Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Mein gefederter Freund :) (Jetstream mit Bafang BBS01)

Zeigt her, die Falträder! (Bilder)
Antworten
janito_
Beiträge: 106
Registriert: Do 1. Jun 2017, 02:33
Faltrad 1: Tern Link P9
Faltrad 2: Tern Verge X10
Faltrad 3: Dahon Jetstream EX
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mein gefederter Freund :) (Jetstream mit Bafang BBS01)

Beitrag von janito_ » Mi 2. Sep 2020, 02:30

Ich habe gerade meine erste nächtliche Probefahrt mit dem umgebauten Jetstream EX gemacht und so vollgefedert macht das Fahren ziemlich Spaß :). Ein paar Teile fehlen noch, bzw. müssen noch verändert werden. So macht das mitgelieferte 44er Kettenblatt das Jetstream zwar zur Super-Bergziege aber ich habe mir doch lieber noch ein 52er Blatt bestellt um den 2. Gang der Nabe besser nutzen zu können.
Ohne Schaltsensoren, die bei jedem Schaltvorgang die Motorleistung kurz unterbrechen, wird die Dual Drive Schaltung wahrscheinlich langfristig ziemlich in Mitleidenschaft gezogen werden. Ich kann zwar kurz die Bremse berühren - wenn ich das aber beim Schalten vergesse krachts mächtig in Nabe. Der Mittelmotor ist an dem Radl ziemlich unauffällig, der Einbau war recht einfach und der Motor lässt sich per USB Kabel und Software sehr gut nach den eigenen Wünschen konfigurieren. Schutzbleche, zumindestens vorne, werde ich in Verbindung mit den 55er Big Ben Reifen wahrscheinlich nur nach dem Umbau auf Scheibenbremse montiert bekommen. Ich werde nochmal berichten wenns fertig ist .

Bild

EmilEmil
Beiträge: 2156
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein gefederter Freund :) (Jetstream mit Bafang BBS01)

Beitrag von EmilEmil » Mi 2. Sep 2020, 10:02

janito_ hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 02:30
..................
Ohne Schaltsensoren, die bei jedem Schaltvorgang die Motorleistung kurz unterbrechen, wird die Dual Drive Schaltung wahrscheinlich langfristig ziemlich in Mitleidenschaft gezogen werden. Ich kann zwar kurz die Bremse berühren - wenn ich das aber beim Schalten vergesse krachts mächtig in Nabe. ........
Interessanter Umbau !
Wenn es bei einer Getriebenabe beim Schalten kracht, ist der plötzliche Nabentod allgegenwärtig. "langfristig ziemlich in Mitleidenschaft" ist nach meiner Ansicht ein frommer Wunsch. In Anbetracht der Tatsache, daß die Dualdrive nicht mehr gebaut wird, halte ich (persönliche Meinung !) einen Motor-Einbau, der die Nabe bei jedem Schaltvorgang, wie beschreiben, malträtiert, für eine Riesen-Dummheit. Schon die Mehrbelastung durch das zusätzliche Motordrehmoment (Den Stoß beim Schalten zunächst mal nicht thematisiert) wird die Lebensdauer der Nabe beeinträchtigen (negativ). Ein Stoßfaktor kann den Wert 3 oder noch mehr erreichen. Eine genaue Abschätzung ist sehr schwer zu machen. Ich würde alle Möglichkeiten ausschöpfen, um ein sanftes Wechseln der Nabengänge hinzubekommen. Darüber hinaus solltest Du Dir eine Ersatznabe (Dualdrive-Skandinavien-Ausführung, soll mehr Drehmoment abkönnen ?) ins Regal legen.
Viel Spaß mit dem Radl.

MfG EmilEmil

janito_
Beiträge: 106
Registriert: Do 1. Jun 2017, 02:33
Faltrad 1: Tern Link P9
Faltrad 2: Tern Verge X10
Faltrad 3: Dahon Jetstream EX
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mein gefederter Freund :) (Jetstream mit Bafang BBS01)

Beitrag von janito_ » Mi 2. Sep 2020, 13:51

Hi, das Problem mit der krachenden Nabe ist mir zum Glück bisher nur einmal passiert bis ich den Dreh mit dem Bremsgriff raus hatte. Bei meinem Tern Link mit Vorderradnabenmotor hatte ich diese Bremsabschalthebel damals nicht verbaut, halte sie aber in diesem Fall für sinnvoll da man die Bremse nur mit dem kleinen Finger kurz mal berühren muss und der Motor schaltet sich ab. Ich werde auf jeden Fall den Seilzug der Nabenschaltung mit einem Schaltsensor versehen - laut Pedelecforum scheint das in den neuen Ausführungen sehr gut zu funktionieren. Der Grund warum ich mich für eine E-Unterstützung entschieden habe ist weniger dem Bedürfnis geschuldet mit dem Rad durch die Gegend zu rasen, als meinem inzwischen etwas desolaten Gelenkzustand ( Arthrose ) und der höheren Reichweite. Den Anlaufstrom habe ich auf 20% eingestellt und die einzelen Stromstufen auch eher als leichten Rückenwind definiert :) - aber Dank für den Tip mit der Eratznabe - ich hatte das auch schon überlegt. Abgesehen von diesen unbestrittenen Nachteilen hat die Dual Drive am E Fahrrad aber auch einige Vorteile. So kann ich ohne zu treten beim Ampelstop in den 1. (Naben) Gang schalten und habe diese riesige Entfaltung wenn es doch mal schneller sein soll. Der Hauptgrund aber warum ich ein gefedertes Faltrad zum Umbau gesucht habe, sind mysteriöse Nackenschmerzen als Folge von plötzlichen Schlägen durch Schlaglöcher oder Huppel beim ungefederten Link ( auch mit BAReifen ) . Das Jetstream federt sowas gut weg :)

Antworten

Social Media