Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Mit dem Faltrad um die Welt.
PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von PetraS » Fr 23. Okt 2015, 18:17

War da schonmal jemand? Der Radweg ist zwar noch nicht eröffnet (erst 27.11.) aber man sieht da öfter Radfahrer. Die Frage ist, wie sind die da drauf gekommen? Ich hab am Mülheim Hbf geschaut aber alles ist noch abgeperrt. Dort wird gerade ein Barrierefreier Aufgang gebaut. Die Treppen sind mit Zäunen gesperrt. Vielleicht kommen die von Essen? Da war ich noch nicht. Oder an den Aufgängen entlang der Strecke? Mir sind diese Aufgänge zu schwer zugänglich von Straßenseite (zuviel bergauf) als das ich danach suchen will... wenn ich aber konkret wüßte wo genau...

https://www.muelheim-ruhr.de/cms/radweg ... _bahn.html

Eule
Beiträge: 206
Registriert: Di 1. Dez 2009, 03:43
Faltrad 1: Bernds Faltrad
Faltrad 2: Brompton H6LD
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von Eule » Sa 24. Okt 2015, 08:04

Ja, bin ich schon gefahren. Beim ersten Mal ( im August!?!) waren viele Zwischenzeile noch nicht asphaltiert aber es ging. Beim letzten Mal, Anfang Oktober waren die Wege bis kurz vor dem Hbf Mülheim/ Ruhr fast fertig. Eigentlich war der Fußgängerweg noch nicht verlegt. Das letzte Stück ist noch grober Schotter und da gibt es eine Abfahrt, die auch nicht asphaltiert ist.
Der Zugang ist offen, bzw. schon lange nicht mehr gesperrt und wird eifrig genutzt.
Bereits in Sichtweite zum Bahnhof, vor der letzten Brücke, gibt es die Möglichkeit, ohne Baustelle, den Radweg zu verlassen.
Fazit: klasse um zügig von Essen nach Mülheim zu kommen, oder umgekehrt.

PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von PetraS » Sa 24. Okt 2015, 08:32

Weißt du zufällig den Straßennamen wo man auf den Weg kommt? Vielleicht ist Tourainr Ring? Soviel ich weiß wird es danach sehr bergig und das tue ich mir nich an ;) Der Radweg selbst scheint flach zu sein (wie so oft an Bahnstrecken) wenn man anders von Mülheim nach Essen fahren wollte ging das kaum, zu steil! Deshalb ist der Weg genial! Ich hoffe es geht bald weiter richtung Duisburg.

Eule
Beiträge: 206
Registriert: Di 1. Dez 2009, 03:43
Faltrad 1: Bernds Faltrad
Faltrad 2: Brompton H6LD
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von Eule » Sa 24. Okt 2015, 23:43

In MH gibt es da, wo noch asphaltiert ist, den letzten Zugang zur, ich glaube " Körnerstrasse".
Wenn Du weiterfahren oder evtl. weiterschieben willst gibt es die Abfahrt zur Straße "Am Löwenhof" dann links hinter dem kleinen Parkplatz links ist gleich der Hbf Mülheim.


Edit: Habe gerade auf einen Stadtplan MH geschaut. Der Tourainer Ring ist nördlich vom Hbf. die Trasse verläuft auf der Südseite der Bahnlinie. Vor dem Bahnhof biegt die alte Bahnlinie nach Süden ab. Deshalb sind die oben beschriebenen Zugänge alle auf der südlichen Seite.

Motte
Beiträge: 5134
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von Motte » Mo 26. Okt 2015, 16:08

Guck mal in die Karte hier. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/M%C3 ... n_der_Ruhr

Wenn Du im Bahnhof von den Gleisen kommend hinter MC Donald links raus gehst, und dann Richtung Post, kommst Du auf eine Fußgängerbrücke über den Tourainer Ring. Dort bestünde (je nach Baufortschritt) die erste Möglichkeit auf den Radweg zu kommen. Ansonsten weiter geradeaus den Hingberg weiter bis zur (von Sebastian) erwähnten Körnerstraße. Es sind dort schon so viele unterwegs, dass die Bauarbeiter (zurecht) mittlerweile genervt sind - auch weil einige Trottel ihnen durch die Arbeitsfläche fahren.

Gruß

Udo

PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von PetraS » Mo 26. Okt 2015, 19:06

Wenn Du im Bahnhof von den Gleisen kommend hinter MC Donald links raus gehst, und dann Richtung Post, kommst Du auf eine Fußgängerbrücke über den Tourainer Ring. Dort bestünde (je nach Baufortschritt) die erste Möglichkeit auf den Radweg zu kommen.
Danke das werde ich beim nächsten mal versuchen. Allerdings weiter wohl nicht den der Hingberg ist eine sehr steile Straße. Aber bei Körnerstr. gibt es eine Bushaltestelle, dann fahre ich mit dem Bus bis dahin und suche.

Motte
Beiträge: 5134
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von Motte » Mo 26. Okt 2015, 19:17

Hinten am Altenheim (hinter der Brücke) ist der erst flach und steigt dann langsam an. Das steile Stück kommt erst nach der Kreuzung. Zur Not kann man die 200 Meter auch schieben - eventuell geht es ja schon direkt nach der Brücke, falls sie den Bauzaun da weggenommen haben.

Ich bin jahrelang den Hingberg auf dem Nachhauseweg bis Heißen Kirche hoch gefahren :)
(Aber runter macht mehr Spaß)

PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von PetraS » Di 27. Okt 2015, 11:03

Ich war schon ewig nicht am Hingberg, ich war mal als Teenager da weil da eine Freundin wohnte und ich habe die Straße als steil in Erinnerung. Aber die nächsten Tage sind ja warm, dann schaue mir die Gegend wieder an und berichte.

PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von PetraS » Fr 30. Okt 2015, 18:59

Ich war heute endlich da und finde es toll! Bei Körnerstraße ist von Mülheim Hbf kommend der erste Zugang. Weitere danach sind auch frei. Es gibt noch einige Baustellen so daß ich bezweifele daß sie es zum 27.11 schaffen http://www.derwesten.de/staedte/essen/r ... 25240.html

Hier ein paar Bilder


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Motte
Beiträge: 5134
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Radweg Rheinische Bahn Mülheim-Essen

Beitrag von Motte » Di 3. Nov 2015, 12:40

Moin

Danke für die Bilder. Ich komme da (mit dem Zug, auf dem Weg nach Duisburg) zweimal die Woche vorbei. Aber so genau kann man das nie sehen. Die Bahn ist wohl auch wach geworden und erledigt nun (endlich) ihren Teil der Arbeiten - sonst wäre der Weg schon fertig. (schrieb neulich die WAZ)
Ich freu mich drauf, dass er fertig wird und habe dann eine gescheite Alternative zum Zug. Nichts gegen den Hingberg oder die Gracht - aber Spaß macht es ja nicht da im dichten Verkehr hoch zu asseln und anschließend am RRZ vorbei nach Essen zu fahren. Die Aktienstraße (und am Hansberg wieder runter) ist da auch keine gute Alternative. Wobei man vom Hansberg oben, unweit der Aktienstraße, zumindest einen traumhaften Blick auf die Skyline von Essen hat.

Antworten

Social Media