Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Java Air Aufbau

Zeigt her, die Falträder! (Bilder)
Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Carbongabeln

Beitrag von Splithub » Fr 11. Sep 2015, 18:44

Laut Hersteller 110kg, siehe:
http://www.javabikes.com/en/product_detail.aspx?id=106

Der Rahmen ist ja jetzt nicht soo wahnsinnig viel leichter als ein guter Standard-Seitenfalter. Wenn man in den Rahmen hineinleuchtet ist zu sehen, dass das Gelenk, welches bis auf den Bolzen und seine Sicherungsmade aus Alu besteht, vertrauenerweckend lang einlaminiert ist, hinten nicht nur in das waagerechte Rahmenrohr sondern auch in jenes zum tretlager.

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Carbongabeln

Beitrag von Splithub » So 13. Sep 2015, 10:12

Es rollt, der Rest kommt zuhause dran.

Edit:
Pibach hat geschrieben:Nur schade, dass hier die Möglichkeiten, das Rad kompakt in einen Koffer zu falten vrstl nicht bestehen bzw. dann Gabel rausbauen erforderlich würde.
Mit den Raedern schon, der Karton ist innen 55 x 50 x 15.
Dateianhänge
SAM_1441.JPG
SAM_1438.JPG
SAM_1436.JPG

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Carbongabeln

Beitrag von Splithub » Fr 25. Sep 2015, 18:42

Kurzer Zwischenstand.
Ich versuche derzeit das Bike mit vorhandenen Teilen und falls keine passenden vorhanden sind - so guenstig wie moeglich fahrfertig aufzubauen. Spaeter kommen dann "gewuenschte" Komponenten dazu - wenn sie mir erschwinglich erscheinen. Sattelstuetze samt Sattel habe ich vom FSIR geborgt - das solange mit den Originalteilen ab Werk auskommen muss. Lenksaeule ist momentan die 37cm FNHON mit mehr Vorwaertswinkel, die ich experimantal beschafft hatte - leider zu hoch.
MfG Daniel
Dateianhänge
1.jpg

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Carbongabeln

Beitrag von Pibach » Sa 26. Sep 2015, 20:26

Sind das 451er Räder?
Das Tretlager sieht recht hoch aus.
Mit dem Vorwärtswinkel der Lenksäule schon viel passender als mit der originalen.
Die Scheibenbremse dürfte ggf. mit den Bremsgriffen kollidieren beim falten.
Das Rad hat nen eigenen Thread verdient...

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Carbongabeln

Beitrag von Splithub » So 27. Sep 2015, 18:36

Das sind 406 Raeder, die 451er Geschichte habe ich fruehzeitig aufgegeben, zu viele Einschraenkungen. Tretlagerhoehe kann ich noch nicht beurteilen - hatte noch kein 20" Rad zuvor.
Die FNHON Lenksaeule faltet nach innen - was wegen der extrem breit bauenden Gabel sehr unguenstig ist.
Ich mach erstmal Pause - die Kiste ist vom Pech verfolgt (oder ich?), nichts klappt.
Die Sitzposition mit der Lenksaeule ist unfahrbar (Lenkermitte bis Sattelklemmung 75+ cm), ich warte auf eine Jetstream.
Vierkanttretlager und Vierkantkurbel passen nicht zusammen - JIS vs. ISO.
Ueber die großen Litepro Singlespeed Kettenblaetter...
http://world.taobao.com/item/5213589294 ... vKm#detail
...geht keine 9fach und keine 10fach Kette.
Sitzrohr ist zu gross, Sattelstuetze zu klein - konnte ich mit einer Lage hiervon fixen:
http://www.conrad.de/ce/de/product/2221 ... ransparent
Abstand Tretlager - Hinterachse ist nur 39cm, bereits 2 Gaenge von der Mitte (gerade Kettenlinie) ist der Schraeglauf grenzwertig, 1x10 kann imo kaum gehen.
Die Kojaks wollen auf Laenge von ca. 10cm nicht auf die Felgenschulter ploppen. Bin aber noch keinen Meter gefahren - klappt vielleicht noch.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8045
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Carbongabeln

Beitrag von Pibach » So 27. Sep 2015, 19:46

Splithub hat geschrieben:Tretlagerhoehe kann ich noch nicht beurteilen - hatte noch kein 20" Rad zuvor.
Tretlagerhöhe bei Dahon ist mit Kojak: 27,5 cm.
Weitere Geometriedaten hatte ich hier mal gepostet.
Die FNHON Lenksaeule faltet nach innen - was wegen der extrem breit bauenden Gabel sehr unguenstig ist.
Passt nicht? Evtl. passt das, wenn sie etwas kürzer ist, würde ich vermuten. Jedenfalls ist kleiner Schlagschutz sinnvoll, also Aufkleber an der Stelle, wo der Lenker anschlägt.
Die Sitzposition mit der Lenksaeule ist unfahrbar (Lenkermitte bis Sattelklemmung 75+ cm)
Klingt für mich nicht verkehrt. Ist wohl noch Luft, den Sattel etwas nach vorne zu schieben?
Die Jetstream ist wieder arg kurz.
Ich finde ja meine 31,5cm ganz passend.
Ueber die großen Litepro Singlespeed Kettenblaetter...
Das war aber klar, Singlespeed Blätter sind breiter. Das hatte ich ja ausführlich in meinem Umbau beschrieben.
Abstand Tretlager - Hinterachse ist nur 39cm, bereits 2 Gaenge von der Mitte (gerade Kettenlinie) ist der Schraeglauf grenzwertig, 1x10 kann imo kaum gehen.
39cm hat Dahon auch. Ich finde Die Geometrie übrigens ideal.
Durchaus üblich bei Rennrädern ist so um 40cm. Kürzer geht allerdings wegen der Radgröße nicht.
Das ergibt dann natürlich Problem beim Kettenschräglauf für 1x10. Die äußeren Gänge sind bei 1x10 dann nur Notgänge. Oder Du verbaust nur 8 Ritzel und sparst 2 ein. Wegen diesem Problem bin ich ja seinerzeit vom Mu Sl auf das Mu Ex mit Umwerfer gewechselt.

EmilEmil
Beiträge: 1478
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Carbongabeln

Beitrag von EmilEmil » Mo 5. Okt 2015, 10:52

Pibach hat geschrieben:.....
39cm hat Dahon auch. Ich finde Die Geometrie übrigens ideal.
Durchaus üblich bei Rennrädern ist so um 40cm. Kürzer geht allerdings wegen der Radgröße nicht.
Das ergibt dann natürlich Problem beim Kettenschräglauf für 1x10. Die äußeren Gänge sind bei 1x10 dann nur Notgänge. Oder Du verbaust nur 8 Ritzel und sparst 2 ein. Wegen diesem Problem bin ich ja seinerzeit vom Mu Sl auf das Mu Ex mit Umwerfer gewechselt.
Kleiner Hinweis:
Die Möglichkeit, mehr Ritzel zu verwenden, ergibt sich durch schmalere Ritzel, schmalere Distanzringe und schmalere Ketten. Shimano's Ritzelpakete mit 8,9,10 und 11 Ritzeln basieren auf dem gleichen Freilauf mit ca 36,5 [mm] Breite. Genaueres:
http://www.wikipedalia.com/index.php?ti ... Tabelle%29
Bei einer Klemmweite von 135 [mm] (Halbklemmweite 67,5 [mm]) und einem Abstand des kleinsten Ritzels von 5 [mm] zum Ausfallende, bleiben für den Bauraum des halben Nabenteils (Bis rechten Flansch plus Freiraum) 26,0 [mm] übrig ( 67,5 [mm] - 5 [mm] - 36,5 [mm] = 26,0 [mm]).
6,0 [mm] werden gebraucht für 1 x Speichendicke und Freiraum, so daß man mit ca 20 [mm] für den Abstand des rechten Flansches von der Nabenmitte rechnen muß. Weiter nach innen geht kaum, da die Speichenschräge dann nicht mehr groß genug ist, so daß die Speichenspannkraft dann zu hohe Werte (> 1400 [N]) annimmt. Die geometrische Mitte eines 8,9,10,11-fach Freilaufs ist dann ca 67,5 [mm] - 5 [mm] - 18,25 [mm] = 44,25 [mm] von der Nabenmitte Richtung Ausfallende entfernt. Die 44,25 [mm] würden auch den Abstand der Kettenlinie bezeichnen, falls eine geometrisch mittige Kettenlinie verwendet wird. Shimano (vgl. Werks-Unterlagen) hat Kettenlinien von ca 48 bis 50 [mm], also etwa einen guten Ritzelabstand nach außen (zu den kleineren Ritzeln !) verschobene Kettenlinien.
Bei nur einem Kettenblatt (1x8,1x9,1x10,1x11) ist der Kettenschräglauf auch nicht größer als bei einer 3-fach Konfiguration, bei dem für "Klein-Klein" oder "Groß-Groß" die beiden äußersten Ritzel nicht gefahren werden.
Daß die Länge der Kettenstreben in den Schräglauf eingeht, ist richtig. Die angeführten 40 [cm] von Rennrädern sind für ein Faltrad allerdings nicht angemessen, da die mehr liegende Sitzposition (Im Gegensatz zum Trekkingradler) eines Rennradlers mehr Gewicht auf das Vorderrad bringt. Für einen Faltradler (als Trekkingradler ?) halte ich eine Kettenstrebenlänge (bei sonst üblichen Abmessungen des Rahmens) um die 43 [cm] für angemessen (Wegen der Gewichtsverteilung !).

MfG EmilEmil

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Carbongabeln

Beitrag von Splithub » So 11. Okt 2015, 20:02

Bei dem schoenen Wetter heute doch mal eine schnelle Runde gedreht um vielleicht noch ein paar Schwachstellen zu finden. Die BB7 Bremsen sind sehr giftig - liegt vielleicht daran das es die MTB Variante und der Hebelweg unguenstig ist? Ich habe keine Postmount Saettel gefunden die sich mit 140er Scheiben kombinieren lassen. Die eigentlich fuer dieses Bike angeschafften Aquilas lassen sich nicht dreidimensional ausrichten - was an der Gabel aber noetig ist, Bremsaufnahme muss nachgearbeitet werden, steht nicht im 90Grad Winkel zur Achse. Bei jedem Losfahren ecke ich mit den Hacken am Hinterbau an, ungewohnt breit fuer mich. Ein Gang muss reichen bis ich mich fuer die eine Schaltung entscheide, Entfaltung ist 6m (56/14) - passt sehr gut und ist "Magic Gear". Tretlagerhoehe ist 26,5
Dateianhänge
lo.jpg
P1060012.JPG

Herakles
Beiträge: 144
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 20:50
Faltrad 1: Hercules Old School
Faltrad 2: Mifa (Baustelle)
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Bad Windsheim

Re: Carbongabeln

Beitrag von Herakles » So 11. Okt 2015, 20:48

Splithub hat geschrieben: (56/14) - passt sehr gut und ist "Magic Gear".
Wow, derzeit fahre ich 45-16 und komme bei Gegenwind bereits ins Schnaufen. Alle Achtung!

Schickes Rad, übrigens.
Sind das 406er Felgen? Welche Reifen passen da max. durch?

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Carbongabeln

Beitrag von Splithub » So 11. Okt 2015, 21:09

Herakles hat geschrieben:
Splithub hat geschrieben: (56/14) - passt sehr gut und ist "Magic Gear".
Wow, derzeit fahre ich 45-16 und komme bei Gegenwind bereits ins Schnaufen. Alle Achtung!

Schickes Rad, übrigens.
Sind das 406er Felgen? Welche Reifen passen da max. durch?
Das sind 406 Raeder, passen wird schaetze ich 2,0 - was ich auch gern moechte, aber die verfuegbaren leichten Reifen sind arg teuer und passen nicht zu dem Budget Aufbau, ich warte auf ein Schnaeppchen. Die Uebersetzung ist nur minimal laenger als bei meinem FSIR (original 52/10) mit 5,88m bei BigApple Reifen, da kann man bei einer Steigung oder Gegenwind nicht mal aufstehen weil das Bike so winzig ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste