Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Moderationsstil und Moderation als Diskussionsbeteiligter

Fragen, Ideen und Kritik zum Forum.
Antworten
berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Moderationsstil und Moderation als Diskussionsbeteiligter

Beitrag von berlinonaut » Do 24. Aug 2017, 11:29

Nachdem Pibach in den letzten Tagen exzessiv von seinen Moderationsrechten Gebrauch gemacht hat, Threads abgeteilt und umbenannt sowie reihenweise Postings in andere Threads verschoben hat, wo sie nun zusammenhanglos stehen wird es vielleicht Zeit für eine Diskussion über den Moderationsstil. Nicht zuletzt deshalb, weil Pibach in den betroffenen Threads selbst engagierter Diskussionsbeteiligter war und es zumindest den Anschein hat dass diese Aktionen nicht völlig unbeeinflusst davon sind, sondern mindestens teilweise weniger der Strukturierung dienen sondern vielmehr dem Verschieben nicht genehmer Meinungen und Widersprüchen gegen seine Argumente unter dem Vorwand der Strukturierung. Wohingegen er selbst unbehelligt beliebig beleidigend und OT posten kann (und das auch tut). Objektiv herrscht hier also in jedem Fall ein Machtgefälle und potentiell auch ein Machtmissbrauch. Daher hatte ich schon vor vielen Jahren angeregt, dass Moderatoren nicht in eigener Sache moderieren sollten, also nicht in Threads, in denen sie Diskussionsbeteiligte sind.

Die von mir geäusserte Kritik an seinem Moderationsstil hat Pibach dann auch gleich in den wohl unangenehmsten Thread des Forums "Nebendiskussion zu Stilfragen" verklappt und damit zum wiederholten mal einen Zombie wiederbelebt, der besser im Grab geblieben wäre. http://faltradforum.de/viewtopic.php?f= ... =50#p53554

Über diesen Thread sagt er selbst:
Dies ist Sammelthread für Stilentgleisungen, damit die Ursprungsthreads nicht vermüllen.
http://faltradforum.de/viewtopic.php?f= ... =50#p47266

Mit anderen Worten: Kritik an seiner Moderation betrachtet Pibach offenbar als Stilentgleisung. Die gleiche Nummer hat er vor knapp zwei Jahren schon mal gemacht - es ist also kein Einzelfall und sie wurde auch damals schon kritisiert.

Los ging der Verschiebebahnhof diesmal im Thread über Pibachs Einrad und die verkehrsrechtliche Situation desselben:

http://faltradforum.de/emobile-f91/mein ... t4451.html

Mittlerweile sind daraus abgetrennt worden in chaotischster Marnier

http://faltradforum.de/emobile-f91/rech ... t4876.html

http://faltradforum.de/allgemeines-f34/ ... t4875.html

Postings, die seiner Weltsicht widersprechen, werden von ihm aus allen betroffenen Threads am laufenden Meter kreuz und quer verschoben, vor dem Stilposting zuletzt dieses http://faltradforum.de/allgemeines-f34/ ... 2-s90.html in den Idaho-Thread, wo es jetzt kontextlos steht von da: http://faltradforum.de/allgemeines-f34/ ... tml#p53544
Selbstverständlich wurde die Verschiebung nicht gekennzeichnet und schon gar nicht abgesprochen. So war es auch bei den vorigen Verschiebungen, dass mindestens im Zielthread das Posting zusammenhanglos und ohne Kennzeichnung auftauchte und oftmals auch im Herkunftsthread ein Hinweis auf die Verschiebung fehlte.

Auch die mandatorische transparente Kennzeichung von Verschiebungen durch Moderatoren hatte ich in der Vergangenheit mehrfach angeregt, z.B. durch einen farbigen Text im verschobenen Posting oder ein flankierendes Posting, und stiess dabei ebenso auf Zuspruch wie bei der Anregung zur Nicht-Moderation als Diskussionsbeteiliger in eigener Sache. Bloss beherzigt wurde davon nichts von Pibach.

Begleitend dazu kommen die ständigen Pibachschen Liebenswürdigkeiten, wie man sie von ihm kennt à la:
Unsinn
Nonsens
wirres Zeug
Was ein wirrer Text!
Wieder mal verwirrt unterwegs?
etc. etc.
Und natürlich bin wie auch schon in der Vergangenheit ich der Hauptbetroffene seiner Allmachtsphantasien...

Wohlgemerkt: Ich habe überhaupt nichts gegen Moderation. Diesen autokratischen und intransparenten Moderation-in-eigener-Sache Stil finde ich allerdings vollkommen daneben, um so mehr mit den nicht von mir seit Jahren kritisierten flankierenden Pöbeleien durch den Moderator und in der Intensität, wie Pibach es gerade betreibt.

Keine Ahnung ob eine Diskussion dazu irgendwo hinführt und Bock darauf habe ich defintiv nicht. Dieses Verhalten aber als diskussionswürdig zu thematisieren halte ich im Sinne der Forumskultur für relevant, da dieses Verhalten die Diskussionsverläufe und -kultur zerstört und in den Giftmüllthread, in den Pibach das Thema verschoben hat gehört es definitv nicht.

alterfalter2
Beiträge: 1261
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Moderationsstil und Moderation als Diskussionsbeteiligter

Beitrag von alterfalter2 » Do 24. Aug 2017, 12:45

@ berlinonaut

Ich kann Dir da nur beipflichten, bin selbst genervt durch @Pibachs "Stil", seit Jahren. Inzwischen antworte ich nicht mehr auf Einwürfe und Fragen seinerseits, habe keine Lust auf unsinnige Diskussionen in epischer Breite u.a. über seine elektrischen Spielzeuge oder Skateboards, bei denen er nahezu der einzige ist, der darüber schreibt. Dafür gibt es andere Foren, in denen man sich auslassen kann. Nebenbei kann man die Geräte noch nichtmal falten :?
Das Verschieben von Postings in andere Threads und Umbenennung existierender seinerseits nervt mich natürlich auch, er macht das, wenn ihm die Posts in seiner Sache unangenehm werden, wie Du es gut dokumentiert hast.

Gruß TIL

Karsten
Beiträge: 457
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland

Re: Moderationsstil und Moderation als Diskussionsbeteiligter

Beitrag von Karsten » Do 24. Aug 2017, 13:52

Hallo Berlino,
Zu "Stilfragen":

Gibt es von Dir eigentlch auch Beiträge, in denen Du KEINE abwertenden, herabsetzenden Bemerkungen über Peter geschrieben hast?

@Alterfalter:
Doch doch, bei dem Ele-Einrad kann man die "Fußrasten" einklappen.
Und meines Wissens sind so ziemlich alle heute wichtigen technischen Entwicklungen anfangs als "Spielzeug" bezeichnet und deren Protagonisten verhöhnt worden.

Gruß aus Lüneburg
Karsten
Keep on folding+riding!

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Moderationsstil und Moderation als Diskussionsbeteiligter

Beitrag von Splithub » Do 24. Aug 2017, 13:59

Elektrische Einräder/Tretroller/Skateboards spielen in einer Liga mit elektrischen Klapprädern weil sie zum Transport im z.B. ÖPNV in etwa gleich schwer und gleich groß sind wie E-Falträder und die gleiche Ergänzung zu diesen Verkehrsmitteln darstellen. Deshalb finde ich es wichtig und richtig sich mit diesen Alternativen auseinanderzusetzen. Und wen es nicht interessiert, der braucht es nicht zu lesen.

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Moderationsstil und Moderation als Diskussionsbeteiligter

Beitrag von berlinonaut » Do 24. Aug 2017, 14:22

Karsten hat geschrieben:
Do 24. Aug 2017, 13:52
Hallo Berlino,
Zu "Stilfragen":

Gibt es von Dir eigentlch auch Beiträge, in denen Du KEINE abwertenden, herabsetzenden Bemerkungen über Peter geschrieben hast?
Reihenweise.
Karsten hat geschrieben:
Do 24. Aug 2017, 13:52
Und meines Wissens sind so ziemlich alle heute wichtigen technischen Entwicklungen anfangs als "Spielzeug" bezeichnet und deren Protagonisten verhöhnt worden.
Ich sehe nicht, dass hier die Geräte oder deren Nutzer verhöhnt würden. Hast Du da mal ein Beispiel? Was hingegen sehr kritisch betrachtet wird ist in erster Linie die freundlich gesagt eigenwillige Einschätzung der Rechtslage durch eine Person, die diese Einschätzung sehr offensiv und kontrovers kundtut. Und vielleicht die etwas einseitigen Jubelarien über die jeweiligen Geräte. Das hat teilweise schon viel von Selbstdarstellungsdrang, das hier so exzessiv auszubreiten in seiten- und jahrelangen Monologthreads.

Ich finde btw. wie AlterFalter2 auch, dass die Dinger hier eigentlich off topic sind: Tretroller, Hooverboards, Einräder etc. sind ja nun beim besten Willen keine Falträder oder wenigstens Fahrräder, selbst wenn man beim einen oder anderen die Fussrasten klappen kann. ;) Und es gibt eigene Foren, wo die Diskussion darüber on Topic ist und der Interessierte auf Gleichgesinnte trifft. Da/wenn es eine relevante Anzahl Nutzer hier interessiert ist es ja vielleicht für die dennoch spannend, wenn darüber hier geschrieben wird. Könnte man die User ja mal fragen, ob sie solche Themen hier haben wollen oder lieber nicht - eine Umfragefunktion bietet das Forum ja. Und ein Subforum "eMobile" hat mittlerweile offenbar auch irgendwer eingerichtet emobile-f91/ , gespeist von im Wesentlichen einer Person. Mich störte es nicht, wenn das hier nicht stattfände, aber auch nicht, wenn es das tut, solange es eben ein Randbereich bleibt und nicht überhand nimmt. Also lieber Erfahrungsberichte statt Propaganda und Fanboytum und mengenmässig in erträglicher Dosierung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast