Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Es muss nicht immer gleich die Werkstatt sein. Do-It-Yourself!
yasin
Beiträge: 202
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von yasin » Do 2. Jul 2020, 18:22

Danke für das Bild Ch.Bacca (von diesem Blickwinkel gibt es zuwenige im Netz).

Der Scheinwerfer passt dann drunter, aber bleibt halt flach nach vorne hin. Dadurch strahlt man seinen Reifen im Nahfeld an und es entsteht ein (für mich) störender Schattenwurf.

Die Leuchte muss einfach höher, außer man gibt sich mit dem Positionslicht zufrieden. Dafür habe ich jedoch keine neue Beleuchtung gekauft. ;-)
2170C3F9-C34B-4921-BF46-9FB77358433C.jpeg

Motte
Beiträge: 5639
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Motte » Do 2. Jul 2020, 23:05

Vorne montiert an deinem neuen Standwell Träger ist das Problem doch gelöst - so wie hier im Beispiel:
https://www.derfaltradshop.de/epages/61 ... s/05021479

yasin
Beiträge: 202
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von yasin » Fr 3. Jul 2020, 04:59

Ja genau. Meinte halt nochmal wegen dem Kanga Rack, was Ch.Bacca gepostet hat. Kanga Rack mit Einbußen in der Beleuchtung geht. Der Standwell Träger ist angekommen und die Lampe wird dann auch so verbaut. Muss ich nur mal etwas Zeit abknipsen am Wochenende.

yasin
Beiträge: 202
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von yasin » Sa 4. Jul 2020, 22:07

So. Mein Umbau/Ausbau ist soweit fertig :D

Scheinwerfer: Bumm Cyo T Senso Premium
Rücklicht: Bumm View Plus Brake
Front Rack: Standwell Front Rack (Fuxon)
Rücklichtleitung: Flora Garden Drip Schlauch
Zuleitung unter Gepäckträger: Alurohr ummantelt
Sonstiges: Kabelbinder, Schrumpfschläuche, Messing Flachstecker & Schuhe, Polfett und 5 Stunden Zeit (bin nicht der schnellste). Bremszug Vorderbremse geändert (hinter der Gabel entlang).

Scheinwerfer strahlt wo er hin soll. Rücklicht ist super, mir gefällt die Bremslichtfunktion und Standlicht sowohl vorne als auch hinten. Erste Testrunde um den Maschsee sehr gut bestanden. Danach noch fix Wasser gekauft. 6er Träger 1,5 Liter ließ sich sehr gut transportieren. Wohlfühlgewicht wäre aber so um die 7kg Beladung schätze ich mal.

Was ich noch brauche sind irgendwie „praktische / intelligente“ Gummi Strapse für das Front Rack. Wo ich mal so eben Jacke / Tasche oÄ befestigen kann. Vielleicht sogar flache Gummis. Der Träger hat ja keine „Rückenlehne“. Aufnahmen für Gummibänder sind seitlich vorhanden. Dachte so eher an eine „Gepäckspinne“, aber eins was nicht so schnell ausleiert. Wer hier ein Tipp hat, gerne her damit. Front Reflektor fehlt noch, der muss auch vorne noch dran.

@Ch.Bacca
Dein Tipp mit Gardena Drip Schlauch war super, hab dann eine Eigenmarke von Hagebau (Flora Garden) für die Hälfte gekauft. Eignet sich echt gut als Bougierrohr. Nach knapp 1m durchfädeln ist allerdings schluss. Doppeldraht Kabel knickt dann doch gerne mal ein. Da ich kein Ziehdraht hatte, habe ich die Leitung mit WD40 durchgespült. Das ging dann doch ganz gut.

Daher als Tipp meinerseits, entweder mit einem Ziehdraht das Kabel durchziehen oder eben die Leitung gut ölen vorher (obwohl der Schlauch innen glatt ist). Stückeln wollte ich nicht, das ganze habe ich als einen Strang verlegt. Die ersten 20cm vom Scheinwerfer habe ich Schrumpfschlauch genommen und dann erst an den Schlauch mit selbigem dicht angeschlossen, damit ich da etwas flexibel bleibe. Nach der Testfahrt kann ich noch 2 Kabelbinder gezielt anbringen. Ich wollte es nicht gleich zu steif verlegen, damit ich die Lenkbewegungen testen kann (auch bei Vollanschlag).

Vielen Dank auch an alle anderen für die Unterstützung und den (wie immer) hilfreichen Tipps. @Motte sein Tipp mit Alurohr unterm Gepäckträger habe ich auch umgesetzt. Auch so gebogen, das es wie eine zusätzliche Strebe aussieht. Bohren wollte ich nicht in den Gepäckträger.

Im Normalfall muss ich da jetzt gar nicht mehr ran bei der Verkabelung. Hat Spaß gemacht. :D

F81DD8C8-C1B7-4ABF-9874-B55C781E0858.jpeg
507F9DEB-1976-4F4E-A890-A4F5ED81EE80.jpeg
302E0D3C-88C3-49DD-9F43-8CBAC27F81E2.jpeg
1CFBFD86-8AE4-491A-B12E-4682AAFECF50.jpeg
4BBF2B3D-4018-423D-8E8C-C70663B1B004.jpeg
4FC1BD3F-667B-4B62-BF51-E887992EC2E6.jpeg
B51D5764-3BDB-4E25-9C14-208CDF4FF7FC.jpeg

Die beiden fanden es auch gut. :)

DB643160-E002-447B-86C5-9513B9E4D3A9.jpeg

Grüße
Yasin

Motte
Beiträge: 5639
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Motte » So 5. Jul 2020, 09:36

Was ich noch brauche sind irgendwie „praktische / intelligente“ Gummi Strapse für das Front Rack.
In all den Jahren mit unterschiedlichen Lösungen hat sich bei mir das Gummiseil aus dem Kajak Bereich mit dem Clip Quick Seilspanner als beste universelle Lösung bewährt. Das bekommt man als Meterware in unterschiedlichen Farben überall dort wo Zubehör für "Bootswanderungen" (auch für Segelboote) geführt wird.
Wenn man dort ein seewasserfestes Gummiseil wählt, dann hält das am Rad locker 20 Jahre. Es ist UV stabil - die normalen Spanngurte im Rad- und KFZ- Bereich sind meist "Billigware", die sich in der Sonne in wenigen Monaten zersetzen.

Nur als Beispiel:
https://helmi-sport.de/epages/Shop40733 ... 29001-0004
und zum Spannen:
https://helmi-sport.de/epages/Shop40733 ... s/09096143

Warum?

Man kann es aufgrund der veränderbaren Länge zu allem Möglichen nutzen. Und das Rad z.B. auch dort im Zug festmachen, wo keine Ösen sind. Es hält Dinge sehr gut, die nachgeben können. (und man kann die Zugkraft ja "einstellen"). Es gibt keine scharfkantigen "monströse" Haken. Das einfädeln dauert natürlich minimal länger als einhaken - geht aber sehr flott und löst sich auch nicht von allein. (was abgewinkelte Haken gern mal machen)

Wie immer ist alles Geschmacksache.
Übrigens
- wo keine Ösen sind aber man gern welche hätte, kann man Kunststoff D -Ringe einfach mit Kabelbindern nachträglich anbringen.
- wenn man Kabelbinder mit einem Nagelschneider (die übliche Zange für Fußnägel) abschneidet oder das abgeschnittene Ende einfach mit einem Feuerzeug kurz "anschmörgelt" - dann hat man an der Schnittstelle nicht mehr die üblichen messerscharfen Enden.

yasin
Beiträge: 202
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von yasin » So 5. Jul 2020, 12:22

Da hast Du Recht mit den billigen Bändern. Die werden irgendwann weich/porös und erwecken bei mir kein vollstes Vertrauen.

Danke für den Tipp. Ich schau mich mal um, hier gibt es ja einige Ruder und Bootsvereine. Vielleicht haben die sowas rumliegen oder haben einen Tipp für den örtlichen Handel.

Schönen Sonntag und Grüße
Yasin

Gump
Beiträge: 154
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Hürth bei Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Gump » So 5. Jul 2020, 18:59

yasin hat geschrieben:
So 5. Jul 2020, 12:22
Tipp für den örtlichen Handel.
Viele Bauhaus Baumärkte haben eine gutsortierte Bootsabteilung.

Ch.Bacca
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Strippen einziehen u.ä.

Beitrag von Ch.Bacca » So 5. Jul 2020, 19:00

yasin hat geschrieben:
Sa 4. Jul 2020, 22:07
@Ch.Bacca
Dein Tipp mit Gardena Drip Schlauch war super, hab dann eine Eigenmarke von Hagebau (Flora Garden) für die Hälfte gekauft. Eignet sich echt gut als Bougierrohr. Nach knapp 1m durchfädeln ist allerdings schluss. Doppeldraht Kabel knickt dann doch gerne mal ein. Da ich kein Ziehdraht hatte, habe ich die Leitung mit WD40 durchgespült. Das ging dann doch ganz gut.
Freut mich, dass diese Schläuche Dein Vorhaben ergänzen.

Dazu gleich noch ein paar Tipps hinterher:
Ich vermeide beim Einziehen Substanzen, die etwas angreifen können (WD40 vs. PVC-Isolierung vertragen sich ggf. nicht gut) und die sich nicht vollständig verflüchtigen. WD40 tut das nicht.

Seit ein paar Jahren benutze ich nur noch Alkohole (Spiritus, Isopronal o.ä. - was grad da ist) für sowas. Das schmiert erstaunlich gut und verdunstet vollständig.

Eine Spritze mit Kanüle benutze ich, um Alkohol unter die Lenkergriffe zu spritzen. Das erleichtert das Abziehen ungemein. Nach ein paar schwergänigen Drehungen des Griffs auf dem Lenker, bis sich das Zeug gut verteilt hat, flutscht der Griff ganz leicht vom Lenker. Vorher Benetzten und Draufschieben ist extrem einfach. Dann wartet man eine Weile, bis sich das Zeug verflüchtigt hat und der Griff sitzt wieder fest.

Spüli, Spucke und so finde ich eklig. Das hinterlässt dümmstenfalls einen Nährboden für Pilze.

Zum Einziehen kann man einen Faden mit dem Staubsauger durch das Rohr holen. Manchmal geht das erst, wenn der Faden vorne einen Knuddel hat. Bei besseren Platzverhältnissen kann man auch Geschenkband durchsaugen. Das ist sehr reißfest.

yasin
Beiträge: 202
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 14:10
Faltrad 1: Dahon Mariner D8 U
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Suchender
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von yasin » So 5. Jul 2020, 21:37

Spiritus hätte ich noch gehabt, aber ich habe einfach keine Kanüle gefunden. Da die WD40 Dose diesen Strohhalm dran hat, kam mir das gerade gelegen.

Ja, den Faden mit Staubsauger Trick kenne ich. Aber wie gesagt, die Dose kreuzte früher meinen Weg und hab da einfach danach gegriffen. Irgendwie wollte ich dann auch fertig werden. :-D

Bei den alten Griffen habe ich einfach Wasser genommen damals. 4 Kabelbinder umlaufend unter die Griffe geschoben und Wasser reinlaufen lassen. Hat gut funktioniert.

@Gump
Wie kommst Du voran? Ich habe ja irgendwann deinen Thread hier geentert und unbewusst für meine Zwecke genutzt. Das war eigentlich so nicht geplant.

Gump
Beiträge: 154
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Hürth bei Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Umbau Beleuchtung/Vorderlampe

Beitrag von Gump » Mo 6. Jul 2020, 09:42

yasin hat geschrieben:
So 5. Jul 2020, 21:37

@Gump
Wie kommst Du voran? Ich habe ja irgendwann deinen Thread hier geentert und unbewusst für meine Zwecke genutzt. Das war eigentlich so nicht geplant.
Kein Problem, habe es nicht eilig.

Zum Shoppen verwende ich momentan noch den Rucksack.

Melde mich wen es was Aktuelles gibt.

Antworten

Social Media