Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Birdy, BD-1, Frog
Raffineur
Beiträge: 261
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von Raffineur » So 25. Sep 2016, 19:38

Hallo Birdy-Experten, in Asien rollen sie längst, die Birdys (dort unter dem Namen "Rhine") mit 20-Zoll-Rädern. Auf en.world.taobao.com habe ich bisher nur "alte" Birdys mit den größeren Rädern gesehen. Bis jetzt: Hier hat einer ein todschickes "neues" 20-Zoll-Birdy: http://flickriver.com/photos/yoshina/se ... 267099759/ (das mit den Aero-Speichen im unteren Drittel). Das bringt mich zu meiner Frage: Kann man die Räder einfach austauschen? Mit Felgenbremse natürlich nicht, und man müßte entweder Kettenblatt oder Kassette wechseln, aber haben Gabel und Schwinge genug "Luft" für ein Zoll mehr? Oder brauchen die 20-Zöller größere Rahmen? Mir sind 20-Zoll-Räder sympathischer, weil sie stabiler rollen und trotzdem nicht allzugroß falten. Danke für alle Tips!

superfalter
Administrator
Beiträge: 2580
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von superfalter » Mo 26. Sep 2016, 09:53

Rhine ist kein Birdy sondern eine Kopie ! Die 20er passen wenn man Kojak ähnliche Reifen fährt. V-Bremsen kann man mit Adaptern so verstellbar machen, daß sie passen. 20Zoll Umbauten bei Birdys sind in Asien seit Jahren üblich. Aber du hast ja kein Birdy ;)

Karlchen
Beiträge: 48
Registriert: Di 28. Apr 2015, 07:22
Faltrad 1: Birdy City
Faltrad 2: Ersatzteilspenderbir
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Im Dunstkreise Hamburgs

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von Karlchen » Mo 26. Sep 2016, 10:48

Hallo,

ein weiterer Aspekt: Mit 20er Rädern dürfte es immense Schwierigkeiten geben, Schutzbleche zu montieren. Ohne solche ist ein Rad nicht wirklich alltagstauglich.

Grüße, Karlchen

Raffineur
Beiträge: 261
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von Raffineur » Mo 26. Sep 2016, 11:04

Ihr habt beide recht. Ich will natürlich 20-Zoll-Räder, mit denen ich den Schwalbe Marathon Supreme fahren und Schutzbleche montieren kann. Dann wird es wohl ein Rhine und kein Birdy. Mit allen Vor- (Preis, 20-Zoll-Räder) und Nachteilen (Eigenimport, schlechtere Qualität).

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von Pibach » Mo 26. Sep 2016, 15:09

Das Birdy faltet ja den Hinterbau knapp neben das Hauptrohr. Bei dieser Falttechnik sind schmale Reifen Pflicht. Z.B. Kojak. Sonst geht soweit mir bekannt der Hinterbau nicht hoch genug. Und auch die Vorderradschwinge kommt nicht ran. Umso mehr bei 20" (statt 18). Mal abgesehen von V-Brake und Schutzblech käme auch das Tretlager höher. Ein zu hoher Schwerpunkt kann ziemlich störend sein.

Zum Rhine hatte wir hier einen ausführlichen Faden: http://www.faltradforum.de/viewtopic.php?t=1553

Wenn Du aus Asien importierst, schau Dir mal die Anemos Rahmen an, die finde ich ziemlich gut.

berlinonaut
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von berlinonaut » Mo 26. Sep 2016, 15:21

Pibach hat geschrieben:Das Birdy faltet ja den Hinterbau knapp neben das Hauptrohr. Bei dieser Falttechnik sind schmale Reifen Pflicht. Z.B. Kojak. Sonst geht soweit mir bekannt der Hinterbau nicht hoch genug. Und auch die Vorderradschwinge kommt nicht ran.
Komisch, dass es den BigApple in 50mm Breite für's Birdy gibt (sogar ab Wer: http://www.zweirad-spree.de/fileadmin/w ... sicht1.pdf) und dass er gar nicht mal so unbeliebt ist, wenn sich das Birdy damit nicht vernünftig falten lässt. Vielleicht geht es ja doch... ;)
http://birdy-freunde.de/changelog/reifenkunde.html

Raffineur
Beiträge: 261
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von Raffineur » Mo 26. Sep 2016, 15:27

Anscheinend gab es mal ein Jubiläums-Birdy mit 20-Zöllern, siehe http://birdy-freunde.de/changelog/reifenkunde.html#jubi 8-)
Das isses (oder wars): http://www.tour-magazin.de/raeder/rennr ... /a206.html :P

superfalter
Administrator
Beiträge: 2580
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von superfalter » Mo 26. Sep 2016, 20:19

Das JubiBirdy hatte andere Schwingen die 20 Zoll aufnehmen können. Was willst du mit dem RhineBirdy ? Die Aerospokes kosten nicht gerade wenig. Wahrscheinlich ähnlich viel wie das Rhine. Gib dein Geld lieber für ein richtiges Birdy aus und baue leichtbaufelgen ein mit 18 zoll kann auch extrem sexy aussehen mit wenigen Speichen, wobei das auch wieder den Einsatzbereich stark minimiert.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2580
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von superfalter » Mo 26. Sep 2016, 20:21

Irgendwo gab es gerade ein Jubi zu kaufen. Ebay Kleinanzeigen ? oder Ebay ? Aber auch für Geld - sprich 1800 € oder so. Bischen überzogen, aber recht neu.

Raffineur
Beiträge: 261
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Re: Birdy von 18- auf 20-Zoll-Räder umbauen?

Beitrag von Raffineur » Mo 26. Sep 2016, 22:52

Demnach muß das 2005er-Jubiläums-Birdy eine ähnliche Rahmen- oder zumindest Schwingen- und Gabel-Geometrie gehabt haben wie die Rhines. Es geht mir nicht um die Aero-Felgen, sondern um die Radgröße. Ohne Einschränkungen bei der Reifenauswahl. Aber gute Idee, ich habe mal bei eBay einen Suchauftrag nach dem 10-Jahres-Jubiläums-Birdy eingerichtet. Muß ja nicht sofort sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast