Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Aufbau eines leichten Rennrades für die Berge mit 2 x 20"

Pashley TSR, Double Pylon, NewSeries, F Frame, Stowaway, Deluxe, Speed
JSimon
Beiträge: 24
Registriert: Do 4. Dez 2014, 23:29
Faltrad 1: Birdy
Faltrad 2: Moulton
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer

Re: Aufbau eines leichten Rennrades für die Berge mit 2 x 20"

Beitrag von JSimon » So 29. Mai 2016, 00:21

Servus Werner,

Schaft zu kürzen halte ich für sinnvoll. Handsäge, Feile und Sandpapier - that´s it.
Klar gehts auch mit höherem Gabelschaft und flacherem Vorbauwinkel. Aber: Steifigkeit, Gewicht und Optik?

Zu Deiner Maßfrage meine Messungen, die mit dem TSR und Deiner Vermutung halbwegs übereinstimmen.
- Vertikal im Lot gemessen:
755 mm vom Boden bis unter Steuersatzanfang, 900 mm zur Ahead-Kappe
- In Gabelrichtung vom Boden aus gemessen :
810 mm vom Boden zum Steuersatzanfang, 890 mm zur Ahead-Kappe
- bei Reifen: Pro One

Zur Capreo:
Sieh Dir mal mein Datenblatt dazu an. Da habe ich versucht, die Kassette in ihrem Aufbau zu beschreiben. Die ersten drei kleinen Ritzel sind auf dem Capreo-spezifischen Mindermaß aufgebaut. Ab dem 13er haben wir Shimano-Standardmaße. Ich denke, der Tausch des 13er Ritzel zu Gunsten eines 12ers müsste gehen. Aber wie geht´s dann weiter? - das ist dann mein Problem (die großen Löcher zwischen 11-13-15Z). Der letzte 4er-Block ist im Übrigen fix und kann nicht vorgesehenerweise getrennt werden.
Ich habe mich mit der Kassette aber noch nicht weiter beschäftigt. Ich fahr mich erst mal ein (in Rad und bevorzugtes Gelände) und entscheide dann, was ich an Abstufungen letztlich benötige. Mein Plan ist, bis auf die ersten drei kleinen Ritzel alles mit 9fach-Dura-Ace-Teilen zu ersetzen (weil leichter und auf mich angepasster).

Lutz und Joggl von Ginko Veloteile haben die beste Auswahl für leichte kleine Radsätze (Felgen, Speichen (!) und Reifen, etc.) und oft mehr, als im Online-Shop dargestellt. Die schicken sicherlich auch nach Übersee. Wenn nicht, können wir es über mich abwickeln.

Ventil: Das hab ich doch glatt vergessen... Jetzt wo Du´s sagst!

Mein Gedanke beim Jubilee-Rahmen waren eben v.a. die höheren Freiheitsgrade beim Radsatz (nicht nur Reifen). Da halte ich Deine Überlegung für treffend. Aktuell bin ich vom schlauchlosen System sehr überzeugt.

Herzliche Grüße

Simon

Antworten

Social Media