Seite 3 von 6

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ?

Verfasst: Sa 14. Sep 2013, 16:07
von EmilEmil
Weinbergschnecke hat geschrieben:...............
Der nachgerüstete Chainglider macht zwar etwas Geräusche, schützt Kette und Hose aber perfekt..........
Ein richtig montierter Chainglider macht keine während der Fahrt hörbaren Geräusche. Bei mir werden die leichten Chainglider-Geräusche während der Fahrt vom Abrollgeräusch der Reifen überdeckt.
Wenn es lautere Geräusche geben sollte, kann das mehrere Ursachen haben:
1) Zu breite Kette (bei mir sind Connex 808 verbaut)
2) Falsches Kettenschloß ( Verschluß durch Sicherungsfeder, Bajonettverschluß nehmen !)
3) Zu geringe Kettenspannung ( Nachspannen !)
4) Der Chainglider reitet auf der Kette und damit auf den höchsten Punkten der Außenlaschen. An der Fügestelle der beiden Ritzelteile mit den beiden vorderen Kettenblattteilen sind an der Innenseite Knubbel vorhanden, die u.U. in die Vertiefung der Außenlaschen eintauchen und mitgenommen werden (Es ist konstruktiv schwierig an dieser Stelle eine glatte Schäftung vorzusehen, da hier ja meist eine Kürzung wegen Längenanpassung vorgenommen wird !) Dieses Eintauchen führt zu einem Haft-Gleit-Effekt, der Geräusche verursacht.
Das trat bei meinem 24" Falter vor ca 1000 km auf. Nach Kette spannen und neuem Zusammenbau war dieses Problem behoben. Nun herrscht Ruhe im Karton,-Pardon-, Plastik-Gelumpe.
Übrigens, die Sram i-Motion9 und die Kette haben gestern ihr 10 000 km-Jubuläum gefeiert (Mit der Aussicht auf weitere 10 000 km).
Bei der i-Motion9 ist das anfängliche Sperrklikengeklicker seit etwa km-Stand 2000 km völlig verschwunden.

MfG EmilEmil

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ?

Verfasst: Di 1. Okt 2013, 18:54
von JKHalle
Das haltbarste Faltrad kann nicht pauschal beurteilt werden. Ein birdy mit Rohloff Getriebenarbe und hydraulischen Scheibenbremsen ist haltbarer als ein brompton mit Kettenschaltung. Vergleichen wir also die Falträder mit gleicher Ausstattung. Brompton und birdy sind die hochwertigsten Falträder. Jedoch ist das birdy vollgefedert und jedes bewegliche Teil braucht irgendwann Pflege oder hat auf Dauer Verschleiß. Das birdy ist mehr ein Faltrad für Vielfahrer und Alltagsradler oder Langstreckenradler. Während das brompton mehr ein Faltrad für Stadtfahrer ist. Wer ausschließlich in der Stadt sein Faltrad nutzen möchte ist mit dem brompton gut beraten. Wer auch mal ein Ausflug machen möchte oder das Faltrad wie ein herkömmliches Fahrrad nutzen möchte ist mit dem birdy bestens beraten. Qualität kostet Geld und wer an der falschen Stelle sparrt muss Kompromisse oder Enttäuschungen in Kauf nehmen. Übrigens ist bernds eine interessante Alternative.

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ?

Verfasst: Di 1. Okt 2013, 18:59
von sergiozh
bitdy hat 10 jahre garantie auf rahmen für den ersten käufer (wenn man sich innerhalb 4 wochen im internet sich registriert und die services beim authorisierte händler tut...)

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ?

Verfasst: Sa 5. Okt 2013, 22:03
von JKHalle
Bei hochwertigen Rahmen kann man eine lange Garantiezeit erwarten. Mein Cannondale das ich vor 15 Jahren gekauft habe, hat Lebenslang Garantie für den Erstbesitzer.

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ?

Verfasst: So 6. Okt 2013, 06:39
von Motte
Eine lebenslange Garantie durfte eine deutsche Firma aufgrund der hiesigen Wettbewerbsgesetze früher nicht geben. Erst 2008 hat der BGH dazu ein gegenteiliges Urteil gefällt. http://www.it-recht-kanzlei.de/lebensla ... antie.html

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ?

Verfasst: So 6. Okt 2013, 08:49
von JKHalle
Danke für die Info. Das war mir nich nicht bekannt. Egal wie die Garantie ist. Auch heute würde ich wieder ein birdy kaufen.

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ?

Verfasst: Mo 14. Okt 2013, 22:25
von JKHalle
Probleme beim birdy und Riese und Müller.

Das Rücklicht war Defekt. Tausch wurde durch den Hersteller des Rücklicht veranlasst da Riese und Müller auf die Beschwerde nicht reagierte.

Nach 800 km lösen sich bei bei einer Pedale die Fussauflagen.

Nach 1200 km Speichenbruch am Hinterrad.

Riese und Müller reagiert nicht auf Beschwerden und lässt Kunden nach dem Kauf im Regen stehen.

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ?

Verfasst: Di 15. Okt 2013, 14:04
von Motte
Die sind erst einmal auch nicht der richtige Ansprechpartner. Der wäre dein Händler. (aufgrund der Gewährleistung- falls Du noch in der Zweijahresfrist bist). Auch die Garantie wickelt R+M meines Wissens nach ausschließlich über autorisierte Fachhändler ab. An einen solchen solltest Du dich wenden und über den alles weitere veranlassen.

Der Kontakt mit dem Endkunden ist nämlich ziemlich aufwändig für einen Hersteller. Das versuchen die meisten zu vermeiden. Gibt nur Wenige - wie z.B. Rohloff, Ortlieb oder B+M, die das anders handhaben.

Gruß

Udo

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ? >> Umfrage

Verfasst: Fr 22. Aug 2014, 06:17
von passat-tommy
Habe mein Bernds seit knapp 4 Jahren.
Arbeitstäglich werden 8 km gefahren bei 2x falten. Falls der ÖPNV mal wieder ausfällt (was öfters vorkommt) kommen ab und zu noch 30 km für die Heimfahrt dazu. An den Wochenenden werden Einkäufe mit dem Rad erledigt. Da ich Alltagsradler bin, finden keine nenneswerten Touren statt.

Die Mängel bisher:
Dynamo (Seitenläufer) defekt, jedoch Selbstverschulden
Lenker mit 46 cm viel zu schmal; wurde von mir ausgetauscht

Was nervt, aber eigentlich kein Mangel ist:
Knarzen der Alu-Sattelstütze im Stahl-Sattelrohr (was immer ich auch schon probiert habe schafft immer nur für kurze Zeit Abhilfe)

Ich habe den Kauf des Bernds noch keine Sekunde bereut, nicht zuletzt auch wegen der famosen Sram Dual Drive.

Thomas

Re: Was ist das haltbarste Faltrad ? >> Umfrage

Verfasst: Do 18. Dez 2014, 13:52
von talybont
Bin ja nun schon seit Juni 2011 abstinent - als haltbar würde ich Falträder im Allgemeinen nicht beschreiben, weder Dahon noch Riese&Müller.
Mein Birdy ist mir nach 20 Monaten unter dem Hintern weggebrochen und das Dahon hat nur 8 Wochen gehalten, bevor sich Laufräder und mehr aufgelöst haben.
Und das bei nur 20 km pro Tag.