Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Sattel, Reifen, Anhänger, Bekleidung...
Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von Harry » Mo 5. Nov 2012, 00:04

(Neue) 20" Reifen für Anhänger bzw. Liegerad.
Der Tryker ist zumindest auch für E-Bikes gedacht. Könnte ihn mir als Allroundreifen vorstellen. Er ist auf jeden Fall mit 320g deutlich leichter als der Big Apple.

Schwalbe Tracer

Der erste Spezialreifen für Fahrradanhänger.
Entwickelt in enger Zusammenarbeit mit CHARIOT. Das Design ist genau auf die Anforderungen an einem Fahrradanhänger abgestimmt. Material wird da eingesetzt, wo es benötigt wird.
Dadurch ist der Tracer gleichzeitig leichter, haltbarer und komfortabler als andere Reifen in der gleichen Größe.
Natürlich mit 50-EPI-Karkasse, Kevlar®Guard und einseitigem Reflexstreifen.


Drahtreifen der Größe 47-406 (20 x 1.75)
Gewicht: ca. 470 g
Reifendruck: 1,5 - 3,5 bar
UVP: 13,90 €

Schwalbe Tryker

Der erste Spezialreifen für Liegedreiräder.
Reifenkonstruktion und Profilkontur sind auf die besonderen Anforderungen von mehrspurigen Fahrzeugen abgestimmt.
Die Belastung auf den Reifen ist bei Velomobilen und Liegedreirädern komplett anders als bei (einspurigen) Fahrrädern. Trotzdem müssen die Reifen leicht und schnell sein, denn der Antrieb erfolgt über Muskelkraft und soll so effektiv wie möglich sein...
minimaler Rollwiderstand und hohe Haltbarkeit fürs Liegedreirad. Mit ECE-R75 Prüfzeichen für schnelle E-Bikes.


Faltreifen der Größe 40-406 (20 x 1.50)
Gewicht: ca. 320 g
Reifendruck: 4,0 - 6,0 bar
UVP: 37,90 €

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von Harry » Mo 5. Nov 2012, 01:20

KHE Faltreifen MAC 2 Dirt 20"x2,20

Bild

Robuster Faltreifen mit Kevlarflanken, angäblich auch perfekt für Falträder. Laut fahrrad.de wiegt er nur 285g und hält bis 8bar Druck aus http://www.fahrrad.de/fahrradteile/bmx- ... 2481.html1

Faltreifen der Größe 20"x2,20
Gewicht: ca. 285 g
Reifendruck: bis 8,0 bar (!)

Auf der Herstellerseite kann ich den Reifen nicht finden: http://www.khebikes.com/2013/mac-foldin ... -1231.html
Den KHE MAC1 FLAT (20 x 1.70") soll es aber auch in weiß geben.

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von derMac » Mo 5. Nov 2012, 18:37

Harry hat geschrieben:(Neue) 20" Reifen für Anhänger bzw. Liegerad.
Der Tryker ist zumindest auch für E-Bikes gedacht. Könnte ihn mir als Allroundreifen vorstellen. Er ist auf jeden Fall mit 320g deutlich leichter als der Big Apple.
Der Tryker ist für mehrspurige Fahrzeuge gedacht, also nicht unbedingt für Schräglage gebaut. Kann natürlich trotzdem funktionieren, aber ich würde das vorsichtig angehen.

Mac

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von Harry » Mo 19. Nov 2012, 23:32

Auf http://www.kunstform.org/de/laufraeder- ... c-1_103_22 gibt es mehr oder weniger interessante BMX Bereifung. Hier mal ein paar Modelle:


United Bikes "Direct Rotwand" Reifen
- Ausführung: Draht
- Farbe: Schwarz/rot
- Reifendruck: 110 psi
- Breite: 2,1", 2,3"
- Gewicht (in Kg): 0.59
Bild
...sondern weil er super schnell rollt und natürlich auch stabil ist. Den United Bikes "Direct Rotwand" Reifen gibt es übrigens in 2,10" und 2,30" Breite und wiegt bei einer Breite von 2,10" nur 0,59 kg


Suelo "Silkworm" Reifen
- Ausführung: Faltreifen
- Farbe: Schwarz, schwarz-tan, weiss-schwarz
- Reifendruck: 85 - 120 psi
- Gewicht: 0,35 Kg (1,75"), 0,42 Kg (1,85")
Bild
Mit hohem Grip am Boden und extrem geringem Rollwiderstand durch den Slick-Bereich in der Reifenmitte



Schwalbe "Stelvio" Faltreifen
- Ausführung: Faltreifen
- Farbe: Schwarz
- Reifendruck: 85 - 120 psi
- Gewicht: 0,18 Kg (1,125"), 0,20 Kg (1,35")
Bild
Der Schwalbe "Stelvio" Faltreifen sorgt mit seinem Slicprofil und der geringen Breite für schnelle Spins und sehr geringen Rollwiderstand.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von Harry » Fr 7. Dez 2012, 17:57

Harry hat geschrieben:
derMac hat geschrieben: Mit ... 9 bar fährst du die Reifen sogar schon ganz schön hart, wenn Komfort wichtig ist sollte etwas weniger auch noch problemlos gehen.
Der Komfort ist zweitrangig. Ich wollte mit den Stelvios ein wenig in Richtung RR. Beim Kojak hab ich aber ein etwas besseres Gefühl. Liegt auch daran, dass ich den früher unterschätzt habe und er mir in brenzligen Situationen treu die Spur gehalten hat.
Zu neuen Reifen muss ich erst Vertrauen aufbauen und beim aktuellen Wetter wirds eher schwierig.
Ich fahre die Stelvio (28-406) aktuell mit ca. 7,8bar hinten und 6,8bar vorne und finde sie richtig gut. Es liegt noch kein Schnee, ist aber feucht/nass. Kopfsteinpflaster geht problemlos, nur bei Blättern und Laub hab ich bedenken, aber die Nasseigenschaften sind insgesamt ziemlich gut und der Komfort für mein Empfinden überraschend gut.
Straßenbahnschienen sind etwas unangenehm.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von Harry » Mi 19. Dez 2012, 10:45

Spikes wurden in dem Faden bislang nicht angesprochen. Hat jemand bereits welche aufgezogen?
Mittelhessen ist (leider) frei von Schnee oder die Straßen werden so stark gesalzen und geräumt, dass sie für mich nicht in Frage kommen, aber in schneereichen Gebieten könnte ich mir vorstellen, dass der
Schwalbe Marathon Winter 168 Spikes 20 x 1,6" Spaß macht.

- Reifentyp: Draht
- Gummimischung: Winter
- Groesse: 42-406
- Gewicht: 675 g
- Druck: 2 bis 5 bar
Bild

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von derMac » Mi 19. Dez 2012, 12:44

Kleine Laufräder haben IMO bei Schnee das gleiche Problem wie im Gelände, sie sind nicht wirklich ideal. Deshalb fahr ich, wenn ich Zweirad fahre, bei Schnee ab 26" aufwärts. Spikes bringen nur auf Eis etwas, da aber richtig viel. Auf Schnee helfen Stollen. Die Stollen beim Marathon Winter sind nicht sooo ausgeprägt, deshalb ist auch er ein Kompromiss. Dafür rollt er für einen Spikereifen halbwegs passabel (aber das ist immer noch ziemlich schlecht). Ergebnis:
Geräumte Straßen mit gelegentlich Schnee und Eis: Marathon Winter oder ähnliches.
Schee: möglichst grober MTB-Reifen
Ganz heftig: möglichst grobe Stollen mit Spikes, sowas gibt es für kleine Räder aber IMO nicht und das fährt sich dann auf Asphalt auch richtig schlecht.

Mac

Pibach
Moderator
Beiträge: 8182
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: AW: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von Pibach » Mi 19. Dez 2012, 13:18

Ja. Aber man hat mehr Kontrolle bei Glätte. Daher finde ich 20“ gerade im Winter gut!

Weinbergschnecke
Beiträge: 505
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 12:04
Faltrad 1: Dahon Impulse 7-Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1951
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von Weinbergschnecke » Mi 19. Dez 2012, 15:42

Diese Schwalbe 20 x 1,60 Spikes Reifen hatte ich kurz letzten Winter aud dem damaligen ROO D3 drauf. War ein Flopp: die Spikes rieben sich im Zeitraffer ab und fielen teilweise raus. Nach etwa 3 Wochen waren die Reifen praktisch erledigt. Schwalbe hat die Reklamation anerkannt und der Händler kostenfrei den Ersatz geschickt. Die Reifen habe ich dann bei ebay mit Verlust verkloppt: Hat also etwas Lehrgeld gekostet.
Die Schwalbe Citizen auf dem Tern sind bei Eis und Schnee nicht doll, da fehlt einfach das Pofil.
Ich bin letzte Woche mal auf einem geliehenen 26 Zoll MTB über die Verschneiten und vereisten Strassen hier gefahren. Die Kenda Reifen hatten ein voll krasses Profil mit kleinen einzelnen Blöcken bis an die Flanken. Wahnsinn, was für ein Grip da vorhanden war: Wegrutschen klappte praktisch fast nicht.
Ich weiß nicht, ob es solche Reifen auch in 20 Zoll gibt und wie das mit der Breite im Rahmen ist. Müßte es aber geben, wegen den Kids MTB.

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 20" Reifen: Meinungen/Erfahrungen/Preise

Beitrag von derMac » Mi 19. Dez 2012, 15:52

Weinbergschnecke hat geschrieben:Diese Schwalbe 20 x 1,60 Spikes Reifen hatte ich kurz letzten Winter aud dem damaligen ROO D3 drauf. War ein Flopp: die Spikes rieben sich im Zeitraffer ab und fielen teilweise raus.
Das kann ich zumindest von meinen Erfahrungen mit dem gr0ßen Bruder nicht bestätigen. Ach wenn man bedenkt, dass sich kleine Reifen schneller abnutzen und annimmt, dass du extrem viel gefahren bist, sollte der schon deutlich länger halten. Da war bestimmt was nicht in Ordnung mit dem Reifen.
Die Schwalbe Citizen auf dem Tern sind bei Eis und Schnee nicht doll, da fehlt einfach das Pofil.
Bei reinem Eis helfen nur Spikes und sonst nicht. Da kann man noch fahren, wenn die Fußgänger schon nicht mehr freihändig stehen können.

Mac

Antworten

Social Media