Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

faltbares speed Pedelec

Es muss nicht immer gleich die Werkstatt sein. Do-It-Yourself!
cruisen
Beiträge: 431
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 15:51
Faltrad 1: Birdy
Faltrad 2: Brompton 6RD
Faltrad 3: HP Grasshopper
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1973
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Weilerswist bei Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

faltbares speed Pedelec

Beitrag von cruisen » Fr 23. Dez 2016, 19:11

Ich bin in der Überlegung mir ein Speed Pedelec mit Vmax 45 km zu zu legen. Da mir ein normales Fahrrad aber eigentlich in der mobilen Nutzung zu eingeschränkt ist kam mir der Gedanke ob es auch Falträder mit 45 km Zulassung gibt. Im Netz bin ich nicht fündig geworden. Also kam mir die Idee ob man selber eins aufbauen könnte. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das rechtlich so einfach geht da man es ja Versichern muss und ich nicht weiß ob das Fahrrad dafür speziell abgenommen oder zugelassen werden muss. Kennt sich damit jemand von euch aus?

Frohe Weihnachten Dirk

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von berlinonaut » Fr 23. Dez 2016, 21:55

Wenn's legal nutzbar sein soll hast Du ein Problem - siehe hier http://www.pedelecforum.de/wiki/doku.ph ... speziellen , insbesondere Punkt 2.3.3

Ansonsten bekommst vermutlich hier eher Untersützung und Know-How was die Elektrifizierung angeht: http://www.epowerforum.de/forum/forums/ ... -kw-l1e.5/

cruisen
Beiträge: 431
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 15:51
Faltrad 1: Birdy
Faltrad 2: Brompton 6RD
Faltrad 3: HP Grasshopper
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1973
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Weilerswist bei Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von cruisen » Fr 23. Dez 2016, 22:35

Dake dir für die Links. Hate ja sowas schon vermutet. Ist wenn keine Leichte Aufgabe. Vielleicht aber auch keine unmögliche wenn man jemand findet der einem das Bike prüft und eine Betriebserlaubnis erteilt.
Allerdings müsste man wenn man eine Prüfstelle finden sollte auch den passenden Rahmen für ein solches Bike haben, was auch nicht einfach wird. Serien Rahmen sind wahrscheinlich nicht stabiel genug für die Belastung und einen entsprechenden her zu stellen sprengt dann doch den Rahmen.

CycoRacer
Beiträge: 864
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von CycoRacer » Sa 24. Dez 2016, 00:45

Hier habe ich auch noch einige Links.

Ebike Solutions bietet den Umbau von Falträdern auf 45 km/h S-Pedelecs an und verkauft auch Umbausätze. Hier könnte man sich mal nach den gültigen gesetzlichen Rahmenbedingungenn erkundigen.

http://www.ebike-solutions.com/de/45km/h.html

Hier einige 20 Zoll Produkte für 45 km/h mit eingeschränkter Faltbarkeit. Hier ist schon zu erkennen, dass die Rahmen und Bremsen deutlich höheren Anforderungen genügen müssen. Die meisten Standardräder dürften hier als Basis für eine Umrüstung ungeeignet sein.

https://www.emotion-technologies.de/e-b ... ra/radius/
http://www.beobike.de/de/I-SY-Elektrora ... 2-7kg.html

Gruß
Reimund

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von berlinonaut » Sa 24. Dez 2016, 01:05

CycoRacer hat geschrieben: Ebike Solutions bietet den Umbau von Falträdern auf 45 km/h S-Pedelecs an und verkauft auch Umbausätze. Hier könnte man sich mal nach den gültigen gesetzlichen Rahmenbedingungenn erkundigen.

http://www.ebike-solutions.com/de/45km/h.html
Das ist ja spannend:
Auch die kleinen faltbaren Räder können als E-Bikes umgerüstet werden. Selbst die größeren bis 45 km/h Motoren wie der 500W PUMA Motor passen in die Klappräder. Gerade für Pendler ist dies eine lohnende Nachrüstung, da sich die Wegstrecken zwischen Bahnhof und Arbeitsplatz bzw. Wohnung deutlich verkürzen. Ohne große Probleme kann das Rad weiterhin gefaltet und mühelos transportiert werden.
Da bin ich überrascht! Das dort abgebildete Rad scheint ein Bernds zu sein. Ich hätte nicht erwartet, dass das problemlos legal möglich sein könnte - hört sich da aber so an. Der Anbieter ist ja alles andere als unbekannt, schreibt aber nichts über Zulassungskalamitäten oder Preisen.

spargelix
Beiträge: 301
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton S2
Faltrad 2: Brompton SL5
Faltrad 3: Dahon Jetstream XP
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von spargelix » Sa 24. Dez 2016, 04:11

Da muß der Kunde schon selbst ein wenig differenzieren.

Technisch machbar bedeutet ja noch lange nicht StvZo - konform.

cruisen
Beiträge: 431
Registriert: Mo 9. Mai 2011, 15:51
Faltrad 1: Birdy
Faltrad 2: Brompton 6RD
Faltrad 3: HP Grasshopper
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1973
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Weilerswist bei Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von cruisen » Sa 24. Dez 2016, 07:34

Auf die Seite von ebike-solutions bin ich bei der Suche im Netz auch gestoßen. Glaube da frage ich einfach mal an wie sich das Rechtlich verhält. Eine nicht zugelassene Lösung ist mit zu heickel wenn das mal was passiert.
Wobwi die eigentlich von der art der Umsetzung für mich nicht in frage kommen. Ein absolutes no go ist für mich eine Kettenschaltung.
E-Motion ist auch eine gute Wahl. Die haben mir vor ein paar Jahren meine Nuvinci für meine Birdy eingespeicht die immer noch gut funktioniert.

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von berlinonaut » Sa 24. Dez 2016, 15:21

cruisen hat geschrieben:Auf die Seite von ebike-solutions bin ich bei der Suche im Netz auch gestoßen. Glaube da frage ich einfach mal an wie sich das Rechtlich verhält. Eine nicht zugelassene Lösung ist mit zu heickel wenn das mal was passiert.
Wenn man bei ebike-solutions im Shop bei einem konkreten 45-km/h-Umrüstsatz sehr, sehr weit runter scrollt steht da recht lapidar:
Bitte beachten Sie: Für E-Bikes benötigen Sie eine Betriebserlaubnis und eine Versicherung, wenn sie im öffentlichen Verkehr eingesetzt werden sollen. Über die Zulassungsvorraussetzungen können Sie sich bei dem für Sie zuständigen TÜV informieren.
http://www.ebike-solutions.com/de/shop/ ... usatz.html

Das findet sich unterhalb der Tabelle "haben Sie an alles gedacht" im Fliesstext. Da wird der grösste Verhinderer für so einen Umbau alles andere als explizit gemacht vom Verkäufer - manch einer wird das wohl überlesen. So richtig sauber finde ich das nicht von einem Anbieter mit gutem Ruf wie es die Heidelberger sind - der Legalität des Angebots ist damit aber wohl genüge getan.
Wäre spannend, wie sie denn bei einer konkreten Anfrage reagieren - immerhin gälten sie, wenn sie die Umrüstung vornähmen (und nicht nur das Kit verkauften) mW als Hersteller des Fahrzeugs mit der daran hängenden Haftung - mal völlig ab vom behördlichen Procedere und dessen Möglich- bzw. Unmöglichkeit in Realität.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8130
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von Pibach » Sa 24. Dez 2016, 17:35

Daher bauen sie das auch sicher nicht selber um. Umbaupedelecs können prinzipiell auch gar nicht als S-Pedelecs implizit zugelassen sein, das geht nur per Einzelzulassung oder Serienzulassung.

Das ganze zeigt aber den erheblichen Bedarf. Offenbar wird das 45km/h-Umbaukit gekauft und auch gefahren. Natürlich nicht legal. Daher hatte ich ja auch in dem langen Faden zum Coboc darauf aufmerksam gemacht. Da die Einzelzulassung offenbar nicht gangbar ist (lt. Pedelec Forum kein einziger erfolgreicher Fall bekannt), geht der Trend wohl zu "Umschaltlösungen".

alterfalter2
Beiträge: 1308
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: faltbares speed Pedelec

Beitrag von alterfalter2 » Sa 24. Dez 2016, 19:54

@ cruisen

Schade, dass für Dich keine Kettenschaltung in Frage kommt, sonst hätte ich Dir eines der elegantesten Faltpedelecs angeboten:
faltet super klein, ist leicht und schnell
Airnimal Joey Move
Ich werde es im Laufe des Frühjahrs anbieten.
Es ist vom Hersteller so verkauft worden - es gibt 2 Unterstützungsmodi.
1) bis 25km/h
2) bis 19mls (ca. 30km/h)
Mich hat das Rad begeistert und wieder so fit gemacht, dass ich inzwischen meinen Weg zum Job und retour ohne Unterstützung schaffe, 54km in einer akzeptablen Zeit.
Nun brauche ich es nicht mehr.
Falls Du Interesse hast, kannst Du Dich bei Gelegenheit einmal per PN melden. Ich habe es mit dem Verkauf nicht eilig.
Legal ist die Unterstützung bis 30km/h natürlich auch nicht, fällt vlt weniger auf. Das Rad hat einen BionX Antrieb und rekuperiert bei jedem Bremsvorgang und natürlich auf Fahrten bergab, das schont die Bremsen und Felgen und erhöht etwas die Reichweite.

Gruß TIL

Antworten

Social Media