Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Es muss nicht immer gleich die Werkstatt sein. Do-It-Yourself!
Pibach
Moderator
Beiträge: 8123
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Pibach » So 8. Jan 2017, 15:26

Ich bin günstig an einen Cute Q100 Nabenmotor gekommen. Weiß noch nicht, was ich damit mache. Um den in mein Dahon einzubauen, müsste ich auf 100mm weite Gabel umrüsten. Da bin ich aber leider nicht fündig geworden- außer Gabel von Velowerk bzw. von Loopwheel. Hat da noch einer was?

Splithub
Beiträge: 292
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Splithub » So 8. Jan 2017, 23:11

BMXiges muesste doch gehen
http://www.ebay.de/itm/252715442019?redirect=mobile
Hat der Motor Bremsscheibenaufnahme?

Pibach
Moderator
Beiträge: 8123
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Pibach » So 8. Jan 2017, 23:50

BMX Gabel ist ne gute Idee. Müsste dann aber wohl anderen Lenker dazu finden. Oder?
Motor ist Standard, ohne Bremsscheibenaufnahme.

EckehardD
Beiträge: 31
Registriert: Di 27. Sep 2016, 11:35
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: Suchender
Wohnort: Laatzen

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von EckehardD » Mo 9. Jan 2017, 00:48

Suchst Du eine gefed erte oder eine ungefederte Gabel?
MfG Eckehard

Pibach
Moderator
Beiträge: 8123
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Pibach » Mo 9. Jan 2017, 01:10

Ich suche erstmal überhaupt nach einer Lösung. Eine Dahon Jetstream Gabel (Link) hätte 100mm, würde von daher auch gehen. Ich weiß aber nicht, ob die in einen Mu Rahmen passt. Ggf. würde ich auch Rahmen/Gabel Komplettset kaufen. Z.B. Dahon IOS hätte 100mm Gabelweite - fänd ich interessant. Kriegt man den irgendwo? Soweit ich sehe gibt es den IOS 2010 Rahmen leider nicht mehr bei WM-Trading.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8123
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Pibach » Mi 11. Jan 2017, 18:20

@Daniel, weißt Du Lenksäulen/Bezugsquellen mit breiterer Klemmung? Die Tern Physis sind ja recht teuer. Und falten leider nach außen.

Weiß ansonsten jemand, ob die Jetstream Modelle die selbe Steuerrohrlänge haben? Dann würde ja eine Jetstream Gabel passen - nur dass es dann vorne einiges höher käme.

Splithub
Beiträge: 292
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Splithub » Mi 11. Jan 2017, 21:25

Welches Bike willst du eigentlich umbauen - dein Mu Uno? Daran stelle ich mir die Jetstreamgabel als Katastrophe vor. Mit welcher Gabel liebaeugelst du sonst noch? Ist der Motor schon eingespeicht, wenn nicht wieviele Speichenloecher hat er und was fuer eine Felge suchst du? Eine neue Tern Physis 290 schwarz habe ich uebrig - Schnellspanner oben, linksfaltend 12Grad.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8123
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Pibach » Mi 11. Jan 2017, 23:41

Ich hab jetzt die BMX Gabel gekauft. Vielen Dank für den Hinweis, Daniel!

Hab ansonsten bisher nur den nackten Q100 Motor. Ist 36 Loch. 36V, 260 U/min.
Ich werd jetzt erstmal die Gabel in das Mu basteln und schauen, wie sich das optisch und von der Stabilität mit der Lenkstütze macht und wie man den Cute abstützt. Dann kommt alles weitere. Brauche ja auch noch einen Controller.

Akku hab ich 2x ZIPPY Flightmax 5000mAh 6S1P 30C. In Serie ergeben sich also 44V. Bei Reifenumfang 1590mm (Big Apple) wären das also 30km/h für die Leerlaufdrehzahl bei vollem Akku.

Ich hab vor, ganz ohne Handgas oder Anzeige auszukommen, Strom je nach Cadenz. Und ich will auf jeden Fall einen Sine Wave Controller wegen geringerer Lautstärke. Wahrscheinlich einen S06S von BMS-Battery. Nur müsste ich den wohl umbauen, damit er etwas höhere Spannung verträgt. Ob der gut geeignet ist, Strom je nach Cadenz bereitzustellen, hab ich leider noch nicht rausfinden können. Da ist ja der springende Punkt, dass das möglichst verzögerungsfrei passiert.

Zu der Lenksäule:
Wenn Deine Physis nach innen faltet, also nicht N-Fold, dann wäre die sehr interessant! Ist nur etwas kurz. Ist alles für das Mu, genau, wobei ich das ggf wieder mit der Alfine fahren würde.
Da ich eh genug Teile für 3. Rad rumliegen hab überlege ich, ob ich nicht einen Rahmen kaufe. Mir ist aber insgesamt selber noch nicht klar, ob und wie ein elektro Rad in meinen Bedarf passt. Deshalb will ich erstmal bisschen Erfahrung sammeln und dann ggf. wieder umbauen.

Mir geht es da auch um die technische Rafinesse. Hier eine reine Cadenzunterstützung - das gibt es ausgereift glaube ich noch nicht.
Sehr spannend fände ich aber auch einen e-Tretroller mit "Kickunterstützung", also als Pedelec. Bin da noch am grübeln wie. Leider gibt es da keine ordentlichen TretrollerRahmen (alles weder leichter noch kompakter als ein Faltrad, dann lohnt das nicht).

Da ich mit dem Airwheel den Kurzstreckenbedarf und Kombination mit ÖPNV perfekt abdecke, brauche ich dafür das Faltrad kaum noch. Eher für Langstrecke, für Ausflüge, oder für größere Transporte.

Splithub
Beiträge: 292
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Splithub » Do 12. Jan 2017, 09:21

Ich halte die Regelung für problematisch aber nicht unmöglich. Wenn man sieht was für Regelungen möglich sind - z.B. am Airwheel, feinstmoduliert und in Echtzeit, kann man sich nur wundern das der E-Bike Bereich so hinterherhinkt.
Wann soll denn der maximale Strom anstehen? Es wird kompliziert dem Regler zu vermitteln ob man gerade mit maximaler Unterstützung anfährt (niedrige Kadenz) oder langsam im dichten Gedränge rollt (auch niedrige Kadenz). Hier könnte man mit etwas Verzögerung, je nach Kurbelsensor, eine Beschleunigung errechnen oder eben nicht und daraus Strombedarf ableiten und anfordern. Ich würde ein neues Bike aufbauen, aber wenn du dein Mu eh nicht mehr brauchst...

Pibach
Moderator
Beiträge: 8123
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Gabel mit 100mm Einbaubreite für Nabenmotor?

Beitrag von Pibach » Do 12. Jan 2017, 15:13

Splithub hat geschrieben: Wann soll denn der maximale Strom anstehen?
Ich vermute der S06S wird nur genau proportional nach Cadenz die Stromleistung regeln. Behauptet wird aber ein "Torque Simulation" also vielleicht doch was mit Beschleunigung?
Mein Plan ist, den erstmal auszuprobieren, als Referenz.
Für eigene Algorithmen bräuchte man einen Controller, der programmierbar ist und müsste sich da einarbeiten. Das lohnt nur, wenn das, was am Markt bisher vorhanden ist wenig taugt. Da ist mir aber noch nicht so klar, was es da genau gibt.
Ich würde ein neues Bike aufbauen, aber wenn du dein Mu eh nicht mehr brauchst...
Ja. Ist aber schnell umgebaut, daher erstmal am Mu ausprobieren.

Antworten

Social Media