ;)
Versatz.png
Versatz.png (3.36 KiB) 2020 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ch.Bacca am Mi 25. Sep 2019, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.

EmilEmil
Beiträge: 2169
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von EmilEmil » Mi 25. Sep 2019, 14:42

Sehr schön, daß Du das nachgerechnet hast. Sollte man immer tun, bevor etwas zitiert wird, zumal, wenn es sich,wie hier, um einen flachen Vierkant handelt.
Bedauerlicherweise halten es weder die Innenlager-Hersteller noch die Kurbelgarnitur-Hersteller für nötig, dem Kunden etwas über die Designlage des Vierkant-Kurbelauges auf der Vierkant-Welle zu sagen, noch über die Design-Lage (Beispiel mit einem (2-en,3-en) vermaßten Kettenbla(ä)tt(ern) ) der Kettenlinie.
Bei einem "normalen" Radschrauber den Unterschied von Tangens und Sinus voraus zu setzen, scheint mir nach meinen Erfahrungen aber hoffnungslos zu sein. :lol: :roll: :lol: .
Weil er es meist in Punkto "Technik" mit unbeleckten Laien zu tun hat, neigt er dazu, diese mit irgendwelchen Mythen voll zu labern und versucht das auch bei den (wenigen) Anderen, die ein bißchen Ahnung besitzen.
Z B. mir wollte mal ein Radschrauber erzählen, däß die Längung einer Kette dadurch verursacht würde, daß sich die Laschen unter den kräftigen Tritten eines muskulösen Radlers dehnen (Mit permanentem Anteil) :D :mrgreen: :D .
Nebenbei: Die Maßnahme "Richtiges Andrehmoment" am Folding*Star hält jetzt schon über 400 [km] !

MfG EmilEmil

Ch.Bacca
Beiträge: 1093
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von Ch.Bacca » Do 26. Sep 2019, 11:11

Wenn man etwas sucht, findet man auch die Inhalte der älteren Normen:
http://xt.ht/phpbb/viewtopic.php?f=31&t ... &start=795

Und da immerhin ein Preview der ISO 6695:2015:
https://www.evs.ee/products/iso-6695-2015

Ich hab das (noch?) nicht ganz genau analysiert. Was mir auffällt, dass die Messebenen für den Vierkant bei JIS und ISO nicht identisch sind. Die tatsächlichen Unterschiede zwischen JIS und ISO 6695:2015 dürften nach meinem oberflächlichen Blick marginal sein und in den Toleranzen verschwinden. ISO misst 1,5 mm hinter der Vorderkante und hat ein Nennmaß von (angeblich) 12,73. JIS mit 12,65 (angeblich 12,63) misst an der Vorderkante. Diese 1,5 mm Unterschied in der Messebene bringen die Nennmaße deutlich dichter zusammen, als das Gejaule wegen der neuen "Fehlerquelle" seit 2015 suggerieren soll. Die Leute haben einfach nicht richtig nachgesehen.

Die Differenz von 4,5 mm zwischen JIS und ISO alt, die anscheinend von Sheldon Brown stammt, ist jedenfalls nicht nachvollziehbar:
https://www.sheldonbrown.com/bbtaper.html

EmilEmil
Beiträge: 2169
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von EmilEmil » Do 26. Sep 2019, 16:36

Lange gesucht , endlich gefunden, unter:
https://www.ebay.de/itm/22mm-Bike-Bicyc ... 2749.l2649
gibt es 4 Stück Kunststoff-Abdeckkappen (Kurbelarmschraube) für ca. 2 € incl. Porto.

MfG EmilEmil

katapult
Beiträge: 614
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Linker Kurbelarm lockert sich dauernd

Beitrag von katapult » Fr 27. Sep 2019, 10:38

Das sind doch gute Nachrichten. Dann hat man ISO 2015 quasi an JIS angepasst, und damit einen einheitlichen Standard geschaffen, ohne es zuzugeben. In meinem bisherigen Radlerleben hab ich eh immer gemischt. Warum auch nicht. Bisher hat es immer gepasst.

Antworten

Social Media