Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Brompton lackieren

Verschönerungen
Marathin
Beiträge: 12
Registriert: Di 9. Jul 2013, 22:04
Faltrad 1: Brompton M8R
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Brompton lackieren

Beitrag von Marathin » Mi 22. Apr 2015, 11:59

Hallo,

mein Brompton ist nun schon recht alt, entsprechend ruiniert ist der Lack. Außerdem ist mir das schwarz-in-schwarz schon etwas langweilig. Leider habe ich keine Erfahrung mit dem Lackieren von Fahrrädern, schon gar nicht von Falträdern. Bitte schreibt doch mal, wenn Ihr Euer Brompton neu lackiert habt oder laßt Photos sehen!

Danke im Voraus!

questor
Beiträge: 112
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:29
Faltrad 1: Brompton L3
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: ????
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton lackieren

Beitrag von questor » Mi 22. Apr 2015, 20:48

Was ist die Frage?
Lass Du doch mal Fotos sehen ;)

Speedsix
Beiträge: 548
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 20:23
Faltrad 1: Top Gear/BBC
Faltrad 2: RIP
Faltrad 3: Danke, Jeremy
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gelnhausen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton lackieren

Beitrag von Speedsix » Do 23. Apr 2015, 21:55

Das Brompton ist ab Werk pulverbeschichtet, nicht lackiert.
Diese Kunststoffschicht ist schlagfertiger und.. als Lack.

Auf den Homepages der meisten Fachbetriebe für Rahmenbeschichtungen
finden sich meist Beispiele.

z. B. http://www.bikecolours.de/

Wer es richtig geil haben will, geht zum Lackierkünstler.
Dieser hier lackiert soo genial wie “KLEIN“ früher:
http://www.etoe.de/galerie/hersteller/klein/

Das wird eventuell mein nächstes MTB Projekt.

Ansonsten sind Falträder ja Gebrauchsgegenstände mit üblicher Patina....

Gruss Speedsix

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton lackieren

Beitrag von derMac » Do 23. Apr 2015, 22:19

Speedsix hat geschrieben:Diese Kunststoffschicht ist schlagfertiger und.. als Lack.
Noch schlagfertiger als Lack? :shock:
Mark Twain soll ja mal gesagt haben: "Schlagfertigkeit ist etwas, worauf du erst 24 Stunden später kommst." ;)

Mac

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton lackieren

Beitrag von berlinonaut » Do 23. Apr 2015, 22:29

derMac hat geschrieben:
Speedsix hat geschrieben:Diese Kunststoffschicht ist schlagfertiger und.. als Lack.
Noch schlagfertiger als Lack? :shock:
Mark Twain soll ja mal gesagt haben: "Schlagfertigkeit ist etwas, worauf du erst 24 Stunden später kommst." ;)
Ich schätze Klitschko hat da eine abweichende Meinung. :D

Speedsix
Beiträge: 548
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 20:23
Faltrad 1: Top Gear/BBC
Faltrad 2: RIP
Faltrad 3: Danke, Jeremy
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Gelnhausen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton lackieren

Beitrag von Speedsix » Do 23. Apr 2015, 22:31

Oh, Rechtschreibfehler....Dieser grelle KLEIN Lack
hat geblendet.....

Speedsix

Drood
Beiträge: 79
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 23:50
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1967
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton lackieren

Beitrag von Drood » Sa 4. Jul 2015, 23:59

Moin Marathin,

neuer Lack, oder neue Pulverbeschichtung bedeutet viel Arbeit, wenn es ordentlich gemacht werden soll. Alles zerlegen, in mühsamer Arbeit den alten Lack herunterfummeln...auch in den Ecken ;-), oder strahlen, chemische Keule, was auch immer. So oder so kein Spaß, durch die Besonderheiten des Brompton, bzw. der Faltradtechnik allgemein, auch nicht lustiger. Dann Neulack vom Profi, denn im Eigenbau mit der Sprühdose wird's nicht schick.

Und das alles, um dem Rad die wohlverdiente Patina zu nehmen - und sich künftig über neue Macken doppelt zu ärgern?

Und was das black in black betrifft...schon Henry Ford sagte...jede Farbe ist möglich, solange sie schwarz ist :-)

Meine Meinung, spar dir den Aufwand.

Das bringt dich jetzt nicht weiter, aber ich wollte es gesagt haben :-)

Gruß Silke

hahahaben
Beiträge: 1050
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 12:18
Faltrad 1: Birdy red
Faltrad 2: Curtis 7Gang
Faltrad 3: Curtis 7Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1966
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wolfsburg / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton lackieren

Beitrag von hahahaben » So 27. Sep 2015, 22:35

Ein wahres Wort! Preislich lohnt es sich nicht, aber wenn das eigene Rad etwas besonderes ist und für einen mehr als nur ein Gegenstand dann sieht das anders aus. Da spielt dann das Geld und die Mühe welche man investiert keine Rolle.

elRadish
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Jun 2016, 19:21
Faltrad 1: Wolpertinger
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brompton lackieren

Beitrag von elRadish » Do 27. Okt 2016, 00:11

Ich habe gerade meinen Rahmen getauscht und in dem Zuge neu lackiert - mit der Spraydose.
Es ist viel besser und robuster geworden als erwartet.
Ganz schlicht schwarz matt - inkl. Gabel und Schutzbleche.

Erst den alten Lack angeschliffen, dann mit Füll-Grundierung aus dem Autolackladen.
Dann drei Schichten Voss-Chemie Car-Line Rallye-Schwarz (5 Euro / Spraydose)
Kunststoff-Teile mit Haftvermittler grundiert.

Bisher scheint mir der Lack ziemlich robust zu sein und elegant ist es auch. Bilder kommen mal demnächst.

Ch.Bacca
Beiträge: 547
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brompton lackieren

Beitrag von Ch.Bacca » Do 27. Okt 2016, 14:47

Ein Pulverbeschichter hier in der Nähe nimmt für Sandstrahlen/Pulvern eines rostigen Stahlrahmens (nur Rahmen ohne Gabel) €100,-. Das Sandstrahlen ist der wichtigste Teil und die meiste Arbeit. Für einen Hunderter versuche ich gar nicht erst das selbst zu machen.

Antworten

Social Media