Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Es muss nicht immer gleich die Werkstatt sein. Do-It-Yourself!
Pibach
Moderator
Beiträge: 8338
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von Pibach » So 3. Mär 2019, 12:43

Sehr schön. Wird ja langsam. Das mit der 3D FNHON ist wirklich ärgerlich. Wundert mich, weil bisher zu allen FNHON Lenksäulen positive Berichte zu lesen waren. Ich selber habe die ältere verbaut, die hat oben 2 Klemmschrauben, das ist auch schon bereits stabil, im Gegensatz zu dem Quick Release, 4 sind sicher noch besser. War für mich auch ein Aha-Erlebnis. Diese FNHON Lenksäule macht ganz anderes Fahrgefühl, wenn es endlich richtig stabil ist. Außerdem sind die auch sehr leicht. Das wichtigste upgrade an einem Dahon. Wenn ich es richtig sehe ist die auch linksfaltend und kurz, so dass es überachsig auch gefaltet gut passen sollte.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8338
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von Pibach » So 3. Mär 2019, 13:05

puch_martin hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 12:16
Und gestern der Abschluss: Eine Ultegra 6600 Kurbel und hinten einen Singlespeed Kit.
Also dann mit Kettenspanner? Und welche Übersetzung fährst Du? Ich hab 49/13. Meine FNHON Lenksäule ist 31,5 cm lang, Gewicht ist 541g.
Übrigens, CNC-Bike hat ja Restposten des Vitesse Rahmens mit Excenter im Angebot ;)

puch_martin
Beiträge: 97
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Faltrad 2: Dahon Vitesse
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von puch_martin » So 3. Mär 2019, 13:29

Pibach hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 12:43
Wenn ich es richtig sehe ist die auch linksfaltend und kurz, so dass es überachsig auch gefaltet gut passen sollte.
Genau innen und überachsig. Wirklich ein schön kompaktes Paket im Zug.
Pibach hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 13:05
Also dann mit Kettenspanner?
Ja mit diesem LitePro Kettenspanner an der Position des alten Schaltwerks...aber noch etwas provisorisch. Irgendwie weiss ich nicht wie der richtig verwendet werden soll. Fotos folgen.
Pibach hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 13:05
Und welche Übersetzung fährst Du?
53/13. Und bald 54/13 (aber bei mir ist es auch schön flach)
Pibach hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 13:05
Meine FNHON Lenksäule ist 31,5 cm lang, Gewicht ist 541g.
Meine ist 27cm + ~1cm wegen den Spacern mit 511g
Pibach hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 13:05
Übrigens, CNC-Bike hat ja Restposten des Vitesse Rahmens mit Excenter im Angebot ;)
Hatte dazu schon einen Thread verfasst klick ... aber keine Ahnung was ich mit der Oberfläche machen soll. Würde den Rahmen vorher gerne cleanen (Kabelführungen, Gepäckträger-Halterungen, usw.)

Pibach
Moderator
Beiträge: 8338
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von Pibach » So 3. Mär 2019, 14:08

puch_martin hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 13:29
Hatte dazu schon einen Thread verfasst klick ... aber keine Ahnung was ich mit der Oberfläche machen soll. Würde den Rahmen vorher gerne cleanen (Kabelführungen, Gepäckträger-Halterungen, usw.)
Verstehe.
Ich hab mit Pulvern/Lackieren keine Erfahrung. Ob sich da hier einer auskennt? Ich schätze mit ner Flex, Schleifgerät kann man noch selber machen. Für das Lackieren dann schauen, wer das in Deiner Ecke günstig machen kann.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8338
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von Pibach » So 3. Mär 2019, 14:27

puch_martin hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 13:29
53/13. Und bald 54/13 (aber bei mir ist es auch schön flach)
Flach ist Berlin auch. 54/13 ist heftig. Das sind 83 gear inches. Und bei 90er Kadenz (Reisegeschwindigkeit) ergibt es 33,6kmh (54/13*90*60*1,5/1000). Dann musst Du gut fit sein.
Sheldon Brown empfiehlt ja rund 70 gear inches für "Normalos". Im single speed forum wird üblich 70-80 gear inch gefahren, das sind aber viele Messenger, die recht gut reintreten.
Ich bin mit meinen 75 gear inches recht zufrieden. Ergibt 30,5 km/h Reisegeschwindigkeit. Wobei ich eher "Stampftreter" bin und meine Wohlfühlschwindigeit eher bei 80er Kadenz liegt, also rund 27km/h. Schneller würde ich nicht länger durchhalten, werd wohl langsam unfit ;)
Für Alltagsfahrten, also auch mal beladen oder bei Schnee (war diesen Winter nichts) sind 75 gear inches aber schon grenzwertig viel.

Für single speed ist jedenfalls stabiler Lenker sehr wichtig. Und steifer Tretlagerbereich. Da ist denke ich der Vitesse Rahmen etwas besser als der Mu. Ich merke jedenfalls deutlichen Unterschied zwischen meinem Mu (Curve Hinterbau) und dem Mu EX (mit Hinterbaudreieck).

puch_martin
Beiträge: 97
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Faltrad 2: Dahon Vitesse
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von puch_martin » Mo 29. Jul 2019, 07:06

Jetzt hats meinen Rahmen auch erwischt:
IMG_20190729_065552.jpg
Kennt jemand eine Bezugsquelle für einen Dahon MuEX bzw. Tern Verge Rahmen...

EmilEmil
Beiträge: 1865
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von EmilEmil » Di 20. Aug 2019, 10:23

Da mich ein Struktur-Versagen immer interessiert: Wo ist denn genau die Stelle, wo diese Risse aufgetreten sind ? Und gibt es irgendeine Vermutung, warum das passiert ist ?
Danke schon mal für die Antwort !

MfG EmilEmil

puch_martin
Beiträge: 97
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Faltrad 2: Dahon Vitesse
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von puch_martin » Di 20. Aug 2019, 12:23

Das ist oben beim Sitzrohr (Ausnehmung für Klemmung)
Warum dass passiert ist ...
Das Originalsystem wurde verändert, also tauschen der Stütze und Hülse (Alu->Kunststoff) auf LitePro. Das wechseln der Hülse erfordert höhere Klemmkräfte. Zusätzlich bin ich auch max. Sattelhöhe - also sehr hohe Kräfte.
Bin von LitePro nicht sehr überzeugt - also würde mich nicht wundern wenn die Durchmesser nicht ganz gleich sind.

Splithub
Beiträge: 321
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von Splithub » Di 20. Aug 2019, 13:43

puch_martin hat geschrieben:
Di 20. Aug 2019, 12:23
(Alu->Kunststoff) auf LitePro. Das wechseln der Hülse erfordert höhere Klemmkräfte. Zusätzlich bin ich auch max. Sattelhöhe - also sehr hohe Kräfte.
Bin von LitePro nicht sehr überzeugt - also würde mich nicht wundern wenn die Durchmesser nicht ganz gleich sind.
...ist die Aufschrift "LitePro" auf der Hülse grau oder rot? Ich habe selbst unterschiedliche Versionen in Gebrauch, auch von GUB, die haben alle unterschiedliche Materialstärken die leider vom Verkäuer in der Regel nicht dokumentiert sind.

Antworten

Social Media