Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Kurioses am Wegesrand

Mit dem Faltrad um die Welt.
CycoRacer
Beiträge: 997
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von CycoRacer » Fr 4. Jan 2019, 20:08

Ich denke auch, mit Fahrradhelm, dem Kettensägen-Aufsatz, zusammen mit dem Schutzengel von Buster Keaton bin ich optimal gerüstet. :mrgreen:

Der Baum ist wohl ohne Sturm umgefallen. Jedenfalls habe ich keinen bemerkt. Auf den ersten Blick scheint der Baum gesund und noch nicht zu alt zu sein. In der Bruchstelle unten ist er aber von innen völlig vermodert.

DSC_1086.JPG
DSC_1084.JPG
DSC_1085.JPG

Gruß
Reimund

Karsten
Beiträge: 654
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Karsten » Fr 4. Jan 2019, 22:01

CycoRacer hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 20:08


Der Baum ist wohl ohne Sturm umgefallen. Jedenfalls habe ich keinen bemerkt. Auf den ersten Blick scheint der Baum gesund und noch nicht zu alt zu sein. In der Bruchstelle unten ist er aber von innen völlig vermodert.
Ah, vielen Dank für die Richtigstellung.
Passiert mir immer wieder, dass ich deinen Ort als "Rheinsberg" in Norddeutschland verorte.
Dann wäre es aber völlig ausgeschlossen, dass du von dem Sturm nichts mitbekommen hättest.
Bei meiner alten Wohnung ist hier in Lüneburg die Bedachung der Veranda weggeflogen.
Und Eisenbahnunglück in Dänemark ist wurde sicher auch viel weniger prominent berichtet, als hier in der Gegend.

@Motte: ich kann an meinen Antriebsakku vom Wild-Eagle problemlos auch eine 24v Kettensäge anschließen.


Gruß Karsten

Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 5. Jan 2019, 19:12

Neulich in Köln:
Dateianhänge
Streetscooter.jpg

Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 21. Jan 2019, 18:21

Inhaltlich kann ich nicht so recht folgen; handwerklich und von der Idee her bin ich beeindruckt:
Dateianhänge
ICE.jpg

EmilEmil
Beiträge: 1888
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von EmilEmil » Mi 23. Jan 2019, 12:10

Ch.Bacca hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 19:12
Neulich in Köln:
Was auch immer an einem Faltrad (Klapprad) falsch gemacht werden kann, kommt hier zusammen. Und gefährlich, nein Lebens-gefährlich ist es darüber hinaus auch noch:
Ca. 1000 [km] Tour ( 20 x 50 [km] ?}) und pro Tour 2x 200 [m] Wiegetritt und schon hat der Radler den abgescherten Lenker in der Hand. Sicher nur einen Augenblick, bei glücklichem Ausgang kann er davon evtl. berichten, sonst:
De mortuis nihil, nisi bene.....
"Er ist zwar vor der Zeit verstorben, aber sein treues Stahlroß hat ihn bis zum letzten Atemzug begleitet"

MfG EmilEmil

Motte
Beiträge: 5430
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Motte » Mi 30. Jan 2019, 18:40

Hab heute was am Bahnhof gefunden
Schneemann.JPG
Neben dem Fahrrad das Dingens mein ich natürlich. ;)

EmilEmil
Beiträge: 1888
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von EmilEmil » Fr 1. Feb 2019, 10:42

Wächst der noch oder schrumpft der schon ?
Informativ für mich, daß der Hinterbauständer die Beladung (Vom Ansehen her heftig !) wegsteckt. Mit Packtaschen bin ich die letzten 2 Jahrzehnte noch mit keinem Rad unterwegs gewesen.
Erfahrungen Anderer sind mir immer willkommen. Der eigenen Begrenztheit bin ich mir bewußt.
Einen schnell entfernbaren Drahtkorb für hinten benutze ich seit einiger Zeit für meine Einkäufe an meinem 28" Trekker. Ich plane einen Frontkorb gleicher Bauart für meine Falter. Der wird dann auf den vorhandenen Frontgepäckträgern befestigt. Darüber werde ich bei Gelegenheit berichten. Diese Körbe, den hinteren habe schon am Faltrad probiert, würden bei Bedarf ein Faltrad alternativ als Einkaufsrad ausrüsten (Neben dem 28 " Trekker).
Ein fester Frontkorb am 28" Trekker hat sich bei Beladung mit ca. 10 [kg] als zu nachgiebig erwiesen (Rodeo-Effekt). Da er sowieso wegen Altersschwäche ersetzt werden muß, gibt es einen neuen. Dieser wird deshalb derzeit verstärkt; so kann Alles noch eine Weile dauern.

MfG EmilEmil

Motte
Beiträge: 5430
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Motte » So 3. Feb 2019, 00:26

Der ist mittlerweile (beim Bewundern meines Rades) dahin geschmolzen. ;) Hier war Tauwetter mit Regen und Schneeregen.

Die Taschen waren nicht schwer beladen – waren nur Aufbackbrötchen drin. Ich hab da ansonsten Bürokram in der Größe eines Aktenordners und mein Werkzeugtäschchen drin.
Aber gönne mir den Luxus auf dem Heimweg von der Arbeit spontan einkaufen zu gehen. Dann brauch ich die Größe.
Der Korb ist einfach nur praktisch. Zum Zwischenlagern von Einkäufen vor dem Umpacken, oder in Verbindung mit dem Zug zum Ablegen von Handschuhe, Helm und Helmmütze etc. Oder empfindlichen Zeug, das nicht in die Tasche soll. Hab das Ortlieb Gepäckträger Klick System an allen Rädern – zum Falten muss der Korb eh ab und ich kann alle Aufsätze an allen Rädern nutzen. Hab ich so konstruiert, dass der Korb die Taschenentriegelung blockiert. Der Adapter ist abschließbar – so dass man sie nicht mal eben abziehen kann. Mit Gewalt oder krimineller Energie geht natürlich alles.

Beim Birdy ist der Ständer oberhalb des Ausfallendes verschraubt und über die durchgesteckte Spannachse geklemmt - der hält da sehr gut. Einziger Nachteil - beim Radausbau muss die Spannachse kurz raus. (Aber das ist ja die Ausnahme) Hab da eh Pitlock und keinen Hebel.

Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Ch.Bacca » So 24. Feb 2019, 20:25

Hat nix mit Radtouren zu tun, aber möchte ich Euch nicht vorenthalten:
Das Foto ist 2008 bei Mulranny (auch Mullaranny) in Irland entstanden und ist qualitativ unterste Schublade, aber kurios genug - denke ich.
Da ich hier auch gelegentlich mit Schafen zu tun habe, hat mich der Anblick damals wirklich arg irritiert. Die stehen da stumpf im Meerwasser. Das tun die normalerweise nicht.

Was ich bislang herausbekommen habe:
Zu bestimmten Jahreszeiten sind dort wohl irgendwelche Pflanzen, auf die die Schafe richtig scha(r)f sind. Wenn Hochwasser kommt und die Wiesen überflutet, bleiben die Schafe einfach stehen und warten, bis das Wasser wieder weg ist. Sowas gibt's m.W. nigendwo anders nochmal.
Dateianhänge
Schafe2.jpg

Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 27. Feb 2019, 12:32

Es kommt ja hier und da vor, dass mehrere Eisdielen recht nah beeinander stehen. Dass zwei von drei auch noch den gleichen Namen haben, kenne ich nur in Bad Segeberg (Kurhausstraße 11 und 19).

Wie das zustande kam und ob das eine friedliche Koexistenz ist, weiß ich nicht. Der Kerl direkt gegenüber hat anscheinend etwas zu lange darüber nachgegrübelt.

https://www.openstreetmap.org/#map=19/53.93826/10.30739
Dateianhänge
Rialto.JPG
Zu lange gegruebelt.JPG

Antworten

Social Media