Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Selbstgebasteltes Motorskateboard und die Polizei

Zeitungsartikel, Zeitschriftenauszüge oder andere Veröffentlichungen
Pibach
Moderator
Beiträge: 8115
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Selbstgebasteltes Motorskateboard und die Polizei

Beitrag von Pibach » Mi 2. Okt 2013, 12:20

Harry hat geschrieben:"Scuddys" scheinen ja auch ohne Sitz herumfahren zu dürfen viewtopic.php?f=58&t=3078#p32015
Weil die "mehrspurig" sind. Haben das also ganz geschickt umgangen. Diese Regelungen sind aber offenbar nicht wirklich sinnvoll.

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Selbstgebasteltes Motorskateboard und die Polizei

Beitrag von Harry » Mi 2. Okt 2013, 12:41

Sind Skateboards nicht auch zweispurig?

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München

Re: Selbstgebasteltes Motorskateboard und die Polizei

Beitrag von Muc-Falter » Mi 2. Okt 2013, 14:38

Pibach hat geschrieben:
Muc-Falter hat geschrieben:liegt eben an effektiver Lobbyarbeit und ausreichend wirtschaftlichem Interesse.
Genau. Was aber offensichtlich nicht so wirklich sinnvoll ist.
Du würdest doch auch gerne Lobbyarbeit für Falträder und E-Roller machen, wobei Lobbyarbeit einfach Engagement für eine Sache bedeutet... ;)
Pibach hat geschrieben:
Muc-Falter hat geschrieben:Ohne das wird es eben keine Lex E-Roller geben und Tante Paula fährt eben mit einem Sitz herum.
Ich glaube schon, dass man einiges verändern kann. Erst mal mit Aufklärung. Und dann auch über politische Aktivität.
Natürlich kann man etwas verändern. Aber wieviele Interessenten gibt es denn realistisch für einen Elektroroller?

Zurück zum Skateboard. Wie will man daran zwei Bremsen montieren? (Wieviel Bremsweg hat denn ein E-Longboard mit 40-50kmh???) Manche Dinge sind eben nette Sportgeräte die auch zur Fortbewegung eingeschränkt tauglich sind, aber nicht alles muss auf die Straße. Manches ist halt auf Privatgelände besser aufgehoben.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8115
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: AW: Selbstgebasteltes Motorskateboard und die Polizei

Beitrag von Pibach » Mi 2. Okt 2013, 15:32

Harry hat geschrieben:Sind Skateboards nicht auch zweispurig?
Nein, gibt da eine gesetzliche Spurbreite, die skateboards unterschreiten.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8115
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: AW: Selbstgebasteltes Motorskateboard und die Polizei

Beitrag von Pibach » Mi 2. Okt 2013, 15:41

Muc-Falter hat geschrieben: Du würdest doch auch gerne Lobbyarbeit für Falträder und E-Roller machen, wobei Lobbyarbeit einfach Engagement für eine Sache bedeutet... ;)
Eigentlich sollten Gesetze sinnvoll für die Gesellschaft sein und nicht nur für bestimmte, finanzkräftige Lobbygruppen.

Das Interesse für e-Falt-Tretroller halte ich übrigens für “beträchtlich“.
Muc-Falter hat geschrieben:
Zurück zum Skateboard. Wie will man daran zwei Bremsen montieren?
Schau dich mal in den einschlägigen Foren um. Die haben recht ordentliche Verzögerung. Teilweise auch Bremsscheiben usw. Ist aber imho gar nicht nötig, ich fahr meinen kickscooter z.B. auch ohne Bremse, hab die nie vermisst.
Skateboards sind wegen der Knickachslenkung aber anfällig gegen Unebenheiten, halte die daher nicht für so fahrsicher wie (gelenkte) Roller. Auf glatten Oberflächen geht das aber gut.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8115
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Selbstgebasteltes Motorskateboard und die Polizei

Beitrag von Pibach » Mo 9. Nov 2015, 15:47

Die rechtliche Lage wird hier exzellent aufgeschlüsselt. Mit überraschenden Winkelzügen, wie sich das rechtliche Risiko minimieren lässt ("Kontrahierungszwang und Annahmefiktion").

Antworten

Social Media