Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernost

Birdy, BD-1, Frog
tian
Beiträge: 92
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:02
Faltrad 1: Rhine Birdy
Faltrad 2: Dahon Cadenza
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1982
Status: FALTradfahrer
Wohnort: ROW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von tian » Di 20. Jan 2015, 19:20

Man wollte mir nicht sagen was genau man eingestellt hat (vermutlich damit ich bald wiederkomme) aber sowohl die Vorder- als auch die Hinterradbremse greifen jetzt stärker als je zuvor nach minimalem Hub (5mm?). Finde den Hub schon gewöhnungsbedürftig gering, aber solange es funktioniert passt es wohl. Hat 15€ gekostet.

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von derMac » Di 20. Jan 2015, 19:49

tian hat geschrieben:Hat 15€ gekostet.
Das finde ich jetzt durchaus fair.

Mac

Kisho
Beiträge: 152
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:08
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: Suchender
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von Kisho » Di 20. Jan 2015, 20:24

tian hat geschrieben:Man wollte mir nicht sagen was genau man eingestellt hat (vermutlich damit ich bald wiederkomme) aber sowohl die Vorder- als auch die Hinterradbremse greifen jetzt stärker als je zuvor nach minimalem Hub (5mm?). Finde den Hub schon gewöhnungsbedürftig gering, aber solange es funktioniert passt es wohl. Hat 15€ gekostet.
Na, dann war es nichts Großes. So kann es kommen, wenn man nur Fotos zur Analyse zur Verfügung hat.
Und 15€ für funktionierende Bremsen ist auch nicht zu viel - schön, schön.

OT:
Ich persönlich mag es ja sehr, wenn Fahrradbremsen sehr "stramm" eingestellt sind. Im Verhältnis hydraulische Scheibenbremse (wie an meinem Radon Sunset) zu hydraulische Felgenbremse (wie an meinem birdy) habe ich beim birdy immer das Gefühl, dass die Bremsen überhaupt nicht funktionieren. Und so schön stramm wie die Scheibenbremsen bekomme ich die HS 33 auch nicht eingestellt.

Grüße

tian
Beiträge: 92
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:02
Faltrad 1: Rhine Birdy
Faltrad 2: Dahon Cadenza
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1982
Status: FALTradfahrer
Wohnort: ROW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von tian » Mi 21. Jan 2015, 18:34

Zu früh gefreut. Nachdem ich eben eine Runde um den örtlichen Golfplatz gedreht habe, fingen beide Bremsen an zu schleifen. Die vordere hat sich auf wundersame Weise wieder eingekriegt aber die hintere leider nicht. Jetzt ist es wieder zur Reparatur weg.

Kisho
Beiträge: 152
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:08
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: Suchender
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von Kisho » Mi 21. Jan 2015, 19:22

tian hat geschrieben:Zu früh gefreut. Nachdem ich eben eine Runde um den örtlichen Golfplatz gedreht habe, fingen beide Bremsen an zu schleifen. Die vordere hat sich auf wundersame Weise wieder eingekriegt aber die hintere leider nicht. Jetzt ist es wieder zur Reparatur weg.
100% schleiffrei bekommt man Scheibenbremsen auch selten. An meinem Trekkingrad schleift die vordere auch gerne mal ohne für ich erkennbaren Grund. Bei mir hilft dann komischerweise sehr scharfes Bremsen. Allerdings habe ich auch eine hydraulische Bremse.

Scheibenbremse schleiffrei einstellen (bis zum nächsten mal :mrgreen: ) :
https://www.youtube.com/watch?v=-g8ap_pg-JA

tian
Beiträge: 92
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:02
Faltrad 1: Rhine Birdy
Faltrad 2: Dahon Cadenza
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1982
Status: FALTradfahrer
Wohnort: ROW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von tian » Fr 23. Jan 2015, 08:43

Habe das Rad Gestern wieder abgeholt. Sie konnten nichts mehr dran ändern, haben zwar die Beläge leicht geschliffen, die Scheibe hat laut ihm aber eine Unwucht. Angeblich kann er keine passende Ersatzscheibe besorgen. Kann das sein, ist das Format unüblich in Deutschland? In zwei Monaten bin ich wieder in China und könnte welche mitbringen wenn es sie in Deutschland nicht gibt.

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von derMac » Fr 23. Jan 2015, 11:16

Kisho hat geschrieben:100% schleiffrei bekommt man Scheibenbremsen auch selten.
Die 5 bei mir in Betrieb befindlichen Scheibenbremsen (mechanisch und hydraulisch) sind so schleiffrei, dass im im Betrieb kein Schleifen bemerkt.
tian hat geschrieben:die Scheibe hat laut ihm aber eine Unwucht. Angeblich kann er keine passende Ersatzscheibe besorgen. Kann das sein, ist das Format unüblich in Deutschland? In zwei Monaten bin ich wieder in China und könnte welche mitbringen wenn es sie in Deutschland nicht gibt.
Verzogene Bremsscheiben kann man richten, ist aber fisselarbeit. Übliche Durchmesser für Bremsscheiben sind 140, 160, (170), 180 mm (es gibt auch größere, aber die sind ziemlich sicher bei dir nicht verbaut und es gibt Ausnahmen). Im allgemeinen (es gibt aber Ausnahmen, z.B. wenn die Scheibe nicht genug Bremsfläche bietet) funktionieren Scheiben mit dem passenden Durchmesser in allen Bremsen.

Mac

Kisho
Beiträge: 152
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:08
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: Suchender
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von Kisho » Fr 23. Jan 2015, 14:27

tian hat geschrieben:Habe das Rad Gestern wieder abgeholt. Sie konnten nichts mehr dran ändern, haben zwar die Beläge leicht geschliffen, die Scheibe hat laut ihm aber eine Unwucht. Angeblich kann er keine passende Ersatzscheibe besorgen. Kann das sein, ist das Format unüblich in Deutschland? In zwei Monaten bin ich wieder in China und könnte welche mitbringen wenn es sie in Deutschland nicht gibt.
"Ich kann nicht" = "Ich WILL nicht!"

Wie ja schon erwähnt wurde, gibt es Standardbremsscheiben verschiedener Durchmesser. Mit 2 verschiedenen Befestigungsarten. Wenn du die Größe und Befestigungsart (bei dir 6-Loch soweit ich das auf den Fotos sehen kann) hast, kannst du eine davon im WWW bestellen. Da dein Händler die Beläge geschliffen hat, würde ich die jetzt aber auch austauschen. Da gibt es aber auch verschiedene und du musst das Bremsenmodell kennen. Oder nimmst das Geld in die Hand um auf ein preiswertes hydraulisches Modell umzurüsten (z.B. Shimano BR-M395).

BTW: Dein Händler taugt anscheinend nichts, suche dir am Besten einen anderen!

Grüße
Ingo

Motte
Beiträge: 5134
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernos

Beitrag von Motte » Sa 24. Jan 2015, 19:05

BTW: Dein Händler taugt anscheinend nichts, suche dir am Besten einen anderen!
Als Händer sollte man gaaaanz vorsichtig sein, bevor man Hand an so eine Möhre bei einem unbekannten Kunden legt. Das kann einem endlose Scherereien und Schadensersatzprozesse einbringen. Der Fachhandel muss nämlich für seine Reparatur (und mögliche Folgen) gerade stehen.
Ist ne heikle Sache - umso bemerkenswerter fand ich, dass er es überhaupt versucht hat und beim Preis moderat geblieben ist.

ein Laden mit Rahmenbau wäre daher die ideale Anlaufstelle - die könnten sagen, ob das überhaupt hinzubiegen ist.
Vielleicht bei Jan Cordes in Ülzen? http://www.jancordes.de/index.html

fatfreak
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 05:55
Faltrad 1: HON
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lohme
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RHINE = 20" Birdy ... und andere Leckerbissen aus Fernost

Beitrag von fatfreak » Sa 2. Sep 2017, 06:02

Hi tian,
nun hab ich 4 Stunden bis 5.30 uhr den thread verfolgt, und war total froh,einen Rhine-Tester aus erster Hand zu hören. Ich oute mich hiermit mit dem politsch unstatthaften Gedanken, ein Exemplar per Kerosin und Dumpinglohn zu bestellen. Grund: ´FULL` suspension + ZWANZIG x 2,15 Zoll = fast kopfsteinpflastertauglich,
...hoffentlich. Und unter 500E.
Was ich Dich aber sehr gerne fragen würde, ob das Gefährt von Dir mal gesamtgewichtstechnisch, also auch mit Rack und Ständer, gemessen wurde..?? --Und,na ja, nach der Geschichte mit den Bremsen hört der thread ja auf; in anderen Worten, läuft der mongolische Esel denn jetzt nach Wunsch, bzw. ließ er sich opti- oder nur suboptimieren? Wäre gespannt, von Dir zu hören,
Besten Gruß

Antworten

Social Media