Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Emscher Park Radweg

Mit dem Faltrad um die Welt.
Herakles
Beiträge: 144
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 20:50
Faltrad 1: Hercules Old School
Faltrad 2: Mifa (Baustelle)
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bad Windsheim

Emscher Park Radweg

Beitrag von Herakles » So 1. Nov 2015, 09:41

Das Ruhrgebiet gefällt mir ausgesprochen gut und ein paar freie Tage boten sich an, eine Tour in der Gegend zu planen. Der Emscher Park Radweg passte von der Strecke und der Länge (230km) perfekt ins Schema und weil derzeit Top-Fahrradwetter ist, bin ich am Donnerstag nach Essen gefahren und gegen Mittag vom Zollverein aus Richtung Gelsenkirchen, Bochum, Dortmund bis Bergkamen geradelt. Dort war die erste Unterkunft gebucht.

Bereits nach 30 oder so Kilometern durfte ich den Schlauch hinten wechseln. Natürlich erst, nachdem ich an der Kreuzung der Erzbahntrasse den coolen Fahrradkiosk passiert hatte. Es dauerte keine halbe Stunde und der nächste Reifen war platt! Problem: kein Flickzeuch und auch keinen zweiten Ersatzschlauch dabei. Das ewige Schieben - wieder Aufpumpen - halben Kilometer fahren - pumpen etc. bis ich einen Baumarkt gefunden hatte, kostete am Ende zwei Stunden Zeit. Blöd, wenn es so früh dunkel wird und man die Unterkunft erreichen muss. Ging aber gut aus...

Unterdessen wurde schnell klar, dass die offizielle Wegführung nur ein grober Anhaltspunkt sein kann, weil viele Schilder fehlen und man ständig am Suchen ist. Ich bin schließlich eher nach Karte gefahren und habe den Emscher Park Radweg immer wieder mal verlassen.

Am zweiten Tag ging es gen Westen über Waltrop, Recklinghausen, Herten, Bottrop, Oberhausen und Duisburg in die Helge-Schneider-Metropole Mülheim. Eine anstrengende und lange Etappe, glücklicherweise ohne Pannen. Übernachtet habe ich im Naturfreundehaus - sehr empfehlenswert und geradezu billig. Leider habe ich mich morgens beim Frühstück mit dem Vermieter verquasselt und kam erst zweieinhalb Stunden später als geplant los...

Die letzte Etappe runter zur Ruhr und zurück nach Essen war aber eher kurz, kein Problem also. Knackig war der Schlussanstieg aus dem Tal hinauf in die Stadt.

Am Ende hatte ich 50km mehr auf der Uhr, 280km insgesamt bei 16km/h Durchschnitt. Für die Ruhrpottler hier sind die meisten Wege vertrautes Terrain, allen Auswärtigen geht es vielleicht ähnlich wie mir: man kann nur immer wieder staunen, wieviel "Gegend" es zwischen den bebauten Flächen gibt, ein wirklich schönes Radrevier und absolut empfehlenswert. Beeindruckend auch das Radwegenetz z.B. in Bergkamen, die Wege vorbildlich ausgeschildert, in astreinem Zustand und sogar Umleitungen für Radfahrer sind markiert; ich dachte, das gibts nur in Holland.

Bilder folgen in den nächsten Tagen sobald der Film entwickelt und gescannt ist.
Mein Anhänger (ein Burley ist es geworden) kam erst an, als ich schon unterwegs war. Mit Lenker- und einer großen Tasche auf dem Gepäckträger war der Klamottentransport aber auch problemslos.

PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von PetraS » So 1. Nov 2015, 12:37

Ich wohne zwar im Ruhrgebiet, bin aber fast nichts davon gefahren. Naja ich gehöre auch nicht zu den Marathon Fahrern sondern zu den Genießern (langsam die Landschaft erkunden) dabei kommt man nie weit.

Ich werde demnächst mal ein paar Stellen erkunden. Aber so eine gesamt Tour könnte ich nie, ich bin ja kein Sportler. Radweg hört sich aber so an als wenn alles ein Radweg wäre. Das sind ja meistens normale Fußgängerwege, die man auch mit dem Fahrrad befahren kann. Ich habe die Schilder auch schon oft gesehen und führen teils umwegig zu den Zielen, weil in manchen Städten streng geregelt ist wo man Fahrrad fahren darf und wo nicht. Daran halte ich mich nicht sondern nehme immer den kürzesten Weg :twisted:
Außerdem brauche ich keine Schilder, ich nutze eine Handy Landkarte mit GPS, führt mich immer bequem durch alle Routen.
Bilder folgen in den nächsten Tagen sobald der Film entwickelt und gescannt ist.
Ohh, du nutzt noch analog Film? Wenn ich so ne Tour machen würde, hätte ich bestimmt 1000 Fotos gemacht :lol:

Herakles
Beiträge: 144
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 20:50
Faltrad 1: Hercules Old School
Faltrad 2: Mifa (Baustelle)
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bad Windsheim

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von Herakles » So 1. Nov 2015, 16:33

PetraS hat geschrieben: Ohh, du nutzt noch analog Film? Wenn ich so ne Tour machen würde, hätte ich bestimmt 1000 Fotos gemacht :lol:
Ja, wie früher. Hängt schon zum Trocknen, leider ist mir unterwegs die Rückwand der Kamera weggeflogen und ein Drittel des Films versaut...

Zum Genießen sind übrigens viele Abschnitte der Tour bestens geeignet, z.T. geht es aber auch mitten durch bebautes Gebiet und an stark befahrenen Straßen entlang.

Ein scheinbar gutes Buch mit Touren von 20 bis 60km habe ich eben bekommen: "Der große Fahrrad-Tourenatlas Ruhrgebiet" von Wolfgang Berke. Macht einen sehr guten Eindruck, mit detaillierten Karten, Sehenswertem und kulinarischen Tipps.

Herakles
Beiträge: 144
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 20:50
Faltrad 1: Hercules Old School
Faltrad 2: Mifa (Baustelle)
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bad Windsheim

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von Herakles » So 1. Nov 2015, 19:13

Ein paar Bilder:

Klapp-Portrait Zeche Zollverein
Bild

nochmal Zollverein
Bild

früher Morgen am Datteln-Hamm-Kanal
Bild

Baldeneysee
Bild

Motte
Beiträge: 5037
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von Motte » Mo 2. Nov 2015, 15:50

Beim Emscher Park Radweg musste ich erst mal gucken, ob es den eigentlich immer noch gibt. Der ist ja so um 1994 geboren worden. Mit dem Makel, dass die Kommunen für ihre Teilstücke verantwortlich sind. So was geht hier im Ruhrgebiet nie gut. Das wusste Prof. Ganser der damalige IBA Chef seinerzeit aber noch nicht. Deshalb durftest Du auch kräftig mit der Beschilderung kämpfen.Was der RVR selbst ausschildert (also alle neuen Wege) ist da erheblich stimmiger.

Für große Touren würde ich den Radroutenplaner NRW nehmen.
http://www.radroutenplaner.nrw.de/
Für Ausflüge in der Region oder zum „Strecken selber Basteln“ bekommt man die besten Anregungen hier im Forum und bei Metropole Ruhr
http://www.metropoleruhr.de/freizeit-sp ... ndern.html
Gruß
Udo
Zuletzt geändert von Motte am Di 3. Nov 2015, 07:58, insgesamt 1-mal geändert.

PetraS
Beiträge: 235
Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:26
Faltrad 1: Dahon Mu Uno
Geschlecht: w
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von PetraS » Mo 2. Nov 2015, 18:36

Die Fotos erinern mich irgendwie an die 80er, so sahen meine Bilder auch aus, dazu noch passend das retro Rad ;)

Motte
Beiträge: 5037
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von Motte » Di 3. Nov 2015, 08:02

Wenn man Spaß an "analoger" Fotografie hat, ist das doch o.k.
Was für eine Kamera ist das denn?

Herakles
Beiträge: 144
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 20:50
Faltrad 1: Hercules Old School
Faltrad 2: Mifa (Baustelle)
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bad Windsheim

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von Herakles » Di 3. Nov 2015, 16:44

Eine Holga 120N. 100% Plastik, selbst die Linse. :mrgreen:

Motte
Beiträge: 5037
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von Motte » Di 3. Nov 2015, 18:17

Ahhh - die hab ich in Verbindung mit Lomographie in Erinnerung.

CycoRacer
Beiträge: 798
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Emscher Park Radweg

Beitrag von CycoRacer » Mi 4. Nov 2015, 00:59

Herakles hat geschrieben:Eine Holga 120N. 100% Plastik, selbst die Linse. :mrgreen:
Damals belächelter Billigschrott. Die Teile kosten mitterweile richtiges Geld. Man mag es kaum glauben, so ein Gerät übersteht mehr als 3 Jahrzehnte und schafft eine nostalgische Stimmung mit Farbfehlern und leichter Unschärfe, die man heute so mit ein ein 20 Megapixelkamera nicht mehr hinbekommen kann. Erstaunlich, dass da immer noch Filmmaterial für zu bekommen ist.

Gruß
Reimund

Antworten