Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Abgasskandal von VW

Der Smalltalk-Bereich. Alles was NICHT mit Fahr/Falträdern zu tun hat
lucius-seneca
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 23:02
Faltrad 1: Birdy Rohloff
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1949
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Dortmund

Re: Abgasskandal von VW

Beitrag von lucius-seneca » Di 29. Sep 2015, 00:04

@ derMac

Also Deine Erstaunlichkeit bezüglich meines Textes finde ich ebenso erstaunlich.

Ich habe meinen früheren professoralen Kollegen mal gebeten, den Text hinsichtlich Fremdenfeindlichkeit zu verifizieren - sein Votum war eindeutig; eine fremdenfeindliche Schilderung ist nicht erkennbar.

Daß man wertfrei interkulturell über Gegebenheiten, Meinungen und Erwartungen diskutieren darf, gehört mit zu den Regeln unserer Demokratie, und es ist unanständig, wenn man dann sofort in eine rechte Ecke gestellt wird.

Dein Vorwurf der "hohlen pseudophilosophischer Phrasen steht Dir nicht zu und ist in meinen Augen unverschämt, weil Du weder über meinen Bildungsstand im Allgemeinen noch über meine philosophischen Kenntnisse im Speziellen informiert bist.

Eine Analyse meines Textes gibt Dir auch keinen Anlaß, hier zu polarisieren.

Mit dem Themenwechsel gebe ich Dir recht - ich hätte beim Thema Volkswagen bleiben sollen - gerade in der jetzigen Zeit, wo das Flüchtlings-Thema so brisant ist.

Da ich schon über den Abgas-Skandal aus meiner Sicht hinreichend geschrieben habe, ist Weiteres von meiner Seite entbehrlich.

derMac
Beiträge: 2072
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:01
Faltrad 1: Dahon Dash P18
Faltrad 2: Giant Halfway
Faltrad 3: Bike Friday Family T
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Grünes Herz Deutschlands 650 hm

Re: Abgasskandal von VW

Beitrag von derMac » Di 29. Sep 2015, 11:13

lucius-seneca hat geschrieben:Dein Vorwurf der "hohlen pseudophilosophischer Phrasen steht Dir nicht zu und ist in meinen Augen unverschämt, weil Du weder über meinen Bildungsstand im Allgemeinen noch über meine philosophischen Kenntnisse im Speziellen informiert bist.
Falls du bisher dachtest, dass herablassende Äußerungen über andere ein spezielles Privileg von dir seien muss ich dich enttäuschen, dem ist nicht so. Mit deinem Bildungsstand hat das auch gar nichts zu tun.

Mac
Zuletzt geändert von derMac am Di 29. Sep 2015, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.

lucius-seneca
Beiträge: 74
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 23:02
Faltrad 1: Birdy Rohloff
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1949
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Dortmund

Re: Abgasskandal von VW

Beitrag von lucius-seneca » Di 29. Sep 2015, 12:05

@derMac

Erst einmal entspricht es absolut nicht meiner Gesinnung,in irgendeiner Weise privilegiert zu sein und zweitens vermeide ich auch - wenn es irgendwie geht - jedwede herablassende Äußerungen; auch auch moralisch-ethischen Gründen, weil so etwas nicht mit meiner humanistischen Grundausbildung nicht vereinbar ist.

Wenn jedoch jemand - und hier meine ich speziell "katapult" - mich mit "überspitzter Feder" wissentlich aus falschen Gründen attackiert, so darf er sich nicht wundern, wenn ich ihn rhetorisch nicht gerade sanft behandle.

Das hat aber nichts mit Herablassung zu tun.
Verwunderlich ist nur, daß Du als Admi hier völlig unverhältnismäßig agierst.

Ich unterstelle mal, daß Du über einen gewissen Bildungsstand verfügst; denn sonst wärest Du hier nicht als Administrator eingetragen.
Wenn dem so ist, dann ist es doch erstaunlich, daß Du bezüglich meiner zuerst geschriebenen Texten so eine abstruse Kritik hervorbringst.

Diese meine Stellungnahme ist absolut kongruent mit vielen Politikern und anderen Fachleuten, die in den letzten Tagen hier in der Öffentlichkeit zu diesem Thema sich geäußert haben - und damit meine ich beileibe nicht die "Rechte Ecke" der politischen Ebene.

Warum schreibst Du nicht in geeigneter Weise eine Kritik zu den Äußerungen von "katapult", der unzweifelhaft - und das kann man wohl hier objektiv nachprüfen - "zuerst" und ich meine auch zuerst - hier eine gewisse Art von sprachlicher Entgleisung unnötigerweise hervorgebracht hat.

Ist diese von Dir so "privilegierte" Behandlung von "katapult" darauf zurückzuführen, daß Du ihn in besonderer Weise besser kennst oder sind es andere Gründe ?

katapult
Beiträge: 601
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg

Re: Abgasskandal von VW

Beitrag von katapult » Di 29. Sep 2015, 12:33

Ja, das ist diese immer gleiche Pegida-Leier, erst hetzen und Pöbeln (Islam = Faschismus, Die Märchentante sollte mal dem Volk aufs Maul schauen - - wenn sie dies nicht tut, bekommt sie eins aufs Maul vom Volk, inkompetentes Plappermaul, Verbrecher, Lügenpresse usw.) und bei Wiederspruch rumheulen und sich auf seine demokratischen Rechte berufen (Man wird ja wohl noch sagen dürfen...).
Nur um das mal klarzustellen, Ich kritisiere deine Aussagen, Du hingegen bist persönlich beleidigend. Daß du deinen Auswurf mit akademischem Dünkel und Asterixlatein verbrämst macht es inhaltlich nicht besser.

...Asterix ist wenigstens lustig.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8127
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Abgasskandal von VW

Beitrag von Pibach » Di 29. Sep 2015, 12:50

Ich hab mal einen neuen Thread zu dem Themenkomplex "Flüchtlinge, Religionskonflikte und Integration" erstellt. Bitte da auch alles weitere zu PEGIDA usw. und hier wieder zu VW-Skandal zurück. Danke.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgasskandal von VW

Beitrag von superfalter » So 22. Nov 2015, 19:59

Zurück zu VW. Einerseits freut es mich das bei der selbstverliebten Autoindustrie langsam die Luft im wahrsten Sinne des Wortes dünn wird, denn sie haben nichts verstanden. Es geht lieber um weiter aufrüsten. Smartere Autos und Leitsysteme oder sonstiger Hightech Käse. Mehr Kosten, höhere Komplexität, mehr Anfälligkeit.
Was hilft ein intelligentes Parksystem mit GPS Unterstützung wenn es nicht genug Plätze gibt. Was helfen ElektroAutos wenn es Staus gibt ? Die Bundesregierung plant sogar wieder eine Förderung einzuführen

http://www.golem.de/news/bundesregierun ... 17453.html

Der VW Skandal ist eine riesige Körperverletzung. Und das verunsichert mich am Meisten. Was bedeuten diese ganzen Zahlen und Werte denn ? Das einzelne Manager es gebilligt haben Menschen zu vergiften/pesten.
Das ist der eigentlich Kern der diskutiert werden sollte. Es sollte eine Massenklage jedes einzelnen Bürgers angestrebt werden. Und dann gleich alle anderen Konzerne mit abstrafen. Vor Allem müssen die Manager persönlich in Haftung genommen werden und nicht einfach Bäumchen wechsle dich gespielt werden. Es ist so einfach. Immer diese langwierigen komplexen Debatten, die nichts bringen, weil die Bevölkerung zu Tode genervt werden bis es ihnen egal ist.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8127
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Abgasskandal von VW

Beitrag von Pibach » Mo 23. Nov 2015, 00:38

superfalter hat geschrieben:Vor Allem müssen die Manager persönlich in Haftung genommen werden und nicht einfach Bäumchen wechsle dich gespielt werden. Es ist so einfach.
Der Fall ist wohl komplex. Den Prüfern dürften das Problem bekannt gewesen sein. Liegt ja auf der Hand. Und die Richtlinien waren ja nicht nur zum Schutz der Bevölkerung bzw. Umwelt, sondern wohl vor allem zum Schutz der eigenen Autoindustrie. Irgendwie wurde das dann durch "Lobbyarbeit" durchkreuzt - flog dann aber offenbar auf. Jedenfalls haben sich da verschiedene Beteiligte die Hände schmutzig gemacht. Insgesamt ist es wohl auch nur die Spitze des Eisberges. Und dergleichen für Politiker und Manager auch nur "Tagesgeschäft".

superfalter
Administrator
Beiträge: 2646
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgasskandal von VW

Beitrag von superfalter » Mo 23. Nov 2015, 08:45

Dennoch sind erstmal die Manager der Anfang der Kette, weil die ein Produkt verkaufen wollen.

Antworten

Social Media