Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Verge, Link, Eclipse, Castro, Joe
EmilEmil
Beiträge: 1844
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Beitrag von EmilEmil » Mo 17. Jun 2019, 10:25

Es ist gar keine Frage, daß jeder möglichst ein Faltrad zu einem niedrigen Preis und hohem Nutzwert kaufen möchte. Häufig gibt es dazu wenig Bereitschaft, sich mit der (technischen) Materie vertraut zu machen. Es läuft fast immer nach der Devise "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß !".
Konsumverhalten ist in der modernen Welt ausgeprägter (das hat eigentlich jeder drauf !) denn jemals zuvor, das Vertrautmachen mit Dingen des technischen Fortschritts (Und Fahrräder (Falträder) sind da im Gegensatz zu dem äußeren Anschein sehr anspruchsvoll) erfordert Zeit und Anstrengung, also Aufwand, den nicht jeder leisten will (kann). Wenn dazu noch der Haben-Wollen-Reiz übermächtig war, sind Frustrationen vorgegeben.
Da sind Beispiele wie Fahren auf einem ordentlichen Faltrad und ein Tipp auf einen kompetenten Händler so wichtig, weil dadurch Einiges gerade gerückt werden kann, was im Argen liegt/liegen bleibt. Vorurteile gegenüber Falträdern sind besonders bzgl. der kleinen Laufräder nicht angebracht, wenn die Entfaltung stimmt. Neben der Ergonomie der Position ist eine dem Leistungsvermögen des Radlers angemessene Entfaltung sehr wichtig. Da sich das Leistungsvermögen ändern kann (z B. positiv durch Training, negativ durch Krankheit) ist die Möglichkeit, diese Entfaltung neu abzustimmen, wesentlich.
Leider wird soviel Mist angeboten, daß sich selbst ein gutwilliger Käufer vorkommen muß wie ein Blinder, der den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht (sehen kann).
Es geht Nichts über eine gute Beratung ! Wer allerdings sein Besserwisser-Gen füttert und seine Berater bei gegenteiliger Ansicht entläßt wie der derzeitige Präsident eines großen westlichen Staates, darf sich über Fehleinschätzungen und mangelnden Erfolg nicht wundern.

MfG EmilEmil

Ch.Bacca
Beiträge: 751
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Zwischenstand Kettenverschleiß

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 10. Jul 2019, 17:30

Sporadisch springt mir die Kette doch noch ab. Manchmal mehrmals kurz hintereinander, dann ist wieder wochenlang Ruhe.

Um den Kettenverschleiß auszuschließen, hab ich nachgemessen. Auf zehn Glieder (127 mm) ist die Kette um 0,5 mm gelängt. Das entspricht der Hälfte der maximalen Längung von 1 mm. Ganz OK für eine (Schalt-)Kette nach ca. 2700 km - finde ich. Da passt meine anfängliche Hochrechnung von ~5000 km Lebensdauer. Kann aber sein, dass ich sie vorher schon ersetze. Kost ja nicht viel.

EmilEmil
Beiträge: 1844
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Beitrag von EmilEmil » Do 11. Jul 2019, 16:29

Nur der Vollständigkeit halber: Die Innenbreite der Ketten ist üblicherweise (= weit-verbreitet) :
2,38 [mm] bei 8-fach; 2,18 [mm] bei 9-fach,10-fach,11-fach. Die Breite der zugehörigen Ritzel ist üblicherweise 1,98 [mm] = 5/64 Zoll. Auch für die Kettenblätter im Zahnbereich gilt das. Normalerweise paßt das zusammen. Aber was ist bei Fahrrädern schon normal ? Deshalb evtl. überprüfen. Nun gibt es auch den Fall "Neue Kette auf gebrauchten Ritzeln (Kettenblättern)", etwas umfassender kann man formulieren: "Weniger gebrauchte Kette auf mehr gebrauchten Ritzeln (Kettenblättern)". Dieser Fall sorgt auch für Probleme.
Die Fa. Rohloff hat sich dafür den Rohloff HG-Checker (Ritzelverschleiss-Messlehre) einfallen lassen; Preis ca. 24 - 30 € (Mir einwandfrei zu teuer :roll: ). Nun sieht das Rohloff-Ding eigentlich einer Kettenpeitsche ziemlich ähnlich. Da mein ich, daß man anstatt der teuren Rohloff-Lehre auch eine Kettenpeitsche (wichtig ist ein Kettenstück ohne Verschleiß) verwenden kann, ein bißchen abgewandelt schon (Der Ablauf der Kette vom Ritzel (Kettenblatt) wird bei der Lehre durch einen Fuß simuliert !) ...
Hier ein Link zu einem Video, wie dieser Checker angewendet wird :
https://www.youtube.com/watch?v=h7cY67cpDTk
Wegen der Umkehrung der Druckflächen (Ritzel wird von der Kette gezogen (Druckfläche am Zahn hinten), während das Kettenblatt die Kette zieht (Druckfläche am Zahn vorn) wird dieser Checker am Kettenblatt anders herum angesetzt.
Die Aussage vom HG-Checker ist allerdings etwas grobschlächtig "Fällt schwer rein oder weniger schwer oder gar nicht".
Ist wie beim Hund, der aufs Wort gehorcht, wenn ich ihm sage: " Kommst Du jetzt her oder nicht !" Dann kommt er oder er kommt nicht :D :shock: :D

MfG EmilEmil
Zuletzt geändert von EmilEmil am Mo 15. Jul 2019, 10:27, insgesamt 1-mal geändert.

Ch.Bacca
Beiträge: 751
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Letzte Nacht in Köln

Beitrag von Ch.Bacca » So 14. Jul 2019, 10:36

Koelner Lichter.jpg

Ch.Bacca
Beiträge: 751
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Faltrad in der ersten Klasse

Beitrag von Ch.Bacca » Di 16. Jul 2019, 09:38

Das Chaos in den Fahrradabteilen letzte Woche war nicht so schön. Der Herdentrieb hat die Radler alle zu Wagen 3 pilgern lassen, obwohl einige davon für Wagen 5 reserviert hatten. Als ich das kapiert hatte, bin ich selbst in Wagen 5 eingestiegen.

Gestern hab ich mir mal wieder für 500 Bonuspunkte ein Erste-Klasse-Ticket gegönnt, weil der IC - und alle anderen gestern - angeblich ausgebucht waren.

Als praktisch hat sich der Rollstuhlplatz in Wagen 11 erwiesen. Als ein Rollstuhlfahrer zustieg, musste das Rad da weg. Theoretisch hätte ich es "ordentlich" zerlegen und platzsparend verstauen können. Die erste Klasse war dermaßen leer, dass das Rad zwei Plätze blockieren konnte. Der Vorschlag, es da hinzustellen, kam sogar von der Zugbegleiterin.
Dateianhänge
First Class.jpg
Zuletzt geändert von Ch.Bacca am Mi 17. Jul 2019, 05:41, insgesamt 1-mal geändert.

Motte
Beiträge: 5387
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Beitrag von Motte » Di 16. Jul 2019, 20:14

In NRW haben am Montag die Schulferien begonnen. Das merke ich auch, weil die Mehrzweckabteile der Regionalexpresse voll mit unerfahrenen radfahrenden Ausflüglern und Flugreisenden mit Monsterkoffern sind. Meist nach dem Motto - 2 Menschen 5 Sitzplätze. Und immer alles schön in den Eingang stellen - damit es optimal stört. Dort steht dann auch noch der obligatorische Smartphoneheini ohne Gepäck im Weg und wundert sich, dass ihn alle anrempeln.
Ich glaube manchmal bei so einer Sturmflut wie 1962 in Hamburg würden wir alle elend sterben, weil den Menschen heute scheinbar jeder Sinn für praktisches Handeln abhanden gekommen ist. Heute morgen sind zwei vor mir am Ende der Rolltreppe stehen geblieben um irgendwas auszudiskutieren :roll:
Jetzt sind es Rolltreppenfaltradopfer :lol:

Ch.Bacca
Beiträge: 751
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tern Link D9 (ehemals D8), HVV-Version

Beitrag von Ch.Bacca » Di 16. Jul 2019, 20:44

Motte hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 20:14
... Jetzt sind es Rolltreppenfaltradopfer :lol:
Solche Schlips-tragenden Trottel hatte ich auch schon vor mir und konnte den Auffahrunfall durch lautes Brüllen vermeiden. Statt erschrocken oder demütig oder meinetwegen genervt einfach zur Seite zu springen und es dabei zu belassen, meinte der eine noch, mich beruhigen zu müssen. Falsche Platte aufgelegt.

Es geht aber auch anders:
Gestern lungerten einige Jugendliche auf einer Treppe herum und einer davon lehnte an dem Geländer, das ich zum Gewichtsausgleich brauchte. Mehr als "Entschuldigung ..." konnte ich gar nicht herausbringen, da machte er schon Platz. Auf mein Dankeschön kam noch ein gepflegtes "kein Problem!".

Antworten

Social Media