Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Zuwachs, es ist ein Brompton

Zeigt her, die Falträder! (Bilder)
berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zuwachs, es ist ein Brompton

Beitrag von berlinonaut » Sa 31. Jan 2015, 02:46

alterfalter2 hat geschrieben: Dein Wiki-Artikel zur Beratung von Neubromptonauten ist ehrenwert und nützlich - allein, die Gebrauchtpreise des Produktes wirst Du damit nicht beeinflussen.
Ich bin doch nicht Dr.No! :lol: Warum sollte ich das wollen wollen? Das ganze Ding soll nur dazu beitragen, dass Leute eine vernünftige Kaufentscheidung treffen können, weil sie die Unterschiede zwischen verschiedenen Bromptons erkennen und so einzelne Angebote besser bewerten können. Wie sie sich dann entscheiden ist doch ihre Sache. Die Theorie der freien Marktwirtschaft geht davon aus, dass Käufer Kaufentscheidungen auf Basis vollständiger Information nach rationalen Kriterien fällen. Mit den rationalen Kriterien ist das so eine Sache, wenn man sich in irgendwas verguckt hat 8-) - zumindest für einen Teil der Kaufinteressenten verbessert die Kaufberatung immerhin den Aspekt der vollständigen Information. Ich bin also ein guter Kapitalist. ;) Was die Leute dann mit der Information machen und ob sie sie überhaupt zur Kenntnis nehmen ist mir reichlich wurscht - den Missionierungsdrang, den Du vermutest habe ich bestimmt nicht. Wer sucht, findet, liest, versteht und danach eine bessere Kaufentscheidung trifft hat Glück gehabt (und wird für die investierte Zeit sogar finanziell belohnt), wer nicht liest merkt es mit Glück nicht, dass seine Entscheidung evtl. besser hätte ausfallen können. Und manchen ist es ja auch schlicht egal. Alle zufrieden, die Welt ist schön. :)
alterfalter2 hat geschrieben: Dieses Phänomen gibt es auch bei anderen Produkten. Mein 2CV kostete (neu) 1975 DM 6100. Heute bekommt man das gleiche Modell in halbwegs brauchbarem Zustand nicht unter € 10000.. ..so what: die Nachfrage bestimmt den Preis.
Der Unterschied zum Brompton ist: Den kannst Du nicht mehr neu kaufen und es werden weniger statt mehr. ;)

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Zuwachs, es ist ein Brompton

Beitrag von Harry » Sa 31. Jan 2015, 02:54

berlinonaut hat geschrieben: ... keiner sich beschwert, ... Ausser Dir. Und Du hast sie offenbar gar nicht gelesen, sonst würdest Du nicht Sachen kritisieren, die da gar nicht drinstehen.
Ich habe weder behauptet es durchgeselen zu haben noch den Inhalt kritisiert
bzw. hast Du Deines meines Wissens für deutlich mehr als das Doppelte dessen verkauft was Du bezahlt hast, um der Wahrheit die Ehre zu geben
Darum gehts dir? Muss ich mich deiner Ansicht nach für irgend etwas rechtfertigen? Würdest du ein schwarzes 17 Jahre altes Brompton in ziemlich gutem Zustand mit Kojaks, Brooks Sattel, und ein, zwei weiteren Kleinigkeiten, dass du aus welchen Gründen auch immer für sehr wenig Geld bekommen hast oder sagen wir geschenkt bekommen hast, für € 300,- oder 400,- verkaufen? Ehrenhalber? :roll:
Ich kauf sie dir alle ab und du kriegst noch nen Küsschen :mrgreen:
... hinterher dann noch einige 100er an Reparaturen verschlungen ... sehr grobe Mängel ... als was ganz anderes entpuppt als erwartet oder angepriesen... eklatante Mängel ... auf das sie reingefallen sind ...
Ich bin nicht der Meinung, dass ein älteres Brompton un­wei­ger­lich diese Eigenschaften vereint.
Harry hat geschrieben:Mir gings aber im letzten Post eigentlich nur darum die Behauptung zu entkräften, es würden keine gebrauchten Bromptons für die hälfte des Neupreises angeboten.
Dann solltest Du immerhin so präzise sein und "Neupreis" mit "aktueller Neupreis" beschreiben.
http://www.faltradforum.de/viewtopic.ph ... 226#p41220
Ein 1997er Brompton ist ein anderes Rad als ein 2015er Brompton, insofern ist es müssig sich ein Loch ins Knie zu freuen wenn ein 17 Jahre altes Rad mit veralteten (und teilweise gefährlichen) Komponenten in unklarem Wartungs- und Gebrauchszustand, aber klar sichtbaren Folgekosten für weniger als die Hälfte eines nigelnagelneuen aktuellen Modells angeboten wird.
2015 hat gerade erst begonnen ;) nichtsdestotrotz teile ich deine Meinung im Großen und Ganzen. Aber das du ältere Bromptons permanent als gefährlich und veraltet und mit klar sichtbaren Folgekosten beschreibst, finde ich schon etwas tendenziös.
deswegen muss es noch lange kein gutes Angebot sein - auch wenn Du das anscheinend anders siehst
Ich hab das Angebot nicht bewertet. Wollte wie gesagt lediglich darauf hinweisen, dass es ältere Bromptons zum halben aktuellen Neupreis gibt.
Harry hat geschrieben:Für 300,- oder 400,- würden sich viele gleich ein paar solcher Altmetall- oder Uralt Bromptons hinstellen. Ich würde es jedenfalls. Und das ist wohl auch der Grund, warum es die zu solchen Preisen nicht gibt.
Du selbst schreibst weiter vorne in Diesem Thread, dass Du für Dein (altersmässig vergleichbares) Brompton 280 Euro bezahlt hast (viewtopic.php?f=49&t=2828&start=10#p31301)
:roll:

berlinonaut
Beiträge: 1758
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zuwachs, es ist ein Brompton

Beitrag von berlinonaut » Sa 31. Jan 2015, 03:54

Harry hat geschrieben:
berlinonaut hat geschrieben: ... keiner sich beschwert, ... Ausser Dir. Und Du hast sie offenbar gar nicht gelesen, sonst würdest Du nicht Sachen kritisieren, die da gar nicht drinstehen.
Ich habe weder behauptet es durchgeselen zu haben noch den Inhalt kritisiert :roll:
Du schriebst drei Postings weiter vorne:
Harry hat geschrieben: Die meisten Punkte sind ein bisschen Kosmetik und größ­ten­teils Ansichtssache. Der einzige objektive Mangel ist die Bremse.
(...) Insofern finde ich "dein" Wiki um ehrlich zu sein nicht ganz so hilfreich. (...) Ich fürchte die meisten werden hinterher nicht viel schlauer sein.
Das würde ich durchaus als Kritik an etwas auffassen, das Du gar nicht gelesen hast. Hättest Du den Artikel gelesen würdest Du nicht behaupten, dass der einzige Mangel die Bremse ist und der Rest blosse Kosmetik. Mal Angefangen beim originalen Sattel, der bei deinem Brommi ja nicht ohne Grund durch einen Brooks ersetzt war. Und zahllosen anderen Dingen, die ich ja an bekannter Stelle schon aufgeschrieben habe und es deswegen nicht nochmal tue. Wenn Du keine Lust hast die zu wissen ist das nicht mein Problem - dann solltest Du aber auch nicht im Zustand völliger Ahnungslosigkeit pauschal behaupten dass alles total super ist und ich ein Nörgler. Dann gibt es ausserdem sowas erstaunliches wie mechanischen Verschleiss und Alterung von Kunststoffteilen - nur weil Du ein altes Brommi in gutem Zustand erwischt hast heisst das ja nicht das alle so sind. Hättest Du den Artikel gelesen wüsstest Du, dass ich da sehr klar unterscheide und auch die möglichen Mängel beschreibe, wie man sie erkennen kann und wie die potentiellen Folgekosten sind. Und dass daher der Zustand einen erheblichen Einfluss auf den Preis haben sollte vernünftigerweise. Im übrigen steht da wörtlich drin, dass vieles zu Zustand, Preisen und Vor- und Nachteilen einzelner Modelle schlicht Anssichtssache ist.
Wenn man sich die komplette Gebrauchtkaufberatung durchliest braucht man dafür vermutlich weniger als eine Stunde. Wenn man die Seitenkapitel spart und sich auf den Kernbereich beschränkt weniger als eine halbe. Wenn man dadurch irgendwas zwischen 100 und 500 Euro spart, weil man dann schlauer einkauft ergibt das einen ziemlich guten Stundenlohn. Muss man ja nicht, man kann aber. Ich hab nix davon ob irgendwer ein gutes Geschäft macht oder Schrott kauft, es kann mir also herzlich egal sein. I
Harry hat geschrieben:
berlinonaut hat geschrieben:bzw. hast Du Deines meines Wissens für deutlich mehr als das Doppelte dessen verkauft was Du bezahlt hast, um der Wahrheit die Ehre zu geben
Darum gehts dir?
Nö. Das ist mir genau egal. Der Markt gibt es her, irgendjemand hat es bezahlt und vermutlich hast Du ihn nicht dazu gezwungen. ;)
Harry hat geschrieben:
berlinonaut hat geschrieben:... hinterher dann noch einige 100er an Reparaturen verschlungen ... sehr grobe Mängel ... als was ganz anderes entpuppt als erwartet oder angepriesen... eklatante Mängel ... auf das sie reingefallen sind ...
Ich bin nicht der Meinung, dass ein älteres Brompton un­wei­ger­lich diese Eigenschaften vereint.
Das sind Dinge, die passiert sind. Kannst Du im Bromptonautenforum nachlesen. Weder habe ich hier noch in der Kaufberatung behauptet, dass das bei einem älteren Brommi zwingend so sein muss. Schon wieder kritisierst Du pauschal wild in der Gegend umher ohne Dir die Mühe zu machen, mal das zu lesen was Du kritisierst.
Harry hat geschrieben:Mir gings aber im letzten Post eigentlich nur darum die Behauptung zu entkräften, es würden keine gebrauchten Bromptons für die hälfte des Neupreises angeboten.
Der Suchende hw25 hat sich auf das Post unmittelbar vor seinem bezogen. Dort wurde gefordert, dass ein ungefahrenes, neuwertiges, aber 17 Jahre altes Brommi maximal 50% des DAMALIGEN Neupreises kosten dürfe. Übrigens nicht von mir. Und hw25 möchte jetzt gerne wissen, wo er ein solches Brompton zu diesem Preis herbekommt. Da hilft Deine Aussage, dass man ein sehr altes gebrauchtes Brompton zum halben heutigen Neupreis bekommt nicht so irrsinnig viel.
Harry hat geschrieben:
berlinonaut hat geschrieben:
Harry hat geschrieben:Für 300,- oder 400,- würden sich viele gleich ein paar solcher Altmetall- oder Uralt Bromptons hinstellen. Ich würde es jedenfalls. Und das ist wohl auch der Grund, warum es die zu solchen Preisen nicht gibt.
Du selbst schreibst weiter vorne in Diesem Thread, dass Du für Dein (altersmässig vergleichbares) Brompton 280 Euro bezahlt hast (viewtopic.php?f=49&t=2828&start=10#p31301)
:roll:
Warum das Augenrollen? Ist was falsch an der Aussage? Dein Brommi war sehr günstig - aber auch das kommt vor. Alte Brommis, die über Gartenzäune oder über Bekanntschaften für kleinen Taler den Besitzer wechseln tauchen mit ihren Besitzern recht häufig bei den Bromptonauten auf. Vor zwei Wochen wurde eines in den Kleinanzeigen bei den Bromptonauten für 400 Euro verkauft. Juliane hat dort kürzlich berichtet, dass sie ein ungefahrenes 2000er für 500 Euro gekauft hat. Bei ebay-Kleinanzeigen sind immer noch regelmässig alte, aber offenkundig brauchbre Brommis für 500 - 550 Euro VB drin. Nur weil allerorten übertrieben hohe Preise öffentlich gefordert werden heisst das weder dass sie gerechtgertigt sind, noch, dass sie bezahlt werden noch dass es keine anderen gibt.

Meine Kritik an den hohen Preisen für alte Brommis fusst im Wesentlichen darauf, dass man für die 600 - 1000 Euro, die für 15 - 20 Jahre alte Räder mit deutlichen Gebrauchsspuren und teilweise Mängeln und erheblichem Wartungsstau regelmässig gefordert werden drastisch neuere Brommis bekommt, die dann bessere Technik haben. Und wenn man an den ganz Alten erst mal einen Wartungszyklus machen muss und vielleicht ein paar Teile tauschen ist man realistisch flugs bei einem Preis angekommen, für den man ein ziemlich junges Gebrauchtes bekommen kann. Mit halbwegs aktueller Ausstattung und ohne Gefahr des Rahmenbruchs bei nicht mehr verfügbaren Rahmenteilen. Und ohne sofortigen Handlungsbedarf. Bei den Bromptonauten schreiben einige Leute, was sie nach dem Kauf eines alten Bromptons investiert haben ohne Luxus, Fuchsschwanz und unnötige Plänkeleien, nur aufgrund von notwendiger Wartung und Defekten - das sind nicht immer aber sehr regelmässig Summen von um und bei 250 Euro. Es summiert sich halt auf und die Preise für Bromptonteile sind nicht immer billig. Die oft geforderten Preise für alte Brommis sind also schlicht relativ zu neueren gebrauchten Rädern zu hoch und nicht weil ich finde dass sie pauschal gefährlicher Schrott seien. Vielleicht solltest Du einfach mal die Gebrauchtkaufberatung lesen... ;)

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Zuwachs, es ist ein Brompton

Beitrag von Harry » Sa 31. Jan 2015, 13:06

berlinonaut hat geschrieben: Du schriebst drei Postings weiter vorne:
Harry hat geschrieben: Die meisten Punkte sind ein bisschen Kosmetik und größ­ten­teils Ansichtssache. Der einzige objektive Mangel ist die Bremse.
(...) Insofern finde ich "dein" Wiki um ehrlich zu sein nicht ganz so hilfreich. (...) Ich fürchte die meisten werden hinterher nicht viel schlauer sein.
Das würde ich durchaus als Kritik an etwas auffassen, das Du gar nicht gelesen hast. Hättest Du den Artikel gelesen würdest Du nicht behaupten, dass der einzige Mangel die Bremse ist und der Rest blosse Kosmetik.

Willst du jetzt noch weiter Sätze aus meinen Beiträge so zusammenwürfeln, dass sie für dich passen?
dann solltest Du aber auch nicht im Zustand völliger Ahnungslosigkeit behaupten
Und was soll das bitte?
dass alles total super ist
hab ich nicht
und ich ein Nörgler
hab ich eigentlich auch nicht
Harry hat geschrieben:
berlinonaut hat geschrieben:... hinterher dann noch einige 100er an Reparaturen verschlungen ... sehr grobe Mängel ... als was ganz anderes entpuppt als erwartet oder angepriesen... eklatante Mängel ... auf das sie reingefallen sind ...
Ich bin nicht der Meinung, dass ein älteres Brompton un­wei­ger­lich diese Eigenschaften vereint.
Das sind Dinge, die passiert sind. Kannst Du im Bromptonautenforum nachlesen. Weder habe ich hier noch in der Kaufberatung behauptet, dass das bei einem älteren Brommi zwingend so sein muss. Schon wieder kritisierst Du pauschal wild in der Gegend umher ohne Dir die Mühe zu machen, mal das zu lesen was Du kritisierst.
hab ich schon wieder nicht

Finds anstrengend sich so zu unterhalten. Hier sind vermutlich so ziemlich alle einer Meinung zu den Gebrauchtpreisen, du musst keine offenen Türen einrennen ;)

Pibach
Moderator
Beiträge: 8329
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zuwachs, es ist ein Brompton

Beitrag von Pibach » So 1. Feb 2015, 22:33

Diskussion zur Eignung als Kinderrad abgetrennt. Hier hin.

Antworten

Social Media