Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Forumsentwicklung

Ch.Bacca
Beiträge: 199
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Forumsentwicklung

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 20. Mai 2017, 10:49

Motte hat geschrieben:
Do 18. Mai 2017, 06:31
...Eines der Hauptprobleme unserer Zeit rührt daher, dass wir uns von windigen Geschäftemachern haben aufquatschen lassen, dass wir ständig etwas Neues brauchen und Stillstand Rückschritt wäre...
Das wird gerne als Wahrheit verkauft, dabei ist das nur Konsens - und nicht mal bei Allen.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2553
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Forumsentwicklung

Beitrag von superfalter » Sa 20. Mai 2017, 16:48

100% d'accord - schaue man sich den Film "Cloud Atlas" an, der kommt genau zu dieser Aussage das immer "mehr" brachte die Menschheit zu Fall. Nicht jedem neuesten Smartphone hinterher zu hetzen, sprich alles was Konsum bedeutet, dem stimme ich zu. Jedoch möchte ich nach wie vor mehr Menschen von den wunderbaren Falträdern überzeugen. Und zwar nicht nur die männlich 45+ Generation deutschsprechend, sondern auch alle anderen. Es geht nicht weniger darum Menschen mehr Freiheit zu ermöglichen im Denken und Bewegen. Also der ganze Lebensstil der sich dahinter verbirgt. Seit dem ich aktiv Radfahre (nicht nur in der Freizeit) ist mir mein Körper wichtiger geworden. Dieses Bewusstsein wird einem jeden Tag Autofahrer eher seltener "wiederFAHREN", den Sprit tanken ist bei Gegenwind nicht deutlich anstrengener oder die Fahrt mit dem Auto den Berg rauf. Oder ob ich 30 oder 60min Autofahre.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast